11. September 2013

Corporate Light für Esprit

In der Modestadt Düsseldorf öffnete der dritte Esprit Concept Store nahe den Schadow-Arkaden im Herzen der Stadt seine Türen. Für die Innenraumgestaltung greifen die Esprit Architekten gemeinsam mit Anderson Architects aus New York das Lebensgefühl der Gründerjahre des Unternehmens auf, als Susie und Doug Tompkins in San Francisco noch aus einem VW-Bus heraus ihre Modestücke verkauften.

[Bild: Werner Huthmacher für Artemide GmbH]

[Bild: Werner Huthmacher für Artemide GmbH]

[Bild: Werner Huthmacher für Artemide GmbH]

[Bild: Werner Huthmacher für Artemide GmbH]

[Bild: Werner Huthmacher für Artemide GmbH]

[Bild: Werner Huthmacher für Artemide GmbH]

[Bild: Werner Huthmacher für Artemide GmbH]

[Bild: Werner Huthmacher für Artemide GmbH]

[Bild: Werner Huthmacher für Artemide GmbH]

So spiegeln heute Innenarchitektur und Interieur das damalige Flair wieder, durch Assoziationen zu Wasser, Strand und urbanem Lifestyle. Auf 1.700 Quadratmetern über zwei Geschosse erleben Kunden ein wechselvolles Spiel aus Räumen und Stimmungen, die sich um den Innenhof mit Treppenhaus und Lichtbalkon ineinander fügen.



Abdrücke im Sand, in raue Fliesen gebrannt, grüne Pflanzen und Holzschindeln an den Wänden sowie die corporate-gerechte, gelassene Stimmung der MitarbeiterInnen verwandeln den Markentempel in eine Urlaubswelt.

In dieser Markeninszenierung überzeugt die Beleuchtung von Artemide mit innovativen Funktionen, ausgereifter Qualität und minimalistischem Design. Jedes Detail, jede Dekoration, die Farben und Accessoires der erfolgreichen Marke inszenieren Leuchten der Familie Picto von Artemide. Ausgestattet mit Metalldampflampen bieten die Picto Strahler eine exzellente Farbwiedergabe bei niedrigem Verbrauch. Um dabei der Corporate Architecture zu entsprechen wurden  die Picto Strahler und Stromschienen in einem speziellen Goldton gefertigt.

Den wechselnden Inszenierungen des Shops kommt die leichte Positionierung der Leuchten entgegen, die sich um 355 Grad drehen und von –90 bis +90 Grad neigen lassen. In der Kombination verschiedener Ausstrahlungswinkel arrangieren Raumlicht, Akzentlicht und Spots ein kurzweiliges Szenario.

Was im Erdgeschoss die Picto Strahler mit wechselbaren Optiken leisten, gelingt in Obergeschoss mit Einbauleuchten Java 172 in der Decke. Leicht folgen die Ausstrahlungswinkel der Java Einbauleuchten den gewünschten Präsentationen durch das Bewegen am kleinen handlichen Griff und überzeugen mit farbechtem Licht.




 
 

STELLENANZEIGEN

ON-LIGHT-jobs.com – Das Jobportal im Lighting Business!

Branchennachrichten

LCT - Prämierte Lichtbeton-Technologie für Smart Cities

Mit Light & Concrete Technology (LCT) tritt ein...

BELUX Leuchtenfamilie Koi erhält Zuwachs

BELUX Leuchtenfamilie KOI von Naoto Fukasawa...

Museumsarchitektur und Kunstwerke effektvoll inszeniert

Kunstgeschichte lebendig modelliert: ERCO im...

LP CAPSULE - Neue Maßstäbe für die Außenbeleuchtung

Louis Poulsen erweitert die Kollektion im Bereich...

Osram unterstützt "Healthy Offices”-Studie

Aktuelle Untersuchungen belegen Wirksamkeit von...

online-Forum

on-light Forum

Produkt des Monats

Produkt des Monats
Oktober 2017

GRID LFO - Viel architektonisches Feingefühl



Projekt des Monats

Projekt des Monats
Oktober 2017

Habel Berlin - Raffiniertes Facelift in bester Lage



Im Portrait

Im Portrait

Keine Leuchten von der Stange



Newsletter

 

 

ON-LIGHT-jobs.com | Das Jobportal im Lighting Business luxlumina | Schweizer Magazin für Architektur und Licht

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de

SylBay LED - Die ausgeklügelte Hallenpendelleuchte