02. November 2010

Punktlandung mit LED - Langlebig und ressourcenschonend

Als erster namhafter Hersteller bietet OSRAM mit Zelion H LED-Modulen eine robuste und flexibel nutzbare Lösung für die langlebige und ressourcenschonende nächste Generation der Flugfeldbeleuchtung. Ein immer höheres Passagier- und Frachtaufkommen im weltweiten Luftverkehr stellt auch höhere Anforderungen an die Sicherheit. Ein besonderes Augenmerk der Flughafenbetreiber liegt hier auf der Beleuchtung von Start- und Landebahnen sowie Rollbahnen. In diesen Bereichen setzen sich zunehmend effiziente und langlebige LED-Module wie Zelion H als zukunftsfähige Lösung für Befeuerungen durch.

Flughafenbefeuerung wird mit LED effizient und langlebig [Bild: Osram GmbH]

Zelion H LED-Module: Eine robuste und flexibel nutzbare Lösung für die nächste Generation der Flugfeldbeleuchtung [Bild: Osram GmbH]

Lichtemittierende Dioden bieten für die Flughafenbefeuerung überzeugende Vorteile gegenüber herkömmlichen Leuchtmitteln: Sie sind energieeffizient, langlebig und äußerst resistent gegen Temperaturschwankungen. So sparen die Dioden nicht nur Energie ein, sondern reduzieren auch den Wartungsaufwand. OSRAM bietet nun mit dem Zelion H LED-Modul ein neues System, das für den Einsatz in der Befeuerung konzipiert wurde und eine 48W-Halogenlampe ersetzt.



Bei der Entwicklung von Zelion H bestand eine große Herausforderung darin, ein geeignetes Reflektordesign zu finden, das sowohl den spezifizierten hohen Temperaturen standhält als auch die in den Normen geforderte Abstrahlcharakteristik ermöglicht. In einem weiteren Schritt galt es ein Materialsystem aus Reflektor, Kleber und Platine zu finden, das den Reflektor zuverlässig mit der Platine verbindet – was in Anbetracht der extremen Anforderungen (Landungen und Überrollen), die für die Flugfeld-Befeuerung gelten, besonders wichtig ist.

Anspruchsvolle Tests während der Entwicklung
OSRAM setzte seine langjährige Erfahrung im Bereich des Flugfelds in der Evaluierung während der Entwicklung von Zelion H ein: „Operation-Life-Tests“, bei denen die Module bei maximalen Temperaturen betrieben werden, gehörten ebenso zum Standardprogramm wie „Power-Temperature Cycle Tests“, während derer die Module im Betrieb innerhalb von einer Stunde von der minimalen auf die maximale Temperatur gebracht wurden. Neben diesen Prüfungen haben Zelion LED-Module auch im FAA Sinus Test (AC 150/5345-46C) unter Beweis gestellt, dass sie den Schocks und Vibrationen des Flughafenalltags standhalten.

Viele Applikationen mit nur einem Modul
OSRAM Zelion H decken eine Vielzahl unterschiedlicher Flugfeld-Applikationen durch ein einziges, flexibel verwendbares Modul mit vier LED ab. Die beiden Reflektorvarianten 6° und 10° erweitern den Einsatzbereich des LED-Moduls auf nahezu alle Arten der Airfield-Befeuerung. Sie können von allen namhaften OEM in bestehende Feuer integriert werden und sind in den Lichtfarben weiß, rot, blau und grün verfügbar. Dies ermöglicht einen internationalen Einsatz der Leuchten, da alle weltweit relevanten Normen erfüllt werden.

Energieeffizienz und reduzierter Wartungsaufwand
Ein besonderes Merkmal der Zelion H LED-Systeme ist ihre Energieeffizienz. Sie erreicht 2000 cd/W, was einer Energieeinsparung von 75 Prozent gegenüber einer Halogenlösung (500 cd/W) entspricht. Eine 48W-Halogenlampe (24 kcd) kann zudem durch nur vier LED mit insgesamt 19W (38 kcd) ersetzt werden, was weitere Einsparpotenziale schafft.

Das hilft nicht nur Energie zu sparen, sondern wirkt sich auch positiv auf die CO2-Bilanz des Flughafens aus. Auf diese Weise profitiert auch die Umwelt vom Einsatz der LED-Systeme. Zusätzlich zu der Energieeinsparung tragen sie noch auf eine andere Weise zu einer erheblichen Betriebskostenreduktion bei: Bis zu drei Jahren können Zelion H Module ununterbrochen eingesetzt werden. Sie sind also auch in punkto Lebensdauer anderen Leuchtmitteln weit überlegen, denn die Lebensdauer einer Halogenlampe beträgt ca. 3000 Stunden, die einer LED-Lösung mindestens 25.000 Stunden.




 
 

Neue Stellenanzeigen

Seit 2002 vermittelt on-light JOBS - ON-LIGHT-jobs.com - Das Jobportal im Lighting Business!

Aktuelle Branchennews

Smart City - Mehr Sicherheit durch vernetztes Licht

Innovative Licht-Konzepte können entscheidend zur...

ONELINE – A line of light

Oneline ist eine Zusammenarbeit zwischen Fritz...

Tridonic LED-Treiber erhalten weltweit erste Zhaga-Book-24-Zertifizierung

Outdoor LED-Treiber können noch leichter mittels...

Plissierte Kunstwerke - Klassiker von LE KLINT

LE KLINT steht für gefaltete Papierleuchten. Seit...

Raumöffnende Lichtakzente in der Raiffeisenbank Kaisten

Was ursprünglich als einfacher Umbau der...

Nachhaltig, kreislaufgerecht und sozial verträglich Bauen

Nimbus und Häfele unterstützen Gewinnerteams beim...

INVENTARIO Ausgabe 16

2010-2022: 12 Jahre freie, intensive...

Discover the world of Blu2Light

Neue Webseite für Blu2Light online - Keine Frage,...

Am Puls der Zeit - Highlights der Light+Building Autumn Edition

Was für die Branchen der Light+Building im Fokus...

Private Assets AG übernimmt InstaLighting GmbH

Die Beteiligungsgesellschaft „Private Assets AG“...

Ilmenauer Straßenleuchten auf Sendung mit funkbasiertem Monitoring-System

Erster SmartCity-Testaufbau des IMMS im Projekt...

EMX – Das Downlight mit Patent für alle Fälle

Passt nicht, gibt’s nicht! – So lassen sich die...

Produkt des Monats

Anzeige

Produkt des Monats
August 2022

APPLY – Kompakte und geometrische Linien



Projekt des Monats

Anzeige

Projekt des Monats
August 2022

UKB - Gesundheitscampus im besten Licht



Im Portrait

Im Portrait

Handgefertigte Premiumleuchten für den maritimen Bereich



Newsletter

 

 

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de