26. Oktober 2012

Erfolgreicher Börsenstart

Die Hess AG, einer der international etablierten Hersteller von Außen- und Architekturbeleuchtung, ist erfolgreich im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gestartet. Von nun an kann die Aktie unter der ISIN DE000A0N3EJ6 bzw. der WKN A0N3EJ gehandelt werden. Der erste Kurs wurde bei 15,60 € festgestellt. Zum Platzierungspreis wurden insgesamt 2.645.000 Aktien zugeteilt.

Christoph Hess (r.), CEO der Hess AG, läutet den Börsengang zusammen mit Finanzvorstand Peter Ziegler auf dem Handelsparkett in Frankfurt ein [Bild: Hess AG]

Die Marktkapitalisierung der Hess AG beträgt zum Börsenstart 81,38 Mio. € [Bild: Hess AG]

Der Bruttoemissionserlös aus der Kapitalerhöhung in Höhe von 2.300.000 neuen Aktien beträgt damit 35,65 Mio. € und fließt der Hess AG zu. Außerdem erfolgte eine Mehrzuteilung von 345.000 Aktien aus dem Eigentum der Hess Grundstücksverwaltungs GmbH & Co. KG. Insgesamt wurden 5.216.667 auf den Inhaber lautende Stammaktien ohne Nennbetrag zum Handel zugelassen.



Die Marktkapitalisierung der Hess AG beträgt zum Börsenstart somit 81,38 Mio. €. Begleitet wurde die Transaktion von der LBBW als Lead Manager und Sole Bookrunner; Co-Lead Manager waren die Kempen & Co. N.V. und die M.M. Warburg & CO KGaA.

Christoph Hess, CEO der Hess AG, läutete den Börsengang heute Morgen zusammen mit Finanzvorstand Peter Ziegler auf dem Handelsparkett in Frankfurt ein. „Unser gelungener Start an der Börse unterstreicht, wie gut unser Geschäftsmodell bei den Investoren angekommen ist. Mit den Erlösen aus der Kapitalerhöhung möchten wir unser weiteres Wachstum rasch vorantreiben und für unsere Aktionäre nachhaltig Wert schaffen“, sagte Christoph Hess. „Wir sind dank unserer Marktposition hervorragend aufgestellt. Der Börsengang versetzt uns in die Lage, auf Dauer an der weltweiten LED-Revolution zu partizipieren und sie selbst entscheidend zu prägen.“

Der Streubesitz wird bei 50,7 % liegen, ohne Ausübung der Greenshoe-Option bei 44,1 %. 90,8 % der platzierten Aktien wurden institutionellen Investoren zugeteilt, die restlichen 9,2 % gingen an Privatanleger. Im Rahmen der bevorrechtigten Zuteilung wurden 4,2 % der angebotenen Aktien an Privatkunden der Sparkasse Schwarzwald-Baar und der Ostsächsischen Sparkasse Dresden zugeteilt.




 
 

Neue Stellenanzeigen

Seit 2002 vermittelt on-light JOBS - ON-LIGHT-jobs.com - Das Jobportal im Lighting Business!

Aktuelle Branchennews

Neue Ökodesign-Richtlinie für Lampen und Leuchten

Einige ineffiziente Leuchtmittel dürfen ab 1....

Smart und vernetzt

Mit neuen Funktionen bringt Interact City die...

Großes DALI-2 Sensor-Sortiment

Als eines von 28 regulären Mitgliedern der...

Premiumbeleuchtung neu definiert – ams OSRAM präsentiert neue Quantum Dot LED

Hauseigene Quantum Dot Technologie sorgt auch bei...

LiTG Publikation 44 - »Museumsbeleuchtung«

Tages-/ Kunstlichtplanung unter...

Leuchten mit starker Präsenz

Foscarini Leuchten Allegro und Allegretto setzen...

HL-06 - Die LED-Hallenleuchte ohne Ecken und Kanten

Besonders reinigungsfreundlich präsentieren sich...

IKU - Das Downlightsystem für Human Centric Lighting

Der Mensch mit seinen Aktivitäten steht im...

D Studio - Eine neue Design-Destination in Kopenhagen

Design Holding, Heimat ikonischer Marken von B&B...

Hell, heller, Stradox

Preiswert und zuverlässig – Wasco präsentiert...

Dramaturgie in Schwarz-Weiß

Der U-Bahnhof „Rotes Rathaus“ in Berlin -...

Produkt des Monats

Anzeige

Produkt des Monats
Juli 2021

Helvar RoomSet - Professionelle LED-Beleuchtung für Räume



Projekt des Monats

Anzeige

Projekt des Monats
Juli 2021

Commercial Court Stuttgart – Integratives Beleuchtungsdesign



Im Portrait

Im Portrait

Handgefertigte Premiumleuchten für den maritimen Bereich



Newsletter

 

 

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de