26. November 2021

Was die Verpackung verrät

Neues EU-Energielabel für Leuchtmittel - Zum 1. September 2021 ist die offizielle Umstellung auf das neue EU-Energielabel für Leuchtmittel im stationären sowie im Online-Handel gestartet. Detaillierte Angaben auf den Verpackungen, z.B. durch den QR-Code helfen Verbraucher*innen bei der Kaufentscheidung. Lightcycle zeigt, worauf bei den Verpackungen zu achten ist.

Neues EU-Energielabel für Leuchtmittel: Was die Verpackung verrät [Bild: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie BMWi]

Das alte Energielabel, welches bei zahlreichen Produktgruppen mittlerweile die Effizienzklassen A+++ bis D anzeigt, ist insbesondere bei Haushaltsprodukten nicht mehr aussagekräftig: Die meisten Produkte befinden sich in den obersten Effizienzklassen und Verbraucher*innen können somit kaum mehr Effizienzunterschiede erkennen.



Deshalb hat die EU beschlossen, ab dem 1. September 2021 zum ursprünglichen A- bis G-Label zurückkehren und die Effizienzklassen auf der Grundlage des aktuellen Standes der Technik anzupassen. Bei der Umstellung des Energielabels für Lichtquellen gilt eine Sonderregelung mit einem längeren Umstellungszeitraum, da bei Lichtquellen das Label in der Regel fest auf die Verpackung gedruckt ist.

Mehr Informationen für bessere Orientierung
Neben der Energieeffizienz werden zukünftig auf dem Label und der Verpackung weitere Informationen zur Verfügung gestellt. Eine Neuheit auf dem Label ist der QR-Code. Verbraucher*innen können damit online zu weiteren Informationen zu ihrem Produkt in einer europäischen Produktdatenbank EPREL (European Product Database for Energy Labelling) gelangen. Diese Daten geben Hersteller derzeit in die neue EU-Produktdatenbank ein, die für Verbraucher*innen verfügbar sein sollen.

Für welche Betriebsspannung (Volt) wurde die Lampe hergestellt, passt sie in die vorgesehene Fassung (Art der Sockel- oder Steckverbindung), wie viele Stunden leuchtet sie im Durchschnitt (mittlere Lebensdauer), welche Helligkeit (Lichtstärke/Lumen) erzeugt sie und ist die Lampe dimmbar? Diese und weitere auf der Verpackung dargestellten Produkteigenschaften ermöglichen eine bessere Orientierung für die Verbraucher*innen. Auf den Verpackungen ist darüber hinaus der Farbwiedergabeindex, auch als Ra-Wert bezeichnet, abgebildet. Dieser gibt an, wie natürlich die Farben von Gegenständen oder der Umgebung bei einer bestimmten Lichtquelle wirken. Er ist als Vergleichswert zu verstehen, mit dem die Farbwirkung eines Leuchtmittels bestimmt werden kann. Mit Hilfe des Farbwiedergabeindex kann also die Lichtqualität verschiedener Leuchtmittel verglichen werden. Beispielsweise kann bei einem Ra-Wert von 100 eine Beleuchtung ähnlich wie das Sonnenlicht erwartet werden.

Darüber hinaus werden Kelvinwerte als Farbtemperatur angegeben, vom Warmweiß bis Tageslichtweiß auf den Verpackungen klar gekennzeichnet. Je höher der Kelvinwert, desto höher ist der Blauanteil im Licht. So empfiehlt sich zum Beispiel für eine behagliche Atmosphäre in der Sofaecke die von der Glühlampe gewohnte, warmweiße Lichttemperatur mit einem geringen Blauanteil (ab 2.500 K).

Entsorgungsweg bleibt: Leuchtmittel nicht in den Hausmüll

Wer sich entscheidet, auf energieeffiziente Beleuchtung zu Hause umzurüsten, muss die alten Lampen umweltfreundlich entsorgen, damit bis zu 90 Prozent der Bestandteile wiederverwertet werden können. Ausgediente LED- und Energiesparlampen enthalten elektronische Bauteile und fallen somit unter das „Gesetz über das Inverkehrbringen, die Rücknahme und die umweltverträgliche Entsorgung von Elektro- und Elektronikgeräten“, kurz ElektroG und dürfen nicht im Hausmüll entsorgt, sondern müssen zu einer Sammelstelle gebracht werden.

Auf der Verpackung wird dieser Entsorgungshinweis durch die durchgestrichene Mülltonne abgebildet. Für die fachgerechte und umweltschonende Entsorgung stellt Lightcycle bundesweit tausende Sammelstellen im Handel oder bei privaten Entsorgern und Wertstoffhöfe zur Verfügung.




 
 

Neue Stellenanzeigen

Seit 2002 vermittelt on-light JOBS - ON-LIGHT-jobs.com - Das Jobportal im Lighting Business!

Aktuelle Branchennews

Griff und Licht immer in der richtigen Richtung

Der Handscheinwerfer SLP-2 von ESYLUX - Mit dem...

Verbesserte Strahlqualität - Cepton wählt 905-nm-Laser von ams OSRAM

Cepton wählt 905-nm-Laser von ams OSRAM zur...

Reitsport König – Im Galopp neu inszeniert

LTS unterstützt Gewinnerin eines Ladenbaukonzepts...

LED Linear Austria GmbH und KITEO GmbH werden zur KITEO Licht GmbH

Zwei leistungsstarke Premiummarken der LED...

Digitale Lichtsteuerung All-in-One

DALI-2-Controller und KNX-DALI-Gateway neu bei...

Smart City mit SIDEREA - Leuchtengruppen intelligent steuern

SIDEREA groupCONTROL für die bedarfsorientierte...

Smarte Beleuchtung für Chinas Sportstätten

Signify rückt die größte Wintersportveranstaltung...

CoeLux-„Himmel“ erhellt den Showroom FENIX Scenario

Die beleuchtungstechnischen Lösungen von CoeLux...

Neugründung - AURALIS limitless lighting

Penta, Castaldi und Arredoluce rücken Deutschland...

ZOOVER - Unter einem Hut

Die neue Pendelleuchte Zoover von Delta Light...

Studie zur automatischen Erkennung von Lampentypen in Recyclingströmen

EucoLight-Studie evaluiert technisches Verfahren...

Genuss mit Aussicht im V8cht Wien

Das gehobene Wiener Restaurant V8cht mit Bar und...

Produkt des Monats

Anzeige

Produkt des Monats
Januar 2022

SL 20.2 LED OPTIC – Schlankes Licht jetzt auch am Arbeitsplatz



Projekt des Monats

Anzeige

Projekt des Monats
Januar 2022

L’Osteria – Kerzenlicht-Atmosphäre



Im Portrait

Im Portrait

Handgefertigte Premiumleuchten für den maritimen Bereich



Newsletter

 

 

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de