04. Oktober 2010

Details machen den Unterschied - Die neue PUMA-Zentrale

Herzogenaurach ist die heimliche Hauptstadt des Sports, was durch die neue Zentrale des Sportlifestyle-Unternehmens PUMA unterstrichen wird. Auf einer Fläche von 50.000 qm entstand ein Gebäude-komplex, der aus insgesamt drei Baukörpern besteht: das Verwaltungszentrum, das Brand Center und der PUMA Factory Outlet Store. Im Verwaltungsgebäude arbeiten die PUMA-Mitarbeiter in 107 Einzel- und Großraumbüros, die durch raumhohe Verglasung lichtdurchflutet und großzügig konzipiert wurden.

Innenhof des PUMA Vision Headquarters im digitalen Fluss: LED-Lichtlinien von Vossloh-Schwabe [Bild: © Markus Bollen/Semperlux AG, Berlin]

Lichtvorhang auf: M100-Leuchten sorgen für eine gleichmäßige Beleuchtung im Foyer [Bild: © Markus Bollen/Semperlux AG, Berlin]

Ganz im Sinne der PUMA Corporate Identity: Außenbeleuchtung für das PUMA Vision Head-quarters [Bild: © Markus Bollen/Semperlux AG, Berlin]

LED-Module im Aluminiumprofil für Schutzgrad IP67 [Bild: © Markus Bollen/Semperlux AG, Berlin]

Licht inszeniert Architektur: Die 1.500 Personen fassende Multimediahalle wird durch integrierte DALI-Steuerung und dynamischen Lichtwerkzeugen illuminiert [Bild: © Markus Bollen/Semperlux AG, Berlin]

Mobile Bürobeleuchtung: Die PLASMA-Stehleuchte leuchtet Räume flexibel und elegant aus [Bild: © Markus Bollen/Semperlux AG, Berlin]

Elektronische Vorschaltgeräte von VS sind besonders effektiv [Bild: © Markus Bollen/Semperlux AG, Berlin]

Zum Brand Center, in dem PUMAs innovative Sportlifestyle-Kollektionen auf einer Fläche von 10.000 qm ausgestellt sind, gehört auch eine Multimediahalle, in der 1.500 Personen Platz finden. Der PUMA Factory Outlet Store umfasst alleine eine Verkaufsfläche von 3.000 qm auf drei Ebenen. Die drei Gebäude sind so angeordnet, dass in der Mitte ein weitläufiger Platz entsteht.



PUMA-Schuhkarton als Inspiration
Bei seinem Entwurf ließ sich der Architekt – Klaus Krex, da capo al fine Architekten, Nürnberg – von der Marke PUMA inspirieren. Er entwarf den PUMA Store in der Form des weltbekannten roten Schuhkartons. Mit der auskragenden Tribüne der Multimediahalle wiederum nahm er den PUMA-Formstripe auf. Auch mit dem wichtigsten Marketinginstrument in der Architektur – dem Licht – wurde konsequent das PUMA-Markenimage umgesetzt.

Die Idee des roten Schuhkartons griff Architekt Klaus Krex auch in der Lichtgestaltung des Außenraums auf. Bereits aus der Ferne lenkt die Außenbeleuchtung der neuen PUMA-Unternehmenszentrale die Aufmerksamkeit auf sich und lädt die ankommenden Gäste zu einem Besuch ein. Das "Licht im Schuhkarton" zeigt sich von seiner elegantesten Seite und ist energiesparend und einladend zu gleich.

Die Formgebung der von SELUX entwickelten Außenleuchte korrespondiert mit dem roten PUMA Factory Outlet Store. Die Leuchten in einfacher oder doppelter Ausführung beleuchten den Fahrweg sowie den Parkplatz des Gebäudekomplexes. Das äußere Erscheinungsbild dieser Mastleuchte ist einzigartig: Angelehnt an den roten PUMA-Schuhkarton in halb geöffneter Form springt der rechteckige Leuchtenkopf mit der eleganten Raubkatze sprichwörtlich ins Auge. Darüber hinaus sorgen Lichtstelen und LED-Lichtlinien im Boden für die entsprechende Lichtatmosphäre mit Wiedererkennungswert.

Licht im PUMA Vision Headquarters
Zur Effektbeleuchtung des Innenhofs wurden zusätzlich rote und weiße LED-Lichtlinien von Vossloh-Schwabe in den Boden eingelassen, die einen digitalen Fluss über den Platz fließen lassen. Ergänzend zu den klaren, rechteckigen Formen, die das gesamte Ensemble dominieren, wurden Lichtstelen mit quadratischem Aluminiumprofil aufgestellt. Ihre schlichte, schlanke Form verleiht dem Innenhof ein elegantes Ambiente.

Die verwendeten LED-Module von Vossloh-Schwabe sind in Aluminium-Profilen mit dem bewährten IP67-Verguss für den Einsatz im Außenbereich eingelassen. Dadurch wird das LED-Modul besonders zuverlässig vor Umwelteinflüssen wie Wasser, Staub und Temperaturschwankungen geschützt. Das Aluminiumprofil verleiht der Installation Stabilität und ermöglicht ein einfaches Handling. Als Beleuchtungsmodul kommt die bekannte LEDLine Flex SMD in Rot und Weiß zum Einsatz.

Für die unterschiedlichen Beleuchtungsanforderungen wurden im Innenraum innovative Lichtlösungen von SELUX, bestehend aus Strahlern, Flutern und Stromschienen sowie Einbauleuchten, Stehleuchten und Downlights entwickelt. Die Basis hierzu bilden die hochwertigen Komponenten von Vossloh-Schwabe.

Flexible Lichtgestaltung mit Einsparpotenzial
Optimale Lichtqualität, maximale Flexibilität bei der Anordnung der Arbeitsplätze und maximale Energiesparmöglichkeiten standen im Fokus des Beleuchtungskonzepts für die neue PUMA-Unternehmenszentrale. Die Lösung: 1.200 m EUTRAC DALI-Stromschienenprofil und i-trac-Leuchten von SELUX kombiniert mit 985 elektronischen DALI-Vorschaltgeräten und 4.650 Standard-EVGs von Vossloh-Schwabe.

Der i-trac-PARABOL-Flächenfluter mit schwenkbarem Leuchtenkörper erzeugt gleichmäßige Lichtvorhänge und sorgt für eine optimale Allgemeinbeleuchtung am Arbeitsplatz. Der i-trac SPOT-Strahler setzt Akzente in der Raumarchitektur. Die SELUX i-trac-Leuchten lassen sich schnell und ohne Werkzeug an jede beliebige Stelle in die Stromschiene einsetzen. So kann die Beleuchtung flexibel den Änderungen der Raumsituation angepasst werden. Die integrierte DALI-Steuerung erlaubt, die beiden Lichtelemente – Strahler und Fluter – individuell und dynamisch abzustimmen.

Die eingesetzten DALI-EVGs von Vossloh-Schwabe überzeugen durch die vollständige Implementierung des DALI-Standards. Sie verfügen über einen potenzialfreien, verpolbaren Zweidraht-Steuereingang, die Dimmkurve folgt analog der Lichtempfindlichkeit des Auges. Es können Gesamt-, Gruppen- oder Einzel-Adressierungen vorgenommen werden. Die DALI-EVGs verfügen über einen Szenenspeicher und eine Rückmeldung bei Lampenfehlern. Das Low-power-Design sichert eine sehr niedrige Stand-by-Leistungsaufnahme.

Um die Höhe der Räume zu unterstreichen, wurde mit einer indirekten Voutenbeleuchtung gearbeitet. Die Lichtdesigner von SELUX entwickelten eigens für die Büros der PUMA-Unternehmenszentrale eine neue PLASMA-Stehleuchte, die formschön und mobil die Räume perfekt ausleuchtet. Der flache, horizontal ausgerichtete Leuchtenkopf mit Abschlussscheibe aus Echtglas lenkt das Licht blendfrei und ergonomisch mittels Mikroprismenoptik auf die Arbeitsfläche. Ausgestattet mit Lichtsensor für tageslichtabhängige Steuerung und HF-Präsenzmelder, erhellt ein Indirektanteil zusätzlich die Decke und garantiert so die optimale Arbeitsplatzbeleuchtung.

Für die Beleuchtung der Flure und Treppenhäuser wurden M100-Lichtkanäle von SELUX mit opaler Abdeckung eingesetzt. Die teilweise horizontal und vertikal verlaufenden Lichtbänder begleiten die Flurwände und Treppenaufgänge auf insgesamt 1.500 Meter Länge in klassisch geradlinigem Design. Quadratische Downlights und LED-Einbauspots mit hochwertiger Reflektortechnik runden das Lichtkonzept im Innenbereich ab.




 
 

STELLENANZEIGEN

ON-LIGHT-jobs.com – Sie suchen? Wir finden! – Seit 2002 vermittelt on-light JOBS

Branchennachrichten

Vibia für Foodies

An einem Gourmet-Erlebnis teilzunehmen, bedeutet...

Vernetztes Eigenheim bringt Licht ins Dunkel

Intelligente Leuchtmittel sorgen für optimale...

SKIM TRACK - Flexibles Licht für zukunftssichere und flexible Bürokonzepte

Speziell für die Anforderungen der dynamischen...

Müller-Licht errichtet neues Logistikzentrum in Lilienthal

30.000 zusätzliche Quadratmeter für weiteres...

Swiss Re Next - Occhio inszeniert die anspruchsvolle Architektur

Mit ihrem neuen Hauptsitz am Züricher Mythenquai...

Gewiss Licht unterwegs auf internationalen Strassen

Die "Lighting Solutions Tour - Innovative...

COMBILIGHT – Bestens für Nachrüstungen im Bestand

Elegant, leistungsstark, flexibel, dimmbar und...

Schokoladenmuseum Köln - Zart schmelzend, aber nicht süß

Anlässlich seines 25-jährigen Jubiläums...

Sensor-Schalter von STEINEL – Intelligente Sensorik für jeden 55er-Rahmen

Die Technologie herkömmlicher Sensor-Schalter ist...

online-Forum

on-light Forum

Produkt des Monats

Produkt des Monats
August 2018

FREIGEIST – "Fokus auf LICHT"!



Projekt des Monats

Projekt des Monats
August 2018

GERRY WEBER - Drohnenflug durch den Showroom



Im Portrait

Im Portrait

Keine Leuchten von der Stange



Newsletter

 

 

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de

SYLVANIA - Robust & Smart - Start Waterproof LED