10. Oktober 2023

TUGRA - Connecting Spaces

Dank der Varizon-Technologie lassen sich mit der neuen Tugra von TRILUX insgesamt acht verschiedene Lichtverteilungen realisieren. Basierend auf Primäroptiken, Prismen im Leuchtenprofil und Prismenfolien lässt sich die Tugra passgenau konfigurieren, um anwendungsspezifisch maximale Lichtqualität zu gewährleisten. Qualitätsmerkmale wie UGR19 und die Bildschirmarbeitsplatztauglichkeit (BAP) können so ebenfalls umgesetzt werden. Hochwertige LEDs mit einer exzellenten Farbwiedergabe (CRI 90) garantieren eine Lichtqualität auf allerhöchstem Niveau, optional erhältliche Lichteinheiten mit Indirektanteil ermöglichen eine zusätzliche Deckenaufhellung.

TUGRA - Connecting Spaces [Bild: TRILUX GmbH & Co.KG]

TUGRA - Perfektes Licht [Bild: TRILUX GmbH & Co.KG]

TUGRA - Perfektes Licht [Bild: TRILUX GmbH & Co.KG]

Längen in 300 mm Schritten: Passt immer perfekt: erhältlich in Längen von 300 mm bis 2.100 mm in 300 mm Schritten [Bild: TRILUX GmbH & Co.KG]

Dank des intelligenten Längenkonzepts lassen sich mit der Tugra 1:1 Sanierungen besonders einfach umsetzen [Bild: TRILUX GmbH & Co.KG]

Durch die Kombination aus konventionellem Kunststoff und thermoplastischem Material für die Endkappen erreicht die Tugra bereits als Standardausführung die Schutzart IP66 [Bild: TRILUX GmbH & Co.KG]

Ein barrierefreier Kabelkanal in der Tugra bietet den benötigten Freiraum für beleuchtungsfremde Kabel, z.B. Glasfaser- oder POF-Lösungen zur Datenübertragung [Bild: TRILUX GmbH & Co.KG]

Auf Wunsch ist die Tugra mit einem intelligenten Kopfstück mit Sensorik erhältlich, z.B. zur Personenerfassung [Bild: TRILUX GmbH & Co.KG]

Auf Wunsch können kundenspezifische Kameramodelle in die Module integriert werden [Bild: TRILUX GmbH & Co.KG]

Eine universelle Montageplatte ermöglicht die einfache und flexible Integration weiterer Gewerke in das Beleuchtungsnetzwerk, beispielsweise externe Notlicht-Hinweisschilder oder Kameras [Bild: TRILUX GmbH & Co.KG]

Die Endkappe der Tugra ist als Standard-Version in den vier Farben Weiß, Hellgrau, Dunkelgrau und Schwarz erhältlich. Darüber hinaus sind Tugra Einzelleuchten ab einer Auflage von 250 Stück auch als Sonderanfertigung in jeder RAL-Farbe möglich [Bild: TRILUX GmbH & Co.KG]

Design und Lichtqualität machen den Unterschied: Mit Parkhaus-Optiken mit indirektem Lichtanteil, einer hohen Schutzart und smarten Zusatzfunktionen wie Lichtmanagement und mitlaufendem Licht setzt die Tugra einen neuen Standard in der Parkhausbeleuchtung [Bild: TRILUX GmbH & Co.KG]

Die Tugra trotzt Hitze, Kälte und Vibrationen ebenso zuverlässig wie Staub und Feuchtigkeit – und überzeugt dabei mit höchster Lichtqualität (CRI90), selbst in anspruchsvollen Bereichen wie der Lebensmittelproduktion [Bild: TRILUX GmbH & Co.KG]

Das Auge kauft mit: Die Tugra überzeugt durch maßgeschneidertes Licht für den Handel – zum Beispiel mit Efficient White für beste Warendarstellung oder UGR19 für den Kassenbereich. Dazu kommt ein attraktives unverwechselbares Design. Optionale IoT-Module läuten die Zukunft des Handels ein [Bild: TRILUX GmbH & Co.KG]

Hochwertiges Licht, maßgeschneiderte Optiken – zum Beispiel für asymmetrisches Tafellicht – und flexible Montageoptionen machen die Tugra zur Allround-Lösung für Schulen, Hochschulen und andere Bildungseinrichtungen [Bild: TRILUX GmbH & Co.KG]

Das Design harmoniert perfekt mit dem Industrie-Charme moderner New-Work-Architekturen. Dank der hohen Lichtqualität (UGR19) eignet sich die Tugra auch für Bildschirmarbeitsplätze – und kann mit IoT-Modulen die Digitalisierung im Büro vorantreiben [Bild: TRILUX GmbH & Co.KG]

Um Längen flexibler - Egal, wie groß oder klein der Raum ist – durch ein extrem flexibles Längenkonzept passt sich die Tugra perfekt an jede Raumgröße an, wahlweise als Einzelleuchte oder Lichtlinie. Zur Wahl stehen sieben verschiedene Modulgrößen, die in 300 mm Schritten wachsen und sich frei kombinieren lassen – angefangen bei der kompakten 300 mm Variante bis hin zum größten 2.100 mm Modul. Besonders clever: Alle Modulgrößen sind wahlweise als Leuchte oder Blindstück erhältlich, ideal für passgenau konfigurierte Lichtlinien.



Smarte Sanierungslösung
Dank des intelligenten Längenkonzepts lassen sich mit der Tugra 1:1 Sanierungen besonders einfach umsetzen. Passend dazu besitzt die Leuchte eine durchgängige Montagerinne für die Halteclips, so dass vorhandene Montagepunkte genutzt werden können. Ideal für alle, die sich Großes vorgenommen haben: Mit der 2.100 mm Variante sind selbst umfangreiche Projekte schnell umgesetzt.

IP66-Endkappe neu gedacht
Komme, was da wolle – die Tugra hält dicht. Durch die Kombination aus konventionellem Kunststoff und thermoplastischem Material für die Endkappen erreicht die Tugra bereits als Standardausführung die Schutzart IP66. Praktisch: Die Endkappe bietet fünf verschiedene Einspeisungsoptionen – z. B. stirn- und kopfseitig – und erreicht auch ohne klassischen Würgenippel die erforderliche Dichtigkeit. Das vereinfacht und beschleunigt die Installation.

Smartes Modul mit Sensorik
Auf Wunsch ist die Tugra mit einem intelligenten Kopfstück mit Sensorik erhältlich, z.B. zur Personenerfassung. Dabei steuert die Sensorik wahlweise die Einzelleuchte oder individuell angeschlossene Leuchtengruppen und kann auch smarte Anwendungen wie mitlaufendes Licht in Parkhäusern und Logistikanwendungen umsetzen. Eine nachträgliche Umrüstung ist über die Endkappen schnell und einfach erledigt.

Integrierter barrierefreier Kabelkanal

Der Flexibilität und Komplexität sind keine Grenzen gesetzt: Ein barrierefreier Kabelkanal in der Tugra bietet den benötigten Freiraum für beleuchtungsfremde Kabel, z.B. Glasfaser- oder POF-Lösungen zur Datenübertragung. Aber auch für die Nutzung zur Durchgangs- oder Notlichtverdrahtung bietet der integrierte Kabelkanal entsprechenden Freiraum, um in Rekordzeit von einem Ende der Leuchte zum anderen zu gelangen.

Modul mit Kamera oder WiFi-Repeater

Kameras bzw. 3D-Scanner sorgen in Parkhäusern und Logistik-Bereichen für ein hohes Sicherheitsgefühl. Auf Wunsch können kundenspezifische Kameramodelle in die Module integriert werden. Über ein Modul mit WiFi-Repeater lässt sich auch unter schwierigen architektonischen Rahmenbedingungen ein stabiles WLAN bis in den letzten Winkel umsetzen – beispielsweise in Parkhäusern oder Supermärkten.

Universelle Montageplatte
Für jeden Job zu haben: Eine universelle Montageplatte ermöglicht die einfache und flexible Integration weiterer Gewerke in das Beleuchtungsnetzwerk, beispielsweise externe Notlicht-Hinweisschilder oder Kameras.

Farbenvielfalt
Die Endkappe der Tugra ist als Standard-Version in den vier Farben Weiß, Hellgrau, Dunkelgrau und Schwarz erhältlich. Darüber hinaus sind Tugra Einzelleuchten ab einer Auflage von 250 Stück auch als Sonderanfertigung in jeder RAL-Farbe möglich - beispielsweise individuell in Unternehmensfarben.

Design - Überzeugt, wo andere langweilen
Die Tugra verbindet eine hohe Schutzart mit einem ebenso hohen ästhetischen Anspruch: Mit ihrer zylindrischen Bauform und den charakteristischen Endkappen bringt die Tugra ein neues Design-Niveau in anspruchsvolle Anwendungen wie Parkhäuser, Lager- und Produktionsstätten. Besonders attraktiv: die Tugra als Lichtlinie. Dabei wertet das moderne Leuchtendesign funktionale Industrie-Architekturen ebenso auf, wie moderne New-Work Bereiche.




 
 

Aktuelle JobAnzeigen

Seit 2002 vermittelt on-light JOBS - ON-LIGHT-jobs.com - Das Jobportal im Lighting Business!

Aktuelle Branchennews

Wegweisendes Konzept für nachhaltigen Scheinwerfer

Der international aufgestellte...

HOBA - Industrielle Produktion auf der Suche nach der "perfekten Unvollkommenheit"

Angeregt durch das Bild eines Meteoriten, der auf...

Explosionsgeschützte LED-Rohrleuchte

Die explosionsgeschützten LED-Rohrleuchten dienen...

Mayfair Pendelleuchten beleuchten private Momente und gastronomische Genüsse

Erdtöne, glänzende weiße Keramikfliesen und...

SYNIOS P1515 - Ausdrucksstarke und dramatische Rückleuchten-Designs

Neue LEDs der SYNIOS P1515-Familie erzeugen ein...

Covestro auf der Light+Building 2024

Innovative Polycarbonate für die Licht- und...

Volle Kontrolle!

Die neuen Fassadenleuchten eye + eye control und...

TRILUX ernennt Sebastian Trägner zum Chief Technology Officer (CTO)

Erweiterung des Vorstandsteams – TRILUX gibt mit...

„Sense the power of light“ - ams OSRAM auf der Light+Building 2024

„Sense the power of light“ – unter diesem...

Neue LEDVANCE LOOP-Zentrale eröffnet

Nachhaltigkeit trifft New Work - Nach der...

SYLVANIA AREUM - Variable Einsatzmöglichkeiten und komfortables Licht

Sylvania präsentiert mit seiner neuen Areum Serie...

Technische Lichtlösungen – Know-how kompakt vermittelt

Web- und Präsenz-Seminare 2024 von Regiolux - Das...

Produkt des Monats

Anzeige

Produkt des Monats
Februar 2024

AXIS - Große Magie auf kleiner Bühne



Projekt des Monats

Anzeige

Projekt des Monats
Februar 2024

WATERDROP Headquarters - Start-up trifft Geschichte



Im Portrait

Im Portrait

Klares Design mit Innovation vereint



Newsletter

 

 

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de