08. März 2013

Osram verkauft Fertigung

Im Rahmen seines im vergangenen Jahr eingeleiteten Konzernumbaus hat Osram einen weiteren Meilenstein erreicht und den Verkauf seiner Fertigung am Standort in Shaoxing vereinbart. Käufer ist das in Hongkong ansässige Unternehmen Super Trend Lighting (Group) Limited.

Wolfgang Dehen, Vorsitzender des Vorstands bei Osram [Bild: Osram GmbH]

Über Vertragsdetails wurde Stillschweigen vereinbart. Das Closing der Transaktion wird im Frühjahr 2013 erwartet. In Shaoxing fertigte Osram bislang mit rund 2.000 Mitarbeitern vorwiegend traditionelle Lampentypen. Super Trend wird den Standort weiterführen.



„Mit dem Verkauf haben wir einen weiteren Meilenstein in der Neuausrichtung des Unternehmens erreicht“, sagte Wolfgang Dehen, CEO von Osram. „LED ist die Zukunft des Lichtmarktes, in dem wir schon heute führend sind. Wir setzen dabei auf profitables Wachstum und planen den Anteil unserer LED-basierten Umsätze am Gesamtgeschäft weiter auszubauen.“ Zuletzt lag dieser bereits bei über 25 Prozent.

Der Werksverkauf ist Teil des Unternehmensprogramms, mit dem Osram, wie bereits berichtet, bis 2015 rund eine Milliarde Euro einsparen will. Mit der vereinbarten Veräußerung von ‘Shaoxing hat Osram gut die Hälfte des bis 2014 angestrebten Abbaus von bis zu 8.000 Stellen weltweit im traditionellen Geschäft erreicht. „Unser Umbauprogramm kommt voran und wir machen Osram dabei fit für die Herausforderungen der digitalen Lichtwelt“, sagte Peter Laier, Technikvorstand von Osram.

Ungeachtet des vereinbarten Verkaufs von Shaoxing sieht Osram Asien, und hier vor allem China, unverändert als den Schlüsselmarkt der Zukunft, vor allem mit Blick auf LED. So erwartet beispielsweise ein führendes Beratungsunternehmen, dass der asiatische LED-Markt in der Allgemeinbeleuchtung im Jahr 2020 ein größeres Volumen haben wird als Europa und Nordamerika zusammen. Vor diesem Hintergrund hatte Osram bereits 2012 mitgeteilt, in den kommenden Jahren mehr als 100 Millionen Euro in den Aufbau eines LED-Montagewerks in der chinesischen Provinz Jiangsu zu investieren. In der letzten Ausbaustufe sollen dort 1.700 Mitarbeiter Produkte für Schlüsselsegmente des chinesischen und gesamtasiatischen Marktes herstellen.




 
 

Neue Stellenanzeigen

Seit 2002 vermittelt on-light JOBS - ON-LIGHT-jobs.com - Das Jobportal im Lighting Business!

Aktuelle Branchennews

Ingo Maurer wird Teil des kreativen Hubs von Foscarini

Mit dem Erwerb des Unternehmens Ingo Maurer...

Fuorisalone 2022 - FARBDURST

Ein Spiel aus Licht und Farbe von ERCO und JUNG -...

Allein aber nicht einsam

LUCTRA MESH macht intelligente Beleuchtung...

„The City of Light“ – Ein einzigartiges Fotoprojekt inmitten von New York

Das Fotoprojekt „The City of Light“ von Gianluca...

Die Lighting Bible 14 New Collection von Delta Light

Belgische Premiummarke stellt Neuheiten auf 179...

Glamox C77 – Neue Serie für komfortable Beleuchtung

Modernste Reflektor-Technologie für maximale...

OptiLine Louvre - the dark side of light

Blendarme lineare LED-Darklight-Rasteroptik für...

Neue Marketing und Kommunikations-Koordinatorin bei iGuzzini

Seit Anfang 2022 koordiniert Patricia Schweizer...

TRILUX „Living Contrasts“ - Starker Start in Hamburg, Stuttgart und Köln

Es war nicht nur etwas vollkommen Neues, sondern...

Neue Generation verbesserter LED-Strips und Zubehör

Mehr Leistung, mehr Flexibilität und die...

Brautradition – Effektvoll inszeniert

Mit über drei Jahrhunderten Geschichte ist die...

Produkt des Monats

Anzeige

Produkt des Monats
Mai 2022

IP SYSTEM – IP65 Highlighter mit doppelter Power



Projekt des Monats

Anzeige

Projekt des Monats
Mai 2022

PONTE SAN GIORGIO - Brücke mit Symbolkraft



Im Portrait

Im Portrait

Handgefertigte Premiumleuchten für den maritimen Bereich



Newsletter

 

 

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de