03. November 2009

Lichtgeschwindigkeit nicht ausgeschlossen

Der Leuchtenhersteller Siteco mit Sitz in Traunreut hat sowohl Leuchten aus seinem Standardprogramm geliefert, als auch unterschiedlichste projektspezifische Sonderlösungen entwickelt.

Leuchten aus Deutschland erhellen Abu Dhabis extravagante Rennstrecken-Insel [Bild: Siteco Beleuchtungstechnik GmbH]

Siteco hat auf dem Yas Marina Circuit sowohl Standard-Lichtwerkzeuge als auch projektspezifische Sonderlösungen eingesetzt [Bild: Siteco Beleuchtungstechnik GmbH]

Auf der neuen Rennstrecke in Abu Dhabi wird zum ersten Mal in der Formel-1-Geschichte ein Rennen bei künstlicher Beleuchtung, stattfinden [Bild: Siteco Beleuchtungstechnik GmbH]

20m hohe projektspezifische Schirmleuchten illuminieren die VIP-Parkplätze und die Hauptzufahrten [Bild: Siteco Beleuchtungstechnik GmbH]

Der Sun-Tower ist weithin sichtbares Wahrzeichen der Rennstrecke [Bild: Siteco Beleuchtungstechnik GmbH]

An der Fassade des Sun-Towers kommt LED Technologie von Siteco zum Einsatz [Bild: Siteco Beleuchtungstechnik GmbH]

LED Außenleuchte DL 10 von Siteco sind an Wegen und an den Fassaden der VIP-Gebäude zu finden [Bild: Siteco Beleuchtungstechnik GmbH]

Zwei Sondermasten mit Spiegel-Werfer Technologie illuminieren die Zufahrt zu Yas Island [Bild: Siteco Beleuchtungstechnik GmbH]

„We are the Champions“ sang der aufgekratzte Jenson Button am letzten Rennwochenende in seinem Wagen. Schon vor dem Finale hatte er sich zum neuen Formel-1-Weltmeister gefahren. Doch trotzdem der große Sieger bereits feststand, fieberten die Fans dem Saisonabschluss am letzten Oktoberwochenende mit dem Finale am Sonntag, 1. November 2009, entgegen. Denn auf sie wartete nicht nur ein spannendes Rennen um Platz zwei und drei, sondern auch einige spektakuläre Neuheiten.


Zum ersten Mal wurde die neue Rennstrecke in Abu Dhabi befahren und zum ersten Mal in der Formel-1-Geschichte fand ein Rennen bis in die Abendstunden hinein, also teils bei künstlicher Beleuchtung statt.

Leuchten aus Traunreut fluten die Zeltdächer der Grandstands und der Hauptgebäude, erhellen die Zuschauertribünen und beleuchten die Fassade der Funktionsgebäude wie das Mediacenters, Kitchenfacility u.s.w. an. Sie illuminieren den Außenbereich der Mannschaftsgebäude und sorgen für sicheres Licht auf Parkplätzen und Straßen. Es ist beeindruckend, wie gut sich die Lichtlösungen in die futuristische Architektur auf Abu Dhabis größter natürlicher Insel einfügen.

Wenn die Spannung es erlaubt und die erwarteten 50.000 Gäste beim Formel-1-Saisonfinale den Blick auch einmal jenseits des Rennparcours schweifen lassen, dann fallen ihnen mit Sicherheit die futuristisch anmutenden DL 10 Leuchten ins Auge, die wie der Kopf einer Kobra über Wegen und an Fassaden des VIP Bereiches zu schweben scheinen. Ihr ebenfalls auffallend brillantes Licht stammt aus Leuchtdioden (LED). Diese Technologie bietet viele Vorteile, z. B. arbeitet sie extrem energieeffizient. Eine Straßenleuchte mit LED’s zu bauen, ist allerdings immer noch eine Herausforderung, die nur wenige Leuchtenhersteller zufriedenstellend beherrschen.

Siteco gehört zu ihnen und hat in das geschwungene Leuchtendesign der DL 10 LED Leuchte obendrein noch Lichtakzente integriert, die ganz nach Nutzerwunsch in jeder beliebigen Farbe leuchten können.

LED-Technik kommt auch am „Sun Tower“ zum Einsatz. Der Turm in Form eines Bicht Gewandes ist weit sichtbares Wahrzeichen der Rennstrecke und beherbergt u. a. die VIP- Lounge des Scheichs von Abu Dhabi. Von hier aus kann man die gesamte Rennstrecke überblicken, aber umgekehrt ist auch der Turm von überall sichtbar. Hinter einer weißen Metallfassade zeichnen LED-Streifen ein bizarres Muster, das der Bordüre eines Bicht nachgeahmt ist. Auch hier sind dynamische Farbwechsel möglich.

Zwar können sie nicht mit dem „Sun Tower“ konkurrieren, aber unübersehbar sind sie auch, die über 20m hohen Schirmleuchten, die Siteco extra für dieses Projekt konstruiert und gebaut hat und die großflächig die Hauptzufahrten und die VIP-Parkplätze illuminieren. Bei den 15 Exemplaren dieser Maxi-Leuchten gehen bewährte Serienprodukte des Unternehmens eine Symbiose mit dem lichttechnischen Spezialwissen seiner Konstrukteure ein. Unter dem oberen Leuchtenschirm mit 5m Durchmesser sitzen die Strahler der Serie „SiCompact A2“. Das Besondere an diesen leistungsfähigen und effizienten Leuchten ist ein absolut genau berechneter Lichtaustritt. Sie geben ihr Licht exakt dahin ab, wo es gebraucht wird und vermeiden so unnötige Lichtverschmutzung.

In einer kleineren Variante beleuchten die gleichen Strahler auch die Zeltdächer, die das Hauptgebäude, die Team Buildings und die Zuschauertribünen überspannen. Während die Dächer am Tage einen architektonischen Verweis auf die in Wüstenregionen seit Jahrtausenden verbreiten Beduinenzelte liefern, erzeugen sie nachts als warme Lichtflächen eine ganz besondere Atmosphäre rund um die Bauten an der Rennstrecke.

„Die Welt wird von der betörenden Schönheit des arabischen Sonnenuntergangs erfahren. Er ist genau die richtige Kulisse für den ersten ‚Formel 1 Etihad Airways Abu Dhabi Grand Prix’ “, antwortete Richard Cregan, CEO des Abu Dhabi Motorsports Managements, auf die Frage nach der mit 17:00 Uhr ungewöhnlichen Startzeit. Und er hat zweifelsohne recht. Doch auch noch nach dem Sonnenuntergang wird der „Yas Marina Circuit“ seine Besucher dank überzeugender Lichtkonzepte mit spektakulärer Architektur und moderner Infrastruktur beeindrucken.






 
 

STELLENANZEIGEN

ON-LIGHT-jobs.com – Das Jobportal im Lighting Business!

Branchennachrichten

Zumtobel Group rüstet Flughafen Oslo mit 21.200 LED-Leuchten aus

Der internationale Lichtkonzern Zumtobel Group...

Osram Essentials für den Installationsprofi

Osram Essentials bietet Installateuren und...

Richard Pflaum Verlag ist neuer Mitherausgeber der Frankfurt daily

Tageszeitung zur Light+Building in Frankfurt – Ab...

CARDAN evolution – Neuartige Form der kardanischen Akzentbeleuchtung

Mit modernster LED-Technologie und raffiniertem...

Light+Building 2018 - Noch bis zum 20.12. zu „Young Design“ anmelden

Zur Light+Building, vom 18. bis 23. März 2018,...

White light

Elegante weiße Leuchten von LDM – Stilvolle...

Forschungsprojekt „UV-Power“

LED-Ersatz für herkömmliche UV-Lichtquellen -...

Zumtobel präsentiert vier Office-Leuchten in neuer farblicher Vielfalt

Ein Mehr an Farben bereichert die Architektur mit...

lichtbasis ist der neue Nr.1 Premium Partner der Firmen Lival und Nordic Aluminium

Im Rahmen dieser strategischen Partnerschaft wird...

60. Jubiläum der Designikone PH 5 - Neue leuchtende Farbkombinationen

Im Februar 2018 präsentiert Louis Poulsen den...

euroLighting bringt erstes Dim-to-warm-Modul in AC-Technologie auf den Markt

Auch als Tunable White-Modul nutzbar – Mit dem...

online-Forum

on-light Forum

Produkt des Monats

Produkt des Monats
Dezember 2017

SLPIT-IT-PRO – Für papierdünne Wand- und Deckenausschnitte



Projekt des Monats

Projekt des Monats
Dezember 2017

50Hertz Berlin - Individuelle Lichtlösung



Im Portrait

Im Portrait

Keine Leuchten von der Stange



Newsletter

 

 

ON-LIGHT-jobs.com | Das Jobportal im Lighting Business luxlumina | Schweizer Magazin für Architektur und Licht

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de

SylBay LED - Die ausgeklügelte Hallenpendelleuchte