22. November 2010

Farbecht und kostensparend in Szene gesetzt

Die neu entwickelte LED-Lichtquelle SCHOTT „Spectra“ LED Light Source 100W leuchtet Vitrinenexponate optimal aus und trägt gleichzeitig dazu bei, die Servicekosten dank hoher Lebensdauer der LED deutlich zu reduzieren. Damit erfüllt der Technologiekonzern noch besser die Anforderungen von Museumsplanern, Ladenbauern und Lichtinstallateuren an umweltfreundliche Licht-Lösungen mit hohem Farbwiedergabe-Index.

Die neu entwickelte LED-Lichtquelle SCHOTT SpectraTM LED Light Source 100W leuchtet Vitrinenexponate optimal aus und trägt gleichzeitig dazu bei, die Servicekosten dank hoher Lebensdauer der LED deutlich zu reduzieren [Bild: Schott AG]

Die Frage, wie man wertvolle Schmuckstücke oder Kunstobjekte richtig in Szene setzt, ist eng verbunden mit der Suche nach der idealen Beleuchtung: Schattenbildung, schädliche UV-Strahlen und eine verfälschte Farbwiedergabe sind unerwünscht. SCHOTT „Spectra“ LED Light Source 100W hat einen Farbwiedergabe-Index von über 90, nahezu keine UV-Emission, ist äußerst leise und eignet sich aufgrund ihres schmalen Profils auch für den Einbau in enge Vitrinen.



Besonders überzeugt ihr „ökologischer Fußabdruck“: Die100 Watt starken LED-Lichtquellen haben eine Lebensdauer von bis zu 50.000 Stunden. Anders ausgedrückt, in den nächsten neun Jahren müssen die Leuchtmittel nicht ausgetauscht werden, selbst wenn sie täglich 15 Stunden an 365 Tagen im Jahr brennen. Gleichzeitig fällt ihr Stromverbrauch bis zu 40 Prozent geringer aus als bei herkömmlichen Beleuchtungen mit Entladungslampen – trotz gleicher Leuchtkraft.

Dank ihrer Kompatibilität mit jedem 30 mm Glasfaserbauteil eignet sich SCHOTT „Spectra“ LED Light Source 100W auch besonders für die Nachrüstung in vorhandene Installationen. Dies überzeugte auch das Unternehmen Swarovski, das weltweit für hochwertiges Kristallglas und Schmuck bekannt ist. Das Unternehmen ließ die Lichtquellen in einigen Vitrinen in seiner New Yorker Flagship-Boutique austauschen: „Ziel war es, die Schmuckstücke von allen Seiten gut auszuleuchten und gleichzeitig die Instandhaltungskosten für Swarowski zu minimieren“, so Robert Hughes, US Vertriebsleiter ´Light for Architecture` bei SCHOTT North America. Bisherige Beleuchtungslösungen mit Entladungs- und Halogenlampen wird SCHOTT in seinem Portfolio nach und nach durch Energie sparende LED Lichtquellen ablösen.




 
 

Neue Stellenanzeigen

Seit 2002 vermittelt on-light JOBS - ON-LIGHT-jobs.com - Das Jobportal im Lighting Business!

Aktuelle Branchennews

Universelle Industrieleuchten in allen Variationen

Konzentriertes Arbeiten an Maschinen,...

Einfache LED-Alternative zu Kompakt-Leuchtstofflampen

Ab dem 25. Februar 2023 dürfen...

LUCIO - Innovation und Funktionalität

Home is, where the office is - Mit LUCIO, der...

Flexibel, wahrnehmungsorientiert und nachhaltig

ERCO Licht im Büro von Stiehl/Over/Gehrmann - Für...

Raum für Kreativität

Die neue Social-Media-Strategie von Foscarini -...

RS 200 SC - Bluetooth-fähige Indoor-Sensorleuchte von STEINEL

Mit der RS 200 SC präsentiert STEINEL die erste...

Glamox Sanierungskonzept

Nachhaltige Beleuchtungslösungen für...

Investorenprozess für Beleuchtungsspezialisten BÄRO gestartet

Seit dem 11.01.2023 befindet sich die BÄRO GmbH &...

TRILUX mit innovativem Licht für den KITZ-RACE-Club

Die Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel sind einer der...

TONDA - Lichtskulptur mit Unikatcharakter

Foscarinis neue Pendelleuchte Tonda von Ferruccio...

Twinkly bringt individuelle Lichtkunst an die Wand

Ob am POS, im Foyer, Café oder Büro: Die smart...

Produkt des Monats

Anzeige

Produkt des Monats
Januar 2023

OFFSIDE – "Meter machen"



Projekt des Monats

Anzeige

Projekt des Monats
Januar 2023

BMW AG Nürnberg - Ein imposantes Prestigeprojekt



Im Portrait

Im Portrait

Klares Design mit Innovation vereint



Newsletter

 

 

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de