06. August 2015

Zwerge mit großem Potenzial

Die DALI-Mini-Präsenzmelder von ESYLUX - Winzige Gehäuse, eine Plug-and-play-Installation der DALI-Anlage und die Fähigkeit, spezielle Bus-Informationen auszulesen, machen den Einsatz der Melder besonders einfach und flexibel. Mit zwei DALI-Mini-Präsenzmeldern präsentiert der Hersteller ESYLUX neue Sensoren für den einkanaligen Broadcast-Betrieb, die die Energieeffizienz der Beleuchtung und bei LEDs zusätzlich deren Langlebigkeit auf ebenso einfache wie unauffällige Weise erhöhen.

[Bild: ESYLUX Deutschland GmbH]

Die winzigen Gehäuse machen die Melder äußerst unscheinbar und verhindern so jede Beeinträchtigung der Raumästhetik. Die Installation der DALI-Anlage gelingt per Plug-and-play, da die Melder sämtliche EVGs selbstständig parametrieren. Darüber hinaus ermöglicht ihre Fähigkeit, spezielle Bus-Informationen auszulesen, eine digitale Master-Slave-Kommunikation zur bequemen Erweiterung der Erfassungsbereiche sowie eine halbautomatische Steuerung mit DALI-Taster. Die Fertigung aus einem Guss sorgt zudem für besondere Dichtheit der Gehäusefront.



Viele Betreiber von Nichtwohngebäuden planen derzeit die Erneuerung ihrer Beleuchtung mit moderner, energieeffizienter LED-Technologie. Wer dabei den Aufwand möglichst gering halten und zugleich das Dimmverhalten optimieren möchte, kommt am DALI-Bus nicht vorbei. Zudem empfiehlt sich eine automatisierte Lichtsteuerung mithilfe von Präsenzmeldern. Denn während diese bei konventionellen Leuchtmitteln in erster Linie den Energieverbrauch der Beleuchtung senken, bewirken sie bei LEDs zusätzlich, dass sich deren reale Lebensdauer – bei Qualitäts-LEDs meist angegeben mit einer fünfstelligen Mindeststundenzahl – über einen größtmöglichen Zeitraum erstreckt.

Winzige Gehäuse für die Wahrung der Raumästhetik

Der Hersteller ESYLUX hat nun mit dem PD-DALI-mini-8 und dem PD-DALI-mini-6-flat zwei DALI-Präsenzmelder entwickelt, die dank ihrer kleinen Bauform betont unauffällig bleiben. Der sichtbare Durchmesser beträgt bei beiden gerade einmal 3,3 cm. Beim PD-DALI-mini-6-flat ist die Linse zusätzlich abgeflacht und seine Aufbauhöhe dadurch auf 3 mm beschränkt. „Dank ihres unscheinbaren Äußeren lassen sich die Sensoren auch dort bedenkenlos einsetzen, wo besonderer Wert auf die Wahrung der Raumästhetik gelegt wird“, so Marcus Pabsch, Produkt-Manager von ESYLUX. Im einkanaligen Broadcast-Betrieb sorgen sie für eine tageslichtabhängige Konstantlichtregelung und verfügen daneben über eine Dämmerungsschalter- sowie eine Orientierungslichtfunktion.

Plug-and-play-Installation und Bus-Lesefähigkeit für mehr Flexibilität
Um die Installation einer solchen präsenzabhängigen DALI-Anlage zu erleichtern, hat ESYLUX die Mini-Melder zudem mit der Fähigkeit ausgestattet, die vernetzten EVGs selbstständig zu parametrieren. Die Art der Dimmkurve, Mindest- und Maximaldimmwerte sowie Fade Time und Fade Rate werden so in den EVGs bei Bedarf automatisch festgelegt, ohne dass hierfür eine separate Software bemüht werden muss. In Räumlichkeiten, in denen der Erfassungsbereich eines einzelnen Melders von 8 bzw. 6 Metern im Durchmesser nicht ausreicht, lassen sich mehrere für einen Master-Slave-Betrieb miteinander kombinieren. Da die DALI-Präsenzmelder in der Lage sind, Slave-Informationen über den Bus auszulesen, gelingt dies alleine per digitaler Kommunikation. Gleiches gilt für die halbautomatische, manuelle Steuerung – denn auch die Telegramme eines DALI-Tasters können die Melder verarbeiten.

Gehäusefront aus einem Guss
Damit die gesamte Technologie bestmöglich geschützt ist und entsprechend lange hält, fertigt ESYLUX die Gehäusefront der Mini-Melder aus einem Guss. Linse und Tubus gehen also nahtlos ineinander über, was jedes Eindringen von Staub oder Wasser bei einem normalen Einsatz in Gebäuden vollständig verhindert. Für eine einfache Installation sorgen zum einen die ins Gehäuse integrierten Klemmanschlüsse, zum anderen stehen zur Montage in der Decke wahlweise Klemmring oder Federset bereit. Wer Parameter wie den Lichtwert und die Nachlaufzeit temporär übersteuern möchte oder alternativ zur Taster-Option eine Möglichkeit zur Steuerung des Lichtes selbst braucht, kann dies mithilfe der separat erhältlichen Fernbedienung leicht realisieren.




 
 

Aktuelle JobAnzeigen

Seit 2002 vermittelt on-light JOBS - ON-LIGHT-jobs.com - Das Jobportal im Lighting Business!

Aktuelle Branchennews

BWF Profiles nutzt PLEXIGLAS proTerra M5 für hochwertige Leuchtenoptiken

BWF Profiles fertigt Optik für eine Konzeptstudie...

BASF Montevideo - Dem Sonnenlicht nachempfunden

Tridonic liefert intelligente Lichtsteuerung für...

VfL Wolfsburg und TRILUX - Postpandemisches Acrylglas-Recycling

Seit 2012 besteht die Partnerschaft zwischen dem...

Die Hamburgische Staatsoper saniert ihre Saalbeleuchtung mit ERCO

Nachhaltig in neuem Glanz - Bei der Sanierung der...

BOIS DE CRISTAL - Ein modulares Leuchtenkonzept von Lasvit

Der renommierte tschechische Glashersteller...

Lichtarchitekturen für Natur und Garten

Die Artemide-Outdoor-Kollektion 2024 - Wenn im...

QUADRATUBE von Sammode - Innovation trifft Tradition

Sammode präsentierte im Rahmen der Milan Design...

Jubiläumseditionen zum 150. Geburtstag von Louis Poulsen

Das 1874 gegründete Unternehmen zelebriert im...

Mean Well NFC LED-Treiber mit kompakten Abmessungen

Der Distributor Schukat nimmt die Mean Well...

Lichtumrüstung mit wenigen Handgriffen

Von einer energieintensiven, schummrigen...

ZEPHYR - Minimalismus & Flexibilität

Dynamisch, flexibel, nachhaltig - Zephyr von...

Produkt des Monats

Anzeige

Produkt des Monats
April 2024

WALL 28 – Ein Licht für die Wand



Projekt des Monats

Anzeige

Projekt des Monats
April 2024

FREE CITY FREISTADT - Zukunftsweisende Homebase



Im Portrait

Im Portrait

Klares Design mit Innovation vereint



Newsletter

 

 

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de