19. Juli 2010

Philips eröffnet Lumiblade Creative Lab für OLED-Beleuchtungstechnologie

Philips hat heute innerhalb seiner ehemaligen Bildröhrenfabrik in Aachen das Lumiblade Creative Lab eröffnet. Ziel des Kreativlabors ist es, Fachleute mit unterschiedlichsten kreativen Hintergründen zusammenzubringen, um das große Potential der OLED-Technologie (organische Leuchtdioden) zu erschließen. Für Leuchtenhersteller, Designer, Entwickler, Kreative und andere Partner soll hier ein Zentrum für den Gedankenaustausch und die Arbeit an konkreten Projekten entstehen.

Lumiblade [Bild: Philips Deutschland GmbH]

Lumiblade Markerlight [Bild: Philips Deutschland GmbH]

Lumiblade Reflections [Bild: Philips Deutschland GmbH]

Lumiblade Glow [Bild: Philips Deutschland GmbH]

Lumiblade MrEd [Bild: Philips Deutschland GmbH]

Lumiblade O'Leaf Wall [Bild: Philips Deutschland GmbH]

Kristin Knappstein, Leiterin Business Creation Philips Lumiblade: „Das Lumiblade Creative Lab von Philips ist kein abstraktes Konzept, sondern eine echte Werkstatt, in der Experten aus den Bereichen Beleuchtung, Elektronik und Materialien zur Verfügung stehen, um Designer bei der Anwendungsentwicklung für OLED-basierte Produkte zu unterstützen.  Das Team des Creative Lab bietet Inspiration, Beratung und praktische Hilfestellung. So können Projekte über die Designstufe hinaus zu Prototypen entwickelt werden oder sogar in Kleinserie gehen. Wir laden alle Interessierten ein, selber Erfahrungen mit unseren Lumiblades zu sammeln und damit zu experimentieren.



Das Philips Lumiblade Creative Lab bietet Ausstellungräume, in denen die bisherigen Entwicklungen ausgestellt werden - und ebenso Werkstätten, eine kuratierte Materialbibliothek und einen Loungebereich. Das Labor versteht sich als Innovationspartner, der aktiv mit führenden kreativen Köpfen zusammenarbeitet, um gemeinsam neuartige Beleuchtungslösungen zu schaffen.

OLED ermöglichen es, Licht auf völlig neuartige Weise in Produkte zu integrieren. Die extrem flachen OLED-Panels lassen sich hervorragend in Oberflächen integrieren. Die Lichtquelle muss so nicht länger in einem Design ‚versteckt’ werden, sondern sie kann zu einem eigenständigen Bestandteil des Design werden.

Die neuesten Lumiblade-OLED-Module enthalten die gesamte erforderliche Elektronik und verfügen über eine einfache sogenannte Clickfit-Lösung zur Befestigung. Durch kleine Verbindungsstücke können die Lumiblade-Module zu einer unbegrenzten Vielzahl von Layouts zusammengefügt werden. Sie liefern ein weiches, diffuses Licht, das eine warme Atmosphäre schafft. Darüber hinaus sind sie flach und benötigen nur eine sehr niedrige Betriebsspannung. Daher lassen sie sich einfach und sicher in Leuchten, Möbel und Inneneinrichtungen integrieren.

Lumiblade-OLED-Module sind verfügbar mit einem CRI (Farbwiedergabeindex) von bis zu 90. So schaffen sie eine Lichtstimmung, die natürlichem Tageslicht äußerst ähnlich ist. Dank ihrer extrem flachen und leichten Bauform sowie ihres sanften und blendfreien Lichts in einer umfangreichen Farbpalette bieten OLEDs eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten. Die unten dargestellten Produkte sind herausragende Beispiele dafür, wie das Creative Lab zusammen mit zahlreichen kreativen Köpfen – darunter einige der weltweit führenden Designer – bereits erfolgreich Ideen in die Realität umgesetzt hat. Und das ist erst der Anfang.

Philips begann bereits 1991 im Rahmen der Entwicklung von OLED-Bildschirmen mit der OLED-Forschung. Seit 2004 befasst sich das Unternehmen schwerpunktmäßig mit OLED-Beleuchtungsanwendungen. Seitdem ist Philips einer der Vorreiter hinsichtlich neuartiger und schneller Innovationen auf diesem Gebiet, die anstreben, mit OLED die Beleuchtungswelt einmal mehr von Grund auf zu verändern. Philips war im April 2009 das erste Unternehmen, das seine Lumiblades kommerziell verfügbar machte, und präsentierte im Jahr 2009 unterschiedlichste Konzepte zusammen mit führenden Designern in Mailand und London.




 
 

Neue Stellenanzeigen

Seit 2002 vermittelt on-light JOBS - ON-LIGHT-jobs.com - Das Jobportal im Lighting Business!

Aktuelle Branchennews

Griff und Licht immer in der richtigen Richtung

Der Handscheinwerfer SLP-2 von ESYLUX - Mit dem...

Verbesserte Strahlqualität - Cepton wählt 905-nm-Laser von ams OSRAM

Cepton wählt 905-nm-Laser von ams OSRAM zur...

Reitsport König – Im Galopp neu inszeniert

LTS unterstützt Gewinnerin eines Ladenbaukonzepts...

LED Linear Austria GmbH und KITEO GmbH werden zur KITEO Licht GmbH

Zwei leistungsstarke Premiummarken der LED...

Digitale Lichtsteuerung All-in-One

DALI-2-Controller und KNX-DALI-Gateway neu bei...

Smart City mit SIDEREA - Leuchtengruppen intelligent steuern

SIDEREA groupCONTROL für die bedarfsorientierte...

Smarte Beleuchtung für Chinas Sportstätten

Signify rückt die größte Wintersportveranstaltung...

CoeLux-„Himmel“ erhellt den Showroom FENIX Scenario

Die beleuchtungstechnischen Lösungen von CoeLux...

Neugründung - AURALIS limitless lighting

Penta, Castaldi und Arredoluce rücken Deutschland...

ZOOVER - Unter einem Hut

Die neue Pendelleuchte Zoover von Delta Light...

Studie zur automatischen Erkennung von Lampentypen in Recyclingströmen

EucoLight-Studie evaluiert technisches Verfahren...

Genuss mit Aussicht im V8cht Wien

Das gehobene Wiener Restaurant V8cht mit Bar und...

Produkt des Monats

Anzeige

Produkt des Monats
Januar 2022

SL 20.2 LED OPTIC – Schlankes Licht jetzt auch am Arbeitsplatz



Projekt des Monats

Anzeige

Projekt des Monats
Januar 2022

L’Osteria – Kerzenlicht-Atmosphäre



Im Portrait

Im Portrait

Handgefertigte Premiumleuchten für den maritimen Bereich



Newsletter

 

 

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de