15. Oktober 2013

Selux Expertengespräch - Licht und Glück

Lässt sich Glück auf dem einen oder anderen Weg mit Licht planen? Nur eine der vielen interessanten Fragen, die im Rahmen der Licht Plus Expertengespräche von Selux im September 2013 erörtert wurden..

Manuala Schnabel, bei Selux verantwortlich für Marketing und Kommunikation, und Prof. Dr.-Ing. Paul W. Schmits mit Jörg Keune von Berliner Ingenieurbüro bnvb in der Mitte [Bild: Selux AG]

Udo Bansbach (Aufsichtsrat Selux AG) im Gespräch mit Gästen der Licht Plus Veranstaltung im Selux Lichtfroum Berlin [Bild: Selux AG]

Die Diskutanten der Berliner Expertenrunde im Selux Lichtforum: Klaus-Peter Siemssen (Vorstandsvorsitzender Selux AG), Prof. Dr.-Ing. Paul W. Schmits, Edwin Smida, Prof. Dr. Peter Walschburger und Oliver Stefani [Bild: Selux AG]

Grandiose Ausblicke auf die beleuchtete Kölner City bot die Licht Plus Location KölnSKY im Triangle Turm [Bild: Selux AG]

Rund 250 Gäste waren den Einladungen ins Selux Lichtforum Berlin und in den KölnSKY im Kölner Triangle Turm gefolgt [Bild: Selux AG]

Rund 250 Gäste waren den Einladungen ins Selux Lichtforum Berlin und in den KölnSKY im Kölner Triangle Turm gefolgt und ließen sich von namhaften Experten aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln die Auswirkungen des Lichts auf das individuelle Wohlbefinden erläutern.



Den Anfang machte Oliver Stefani vom Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Geschäftsfeld Visual Technologies/LightFusionLab, Stuttgart. In seinem Vortrag stellte er u. a. die Ergebnisse einer aktuellen Studie vor, die sich mit den Auswirkungen einer dynamischen Beleuchtung am Arbeitsplatz beschäftigt. Hierbei wurde untersucht, ob die Nachbildung von natürlichen Lichtwechseln in der künstlichen Beleuchtung das Wohlbefinden beeinflusst und möglicherweise die Gesamtleistung erhöht. In der Studie haben 30 Versuchspersonen jeweils einen Arbeitstag in einem Büro mit und ohne dynamische Beleuchtung unter definierten Versuchsbedingungen verbracht. Unter dem sogenannten VirtualSky, einer dynamischen und multispektralen Lichtdecke, wurde die Vermutung bestätigt: Bei dynamischer Beleuchtung wurde eine leichte Verbesserung des Wohlbefindens erzielt und etwas weniger Müdigkeit am Abend. Ein weiteres Fazit der Studie: Bei kreativen Arbeiten wurden die animierten Wolken bevorzugt, bei konzentrierter Arbeit das statische Lichtkonzept.

In Ergänzung zu den wissenschaftlichen Untersuchungen von Oliver Stefani beschrieb Lichtplaner Edwin Smida vom Büro Licht Kunst Licht mit Sitz in Bonn und Berlin seine Erfahrungen, die er in rund 17 Jahren lichtplanerischer Tätigkeit mit dem Einsatz dieses Mediums gewonnen hat. Auf der „Suche nach den freudegebenden Potentialen des Lichtes“ – so der Vortragstitel – definierte Edwin Smida sechs noch nicht voll ausgeschöpfte Entwicklungspotentiale, durch Licht das Wohlbefinden positiv zu beeinflussen bzw. sich durch das Licht zu erfreuen. Dazu zählen u. a. die Nutzung der beiden Wahrnehmungsarten, d. h. der visuellen und der non visuellen Wahrnehmung, der Mut zu Lichtfülle und Lichtintensität, das Spiel mit den Sehgewohnheiten und nicht zuletzt die Differenzierungsmöglichkeiten durch unterschiedliche Lichtcharaktere und Stimmungen.

Zu guter Letzt warf Biopsychologe Prof. Dr. Peter Walschburger von der FU Berlin noch einmal einen tiefen Blick auf das Thema Licht und Stimmung und beleuchtete die „natürlichen Wurzeln und die kulturellen Effekte dieser intimen Beziehung“. „Wir haben eine ganz intime Beziehung zum Licht. Es hebt unsere Stimmung und unsere Aktivität und es erhält uns gesund“, erläutert Walschburger. „Die innere Betriebsorganisation des Menschen hat sich wie bei allen Lebewesen an die Tag-Nacht-Schwankungen angepasst. ... Unsere gesamte Vitalität ist lichtabhängig.“

Sympathisch und kompetent moderiert von Prof. Dr.-Ing. Paul W. Schmits von der HAWK Hildesheim boten die beiden Veranstaltungen neben überraschenden Einsichten in die Vielgestaltigkeit des Lichtes auch viel Raum für inspirierendes Networking während des anschließenden Get-togethers – insbesondere in Köln mit eindrucksvollen Ausblicken.




 
 

Neue Stellenanzeigen

Seit 2002 vermittelt on-light JOBS - ON-LIGHT-jobs.com - Das Jobportal im Lighting Business!

Aktuelle Branchennews

Midgard AYNO wall – Die neue Wandversion der preisgekrönten Lenkleuchtenfamilie

Die Leuchte AYNO, Design von Diez Office, erfährt...

Green update - Mit Weitblick erfolgreich zur neuen Beleuchtung

Entscheidungshilfen für die Sanierung mit...

Neuauflage der TRILUX Beleuchtungspraxis Innenbeleuchtung

Profi-Lichtwissen auf dem allerneuesten Stand –...

FLEX - Leistungsstarker, modular aufgebauter Flutlichtstrahler

Mit FLEX bietet TELEVES einen modular...

Komplettes Sortiment für Energieeffizienz und Vernetzung

Auf der Light+Building präsentieren vom 2. bis 6....

Leistungsfähigere UV-C-LEDs für Sterilisationsanwendungen

Würth Elektronik präsentiert neue Produkte im...

Neue DIN EN 50171 "Zentrale Sicherheitsstromversorgungssysteme"

Zum 1. Oktober 2022 erscheint eine aktualisierte...

Memphis calling – Gleich zweifach

Flaming stars von pulpo - Mit ihrer neuen...

Wenn durch Licht Geschichte erlebbar wird

Für jeden Menschen mit schwarzgelbem Herz ist der...

Lichtkanal Curved - Grenzenlos gebogen

Um die Ecke gedacht, durch die Kurve gelenkt -...

Lumitronix präsentiert LumProtect auf der Light+Building 2022

Der Hechinger LED-Experte Lumitronix wird sein...

Produkt des Monats

Anzeige

Produkt des Monats
September 2022

VARDAflex Osmium – Höchste Qualität für höchste Ansprüche



Projekt des Monats

Anzeige

Projekt des Monats
September 2022

Hotel Breitenburg - Überraschendes Lichtdesign



Im Portrait

Im Portrait

Handgefertigte Premiumleuchten für den maritimen Bereich



Newsletter

 

 

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de