05. März 2024

IZURA - Neue Maßstäbe für individualisiertes, kreislauffähiges Design

Mit IZURA präsentiert Zumtobel auf der Light+Building 2024 das Konzept für eine Pendelleuchte der nächsten Generation. Sie bietet durch ihren modularen Aufbau schier unendliche Individualisierungsmöglichkeiten und erfüllt alle Kriterien eines kreislauffähigen Produktdesigns. Im Rahmen eines Co-Creation-Ansatzes können die Nutzer*innen die Leuchte mittels digitalem Profildruck individuell gestalten.

IZURA wurde nach den Zumtobel Circular Design Rules (CDR) konzipiert und berücksichtigt optimal die Bedürfnisse und Anforderungen der Kreislaufwirtschaft. Dazu zählen beispielsweise ein plastikfreier Reflektor aus abbaubaren Biokompositen und ein Gehäuse aus recyclebarem Stahlblech [Bild: Zumtobel Lighting GmbH]

Die Konzeptleuchte IZURA setzt ganz auf individualisierbares Design. Damit wäre die Anpassung des Gehäusedesigns mit jeder erdenklichen Farbe und Oberflächenstruktur nach persönlichen Wünschen vorstellbar. Ob spezielle Pantone-Farbtöne, komplexe Muster, individuelle Schriftzüge oder Fotos, ob glatte Oberflächen oder fühlbare Strukturen – die Pendelleuchte ließe sich in vielfältiger Weise passgenau auf die Wünsche der Nutzer*innen zuschneiden [Bild: Zumtobel Lighting GmbH]

Die Konzeptleuchte IZURA setzt ganz auf individualisierbares Design. Damit wäre die Anpassung des Gehäusedesigns mit jeder erdenklichen Farbe und Oberflächenstruktur nach persönlichen Wünschen vorstellbar. Ob spezielle Pantone-Farbtöne, komplexe Muster, individuelle Schriftzüge oder Fotos, ob glatte Oberflächen oder fühlbare Strukturen – die Pendelleuchte ließe sich in vielfältiger Weise passgenau auf die Wünsche der Nutzer*innen zuschneiden [Bild: Zumtobel Lighting GmbH]

Das Konzept sieht ein modulares Produktdesign vor, das aus gerade einmal 40 Einzelkomponenten besteht und ganz ohne Verschweißen auskommt. Dadurch wäre es möglich, das Gehäuse besonders einfach zu wechseln, ohne die verbleibenden Komponenten aufwändig austauschen zu müssen. Dies spart Ressourcen und sorgt für mehr Nachhaltigkeit [Bild: Zumtobel Lighting GmbH]

Ein digitaler Produktpass wird ein Maximum an Transparenz und Rückverfolgbarkeit entlang des gesamten Lebenszyklus aufzeigen. IZURA bündelt wegweisende Schlüsseltechnologien der Zukunft in einer einzigartigen Leuchte und erfüllt gleichzeitig alle Anforderungen an ein menschenzentriertes Licht im Raum.



Wie kaum eine andere Leuchte zuvor setzt die Konzeptleuchte IZURA ganz neue Maßstäbe für individualisiertes Design. Die Studie zeigt deutlich, wie sich in Zukunft dank digitalem Profildruck in kleinsten Auflagen der Weg für bisher nicht gekannte Möglichkeiten der Individualisierung und Anpassung ebnen lässt. Damit wäre die Anpassung des Gehäusedesigns mit jeder erdenklichen Farbe und Oberflächenstruktur nach persönlichen Wünschen vorstellbar. Ob spezielle Pantone-Farbtöne, komplexe Muster, individuelle Schriftzüge oder Fotos, ob glatte Oberflächen oder fühlbare Strukturen – die Pendelleuchte ließe sich in vielfältiger Weise passgenau auf die Wünsche der Nutzer*innen zuschneiden.

Dabei zeigt das Konzept der Leuchte auch, wie sich höchste Ansprüche in puncto Nachhaltigkeit realisieren lassen. Sie wurde nach den Zumtobel Circular Design Rules (CDR) konzipiert und berücksichtigt optimal die Bedürfnisse und Anforderungen der Kreislaufwirtschaft – von der Beschaffung bis hin zur Wiederverwertung. Möglich wird dies etwa mit einem plastikfreien Reflektor aus abbaubaren Biokompositen und einem Gehäuse aus recyclebarem Stahlblech. Zudem könnte die Leuchte unter Niedrigenergie-Bedingungen gefertigt werden, womit ehrgeizige Ziele hinsichtlich Klimaschutz und einem schonenden sowie bewussten Umgang mit natürlichen Ressourcen unterstützt würden.

Das Konzept sieht ein modulares Produktdesign vor, das aus gerade einmal 40 Einzelkomponenten besteht und ganz ohne Verschweißen auskommt. Dadurch wäre es möglich, das Gehäuse besonders einfach zu wechseln, ohne die verbleibenden Komponenten aufwändig austauschen zu müssen. Dies spart Ressourcen und sorgt für mehr Nachhaltigkeit.

Digitale Produktidentität begleitet den gesamten Lebenszyklus
Darüber hinaus zeigt das Konzept der IZURA-Pendelleuchte neue Möglichkeiten einer vollständigen digitalen Produktidentität: Ein digitaler Produktpass belegt, wie sich die digitale Identität in Zukunft während des gesamten Produktlebenszyklus umsetzen lässt. Er enthält alle relevanten Angaben zu Herstellung, Material, Wartung und Wiederverwendung und beantwortet viele Detailfragen zum optimalen Umgang mit der Leuchte. Online abrufbar wären so beispielsweise umfassende Informationen dazu, wie die Pendelleuchte zerlegt und recycelt werden kann – und welche Bestandteile sich für einen Wiederverkauf, eine Aufbereitung oder Rückgewinnung wertvoller Materialien eignen. Die neuen digitalen Services könnten zukünftig den Weg für eine funktionierende Kreislaufwirtschaft bereiten.

Zudem könnte der digitale Produktpass einen Echtheitsnachweis beinhalten, der die Leuchte vor Nachahmern schützt und im Stil eines Produkttagebuchs Wissenswertes zu Einsatz, Pflege und Handhabung dokumentiert. Dies bildet die optimale Datenbasis für maßgeschneiderte Serviceangebote entlang des gesamten Lebenszyklus – von der Erstinstallation bis zum Recycling.

Des Weiteren sieht das Konzept der IZURA-Pendelleuchte vor, weiterführende After-Sales-Services zu bieten: So würde die digitale Produktidentität den einfacheren Zugriff auf Ersatzteilbestellungen oder das schnelle Management von Garantiefällen ermöglichen.

Optimal auf die Bedürfnisse von Menschen abgestimmtes Lichterlebnis

Und nicht zuletzt demonstriert das Konzept der IZURA eine ganz neue Dimension der kabellosen Ansteuerung per App oder Fernbedienung – und zwar perfekt abgestimmt auf die jeweilige Nutzungssituation und die Personen, die sich im Raum aufhalten. Vorgesehen ist eine Ausstattung mit der neuesten Generation von DALI-Treibern, mit denen sich die Leuchten flexibel und nach Bedarf hoch- und runterdimmen lassen. Außerdem wird es möglich, die Leuchten besonders einfach und nahtlos in das Gebäudemanagement einzubinden, wodurch ein Plus an Komfort, eine geringere Blendwirkung sowie eine nachhaltige, zielgerichtete und besonders ressourceneffiziente Nutzung entstehen können.




 
 

Aktuelle JobAnzeigen

Seit 2002 vermittelt on-light JOBS - ON-LIGHT-jobs.com - Das Jobportal im Lighting Business!

Aktuelle Branchennews

QUADRATUBE von Sammode - Innovation trifft Tradition

Sammode präsentierte im Rahmen der Milan Design...

Jubiläumseditionen zum 150. Geburtstag von Louis Poulsen

Das 1874 gegründete Unternehmen zelebriert im...

Mean Well NFC LED-Treiber mit kompakten Abmessungen

Der Distributor Schukat nimmt die Mean Well...

Lichtumrüstung mit wenigen Handgriffen

Von einer energieintensiven, schummrigen...

ZEPHYR - Minimalismus & Flexibilität

Dynamisch, flexibel, nachhaltig - Zephyr von...

Raum für Erfolg

Neue Bürokonzepte für eine zeitgemäße...

Signify präsentiert neue Produkte, digitale Tools und neue Markenkampagne

Unter dem Titel „Make light work“ hat Signify...

EGLO PROFESSIONAL - Neuheiten garantieren optimale Beleuchtungslösungen

Sechs Neuheiten vorgestellt - Neue innovative...

TALQ Konsortium veröffentlicht die Version 2.6.0 des Smart City Protokolls

Neue Version bringt mehr Farbe und Kontrolle in...

Produkt des Monats

Anzeige

Produkt des Monats
April 2024

WALL 28 – Ein Licht für die Wand



Projekt des Monats

Anzeige

Projekt des Monats
April 2024

FREE CITY FREISTADT - Zukunftsweisende Homebase



Im Portrait

Im Portrait

Klares Design mit Innovation vereint



Newsletter

 

 

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de