26. Januar 2024

ERCOplay - Licht zum Sehen, Hinsehen und Anfassen

Drei Beleuchtungsprinzipien prägen seit den 1950er Jahren die Lichtplanung: das Licht zum Sehen, das Licht zum Hinsehen und das Licht zum Ansehen – seit jeher Basis der Lichtphilosophie bei ERCO. Für den Messeauftritt auf der Light+Building 2024 gibt ERCO Richard Kellys Grammatik des Lichts nun einen Twist: Statt Licht zum Ansehen gibt es für die Messebesucher Licht zum Anfassen.

Licht zum Sehen, Hinsehen und Anfassen: ERCOplay auf der Light+Building 2024 [Bild: Erco GmbH]

ERCOplay, ein exklusiver Gang auf einer zweiten Ebene des Messestandes, birgt spannende, interaktive Beleuchtungsaufgaben. Hier können Lichtenthusiasten selbst aktiv werden, mit Licht und Leuchten experimentieren – in verschiedensten Maßstäben von ganz klein bis ganz groß.



ERCOplay – das bedeutet, spielerisch mit Licht und Produkten zu interagieren. Für Besucher in Frankfurt heißt es daher ‚hands on light‘. Jeder ist eingeladen, seinem Können, seiner Neugier und Experimentierfreude freien Lauf zu lassen. Sechs Stationen mit verschiedenen Beleuchtungsaufgaben wecken den Spieltrieb eines jeden Lichtenthusiasten. Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt, Registrierungen für Zeitslots sind hier möglich [<-- Link].

ERCOplay - In 6 Stationen Lichtexpertise unter Beweis stellen   
ERCO präsentiert sich auf einem Messestand, der nach traditionellem Verständnis einer reinen Produktpräsentation eigentlich keiner ist: Er ist eher ein Spielfeld, das nach Kellys Dreiklang neben Licht zum Sehen und Ansehen auch Licht zum Anfassen bietet. Spieltrieb ist herzlich willkommen. ERCOplay ist ein interaktiver Gang auf einer zweiten Ebene über den Anwendungsbereichen sowie der Bar. Hier heißt es ‚hands on light‘: Ein Spiel mit dem Licht, bei dem Besucher in 15 Minuten sechs Stationen durchlaufen und sich dabei unterschiedlichen Beleuchtungsaufgaben stellen. Vom Einleuchten kleiner Objekte mit der neuen Axis Vitrinenbeleuchtung bis zum präzisen Ausrichten von Strahlern und Scheinwerfern. Die besten Spieler dürfen sich selbstverständlich über einen Preis freuen.

Vitrinenbeleuchtung, Lichtbandsystem & Co. - Neue Produktlösungen in Aktion
Nicht nur bei den Spielstationen von ERCOplay, sondern auf der gesamten Standfläche dürfen Besucher die neuesten Produktlösungen der Lichtfabrik erwarten. Das Lüdenscheider Unternehmen hat sein Portfolio im Anwendungsgebiet der Ausstellungsbeleuchtung signifikant erweitert. Für die große Magie auf kleiner Bühne bietet ERCO mit Axis seit diesem Jahr auch Vitrinenbeleuchtung. Ein Lichtbaukasten, der den Benchmark für Lichtqualität in Vitrinen setzt und miniaturisierte sowie digital steuerbare Stableuchten, Anbauleuchten und Halbeinbauleichten umfasst.

Von kurzen Lichtstäben bis zu langen Lichtbändern gehen die Beleuchtungslösungen über zu Invia48V – einem modularen Lichtbandsystem für Museen und Galerien, öffentliche Gebäude oder Büros, das mehr ist, als bloß ein Gestaltungselement: Es kann für vielfältigste Beleuchtungsaufgaben eingesetzt werden, von einfacher Grundbeleuchtung bis hin zu dramatischer Akzentbeleuchtung. Der Clou zeigt sich in der Wandflutung, die sich durch hervorragende Gleichmäßigkeit auszeichnet – selbst über Raumecken hinweg. Weitere Produkt-Highlights zum Sehen und Anfassen sind Quinta Einbaustrahler mit Darklight Linsen für unschlagbar präzise Lichtlenkung und noch besseren Sehkomfort. Außerdem die Neuauflage des Topseller-Strahlers Optec, der bewährt hohe Lichtqualität mit unschlagbarer Effektivität (gemessen in lx/W) und besonderer Langlebigkeit verbindet. Und so, wie die Leuchten auf maximale Langlebigkeit ausgelegt sind, wurde auch der Messeauftritt auf der Light+Building 2024 nachhaltig konzipiert.

Langlebigkeit - Teil der Leuchten-DNA, Basis des Messekonzepts

Für ERCO ist Nachhaltigkeit nicht nur an eine klimaneutrale Fertigung geknüpft – sie zeigt sich darüber hinaus auch in der Lebensdauer der Produkte. Mit „Lighting Durability: 20 Jahre Service Life“ formuliert ERCO das Entwicklungsziel, besonders langlebige, wirtschaftliche und nachhaltige Lichtlösungen zu konstruieren. Dieser Ansatz wird im Messeauftritt weitergeführt und so fußt auch das Standkonzept auf der nachhaltigen Nutzung eingesetzter Materialien.

Ein Messestand im klassischen Sinne ist ein für die Produktpräsentation maßgeschneiderter Raum für den einmaligen Gebrauch. In Zeiten von Rohstoffknappheit, Klimawandel und zu Recht gefordertem „grünen Umdenken“ hat ERCO den diesjährigen Auftritt auf der Light+Building konsequent nachhaltig gedacht und konzipiert. Bauteile oder Materialien werden weggelassen, die nicht unbedingt benötigt werden, vor Ort bereits vorhandene Elemente werden sinnvoll in die Standarchitektur eingeplant. Angefangen beim Boden für den Stand: Anstatt einen allein für die Messewoche gebauten Boden zu nutzen, wurde der Hallenboden in das Standkonzept integriert.

Man entscheidet sich, Materialien und Objekte zu nutzen, die schon lange in Nutzung sind, nach der Messe weiter im Gebrauch bleiben oder recycelt werden können. Etwa Roadcases, die bei ERCO jahrelang für lokale Messen genutzt werden und schon Events auf der ganzen Welt gesehen haben. Sie werden als Präsentationstische, neu bestückt mit Innovationen, eingesetzt und nach der Light+Building wieder auf die Straße gehen. Außerdem nutzt man erneut das Rahmentragwerk des 2018er Light+Building Standes und der Gang für ERCOplay ist ein Mietgerüst, das nach der Messe weiterverwendet wird.

Bedruckte Stoffe mit Produktmotiven bekommen nach Ende der Messe ein zweites Leben als Tasche. Alles in allem ist der Stand zu 70% wiederverwertbar und besteht größtenteils aus Mietgegenständen sowie Objekten, die auch nach der Messe bei ERCO im Einsatz sein werden. Ein Statement gegen Wegwerfmentalität und für Langlebigkeit.  

Erco in Halle Halle 5.1 auf dem Stand B20.




 
 

Aktuelle JobAnzeigen

Seit 2002 vermittelt on-light JOBS - ON-LIGHT-jobs.com - Das Jobportal im Lighting Business!

Aktuelle Branchennews

SYLVANIA – Seit 100 Jahren wegweisende Beleuchtung

Die Sylvania Group, ein bedeutender Akteur in der...

MDW 2024 - L&L Luce&Light „Im Mondschein” @ADI Design Museum mit ddn HUB

Eine neue Ausgabe des Fuorisalone auf der Milano...

CLAM - A pearl of light

Fritz Hansen erweitert die Leuchtenserie Clam im...

IR Quattro HD DALI duo – Application Controller für zwei Lichtkanäle

Der High-End-Präsenzmelder IR Quattro HD DALI duo...

OptecNew - Die neue Generation eines Universaltalents

Der ERCO Topseller: noch nachhaltiger und...

LTS im Fokus der Nachhaltigkeit

Nachhaltiges Bürogebäude De Langen & Van den Berg...

High End Lichtsteuerung für den neuesten Mixed-Use-Komplex in Vietnam

Tridonic liefert hochmoderne Lichttechnik für die...

Im Dialog mit dem Licht

Seit über 60 Jahren macht Artemide die Welt...

LEDVANCE macht Smart Home noch einfacher

LED- Lampen nun auch über Matter-Standard...

Restaurant Walters - Innovativer, kulinarischer Hotspot

Der Hauptsitz der WALTER GROUP, zu welcher auch...

Produkt des Monats

Anzeige

Produkt des Monats
April 2024

WALL 28 – Ein Licht für die Wand



Projekt des Monats

Anzeige

Projekt des Monats
April 2024

FREE CITY FREISTADT - Zukunftsweisende Homebase



Im Portrait

Im Portrait

Klares Design mit Innovation vereint



Newsletter

 

 

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de