09. Dezember 2022

Höchste staatliche Auszeichnung für ökologisches Design

Die innovative, werkzeugfrei reparierbare Lenkleuchtenfamilie AYNO hat am 5. Dezember 2022 in Berlin den Bundespreis Ecodesign in der Kategorie Produkt erhalten. Die höchste staatliche Auszeichnung für ökologisches Design in Deutschland betrachtet wesentliche Kriterien wie Langlebigkeit, Reparierbarkeit, Recyclingfähigkeit sowie Energie- und Materialeffizienz. Alle diese Kriterien erfüllt die AYNO – und hat als Vorreiterprodukt der Branche zudem das Potenzial, zu fairerem und nachhaltigerem Konsum zu motivieren.

[Bild: Peter Fehrentz/ Midgard Licht GmbH]

[Bild: BMUV/ Christoph Wehrer]

[Bild: Peter Fehrentz/ Midgard Licht GmbH]

Überzeugendes Gesamtkonzept: Dank minimalem Materialeinsatz und durchdachtem Konstruktionsprinzip spart die AYNO Ressourcen ein und bietet gleichzeitig vielfältige Einsatzmöglichkeiten - AYNO ist eine radikal zeitgenössische Familie von Lenkleuchten, bestehend aus recycelten und recycelbaren Materialien. Formal auf das Wesentliche reduziert, erfüllt die AYNO alle Kriterien an Design, Technologie und Nachhaltigkeit: Sie ist eine der ersten durch die Kundinnen und Kunden werkzeugfrei reparierbaren LED-Leuchten. Durch Steckverbindungen können LED und Trafo getauscht werden. Sie ist durch bereits recycelte Werkstoffe hergestellt und ist in die drei vollständig recycelbaren Primärwerkstoffe leicht zu trennen. Das Nutzen von Halbzeugen vermeidet Transportwege, standardisierte Materialien können lokal gesourct werden.



„Die Leuchte überzeugt als Gesamtkonzept, bei dem durch minimalen Materialeinsatz und das Prinzip der Spannung erheblich Ressourcen eingespart und gleichzeitig vielfältige Einsatz-möglichkeiten erzeugt werden,“ lobt Prof. em. Günter Horntrich stellvertretend für die Jury des Bundespreis Ecodesign. Und weiter: „AYNO ist ein sehr ikonischer Entwurf, da die Bauteile nicht kaschiert werden. Auch die Akzentuierung des Kabels, das die Leuchte in doppelter Hinsicht mit Spannung versorgt, überzeugt.“ Die AYNO Leuchtenfamilie besteht aus einer Tischleuchten-, einer Wandleuchten- und zwei Stehleuchtenvarianten. Jede Variante ist in Schwarz und Seidengrau erhältlich, das Textilkabel dabei in jeweils zwei Farben frei wählbar. Die LED-Einheit (wahlweise 2700K/ 3000K/ 4000K) ist durch einen Bajonettverschluss werkzeugfrei austauschbar. Leuchtenschirm und Verstellringe bestehen aus recyceltem ABS/PC, der freistehende Leuchtenfuß aus pulverbeschichtetem Stahl.

Minimalistisch, verstellbar und vielseitig: Die Leuchtenfamilie AYNO als moderne Interpretation von Bauhaus-Werten
Mit ihrem hohen Anspruch an Technologie, Designinnovation und Materialeffizienz trägt diese Leuchtenfamilie die DNA von Midgard in die Gegenwart: Ihr Design ist intellektuell, durchdacht und präzise, dabei unaufdringlich, zeitlos und in den verschiedensten räumlichen Kontexten passend. Ihre Materialwahl ist authentisch und langlebig, ihre Handhabung einfach und verspielt. Die aktuelle Interpretation lenkbaren Lichts kommt ohne Gelenke aus und ist daher besonders filigran und reduziert. Das zentrale Merkmal der AYNO stellt ein dünner, biegbarer Fiberglasstab dar, dessen Neigung und Radius über zwei stufenlos verschiebbare Ringe und das zwischen ihnen gespannte, textilummantelte Kabel verstellbar ist. Durch seine Eigenspannung drängt der Stab immer in seine Ausgangsposition zurück. Mit Hilfe des Kabels und der Verstellringe wird er bei Bedarf zu einem Bogen gespannt – eine Geste, welche bereits von der am Bauhaus eingesetzten Midgard-Tischarmleuchte TYP 113 bekannt ist.

Das Design der Lenkleuchte AYNO basiert auf einer einfachen Idee: Mechanische Komplexität wird ersetzt durch Materialeffizienz
Nur drei verschiedene Materialien – Stahl, Fiberglas und ABS-PC – kommen für die AYNO zum Einsatz, teilweise bereits recycelt. Diese Materialwahl ist effizient, nachhaltig und ermöglicht in weiten Teilen lokales Sourcing: Durch die Verwendung von Halbzeugen können Transportwege vermieden werden. So lassen sich beispielsweise die Stahlscheiben und -rohre sowie die Fiberglasstangen für die AYNO auf den jeweiligen lokalen Märkten sourcen. Einzig der Schirm (der aus leichtem und unzerbrechlichem recycelten ABS-PC gefertigt ist) und Kabelstrecke kommen als Basispaket mit LED-Leuchtmittel und mit vormontierten Verstellringen aus Hamburg, wo sich Produktion und Lager der Midgard Licht GmbH befinden.

Nachhaltigkeit ist für Midgard keine Attitüde, sondern integraler Bestandteil von historischem Erbe, ästhetischem Anspruch und Materialqualität

Nachhaltig ist die innovative Leuchte zum einen aufgrund ihres sehr geringen, ressourcen-sparenden Materialeinsatzes. Nachhaltig ist sie zudem aufgrund ihrer langen Lebensdauer. Leuchtenkopf, LED, Trafo oder auch die gesamte Kabeleinheit sind eigenständig und einfach durch den Benutzer austauschbar. Nachhaltigkeit ist eine Grundeinstellung in der Produktion aller Leuchten von Midgard: Auch die historischen, bis heute gefertigten Modelle aus den 1920er bis 1950er Jahren bestehen als Ganzmetall-Leuchten zu einem erheblichen Anteil aus recyceltem und recyclingfähigem Material – und zwar schon seit Jahrzehnten.

Grundsätzlich stellt sich die Recycling-Frage jedoch eher nicht, denn alle Leuchten von Midgard sind extrem langlebig und zudem hochgradig reparabel – meist durch den Anwender selbst. Auch die historischen Modelle lassen sich auf Wunsch mit LED ausstatten; der Standard E27 bleibt für diese Leuchten auch weiterhin verfügbar. Die Qualität aller Midgard-Modelle ist so hoch, dass die Leuchten als zeitlose Wertstücke mit hohem ästhetischen Anspruch Generation überdauern. Sie passen sich wandelnden Anforderungen und unterschiedlichsten räumlichen Zusammenhängen an und bleiben so über Jahrzehnte relevant. Mit Sondereditionen bzw. Neuinterpretationen von Modellen des bestehenden Portfolios – wie etwa der Sonderedition PETIT der Midgard modular oder neuen Farbvarianten beliebter Klassiker – beweisen die Midgard-Macher, dass man auch auf zeitgenössische Art und Weise zeitlose Werte schaffen kann, ohne ganze Produktreihen neu erfinden zu müssen. Was wiederum den Nachhaltigkeitsanspruch der Firma unterstreicht.

Grenzen austesten als Programm: Den Erfindungsreichtum der Moderne übertragen die Midgard-Macher in kollaborativ entwickelte Entwürfe der Postmoderne
Midgard ist auch heute noch eine Manufaktur. Sämtliche Leuchten werden vollständig und ausschließlich in Deutschland gefertigt und am Standort Hamburg nach dem Build-to-Order-Prinzip montiert. Dabei basiert die Kollektion, sowohl der historischen Leuchtenmodelle, wie auch der AYNO, auf einem Baukasten von konstruktiven Teilen: Das respektvolle Arbeiten mit Gegebenheiten und die vielfältige Verwendung von funktionalen Einzelteilen bezieht sich dabei ebenfalls auf das geistige Erbe des Bauhauses. Bei aller Sensibilität für das Erbe: Grenzen-Austesten gehört bei Midgard ebenfalls zum Programm. Den Erfindergeist der Moderne übertragen die Midgard-Macher in kollaborativ entwickelte Entwürfe der neuen Zeit – dafür ist die AYNO das beste Beispiel.




 
 

Neue Stellenanzeigen

Seit 2002 vermittelt on-light JOBS - ON-LIGHT-jobs.com - Das Jobportal im Lighting Business!

Aktuelle Branchennews

Decke, Licht und mehr ...

Attraktive Gesamtlösung für Büro- und...

NORKA verstärkt Aktivitäten in der Schweiz

Mit der Gründung der NORKA AG baut der Hamburger...

Fachgerecht ist für E-Profis Pflicht

Lightcycle klärt auf der elektrotechnik in...

Behagliche Lichtstimmung bei Frommer Optik/Akustik

Leise Formsprache lässt grosse Geschichten...

Das Ende der Kompaktleuchtstofflampe zum 25. Februar 2023

Zum 25. Februar 2023 verbannt die die EU...

Lichtakzente für den Garten

Gezielt Highlights mit Motivleuchten setzen –...

LEVANTE - Ein neuer Protagonist für den Wohnbereich

Levante ist ein Kronleuchter von großer...

Light Talks - Reinhören beim Zumtobel Group Podcast

Innovation und Sustainable Business: bei Finreon...

K830 wall setzt Maßstäbe in flexibler Beleuchtung

Formschön, zeitlos und funktional: Midgard...

Universelle Industrieleuchten in allen Variationen

Konzentriertes Arbeiten an Maschinen,...

Produkt des Monats

Anzeige

Produkt des Monats
Februar 2023

MOVE IN - Presence as desired



Projekt des Monats

Anzeige

Projekt des Monats
Februar 2023

TRANSGOURMET Zell am See - Von Grund auf nachhaltig



Im Portrait

Im Portrait

Klares Design mit Innovation vereint



Newsletter

 

 

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de