15. Januar 2015

Nimbus Group GmbH koordiniert BMBF-Verbundprojekt

Neuartig räumlich gestaltbare LED-Leuchten (iLEDMID) - Aufgrund ihres niedrigen Energieverbrauchs und ihrer extrem langen Lebensdauer sind LEDs in Beleuchtungsaufgaben heute überall auf dem Vormarsch.

[Konzeptskizze: Nimbus Group GmbH]

[Konzeptskizze: Nimbus Group GmbH]

Erste LED-Leuchten auf Basis sogenannter Molded Interconnect Devices (MID) werden jüngst als Glühlampenersatz für Zahnarztinstrumente genutzt. Diese neuartigen Aufbau- und Verbindungstechniken stellen auch für die Allgemeinbeleuchtungstechnik ein gewaltiges Innovations- und Wachstumspotential dar.



Nun wird Nimbus als Koordinator gemeinsam mit vier Partnern im einem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der Fördermaßnahme „Intelligente Beleuchtung“ im BMBF-Förderprogramm „IKT2020 – Forschung für Innovationen“ geförderten Verbundprojekt „Räumlich gestaltbare LED-Leuchten mit MID-Modulen (iLED-MID)“ im Zeitraum bis zum 31. Juli 2017 einen Baukasten aus MID-basierten, intelligenten, energieeffizienten Modulen entwickeln, die durch 3D-Anordung von LED und lokaler kompakter Elektronik und Sensorik völlig neuartige Beleuchtungsfunktionen in der Allgemeinbeleuchtung ermöglichen werden.

Hierzu wird im Projekt ein neues Produktionsverfahren erarbeitet, das eine optimale Wärmeableitung und Stromfähigkeit und eine spätere moderne und kostenoptimierte Fertigung in Deutschland ermöglichen soll.  Die Vorhabenkosten von insgesamt 1,8 Millionen Euro werden zu 51 Prozent vom BMBF gefördert. Partner im Vorhaben sind die Productivity Engineering GmbH, die ASSDEV GmbH, die Hahn-Schickard-Gesellschaft für angewandte Forschung e.V. (HSG-IMAT) und die Firma 2E Mechatronik GmbH.

In der Allgemeinbeleuchtung hat die Nimbus Group als erster Premiumhersteller die neuen Möglichkeiten der LED-Technologie bereits im Jahr 2002 aufgegriffen und seitdem vielbeachtete, preisgekrönte Leuchten entwickelt. PE entwickelt und fertigt kundenspezifische elektronische Schaltkreise sowie anwendungsspezifische Standardbauelemente. In den letzten drei Jahren wurden speziell für den Bereich LED-Beleuchtung eigene Treiberbausteine entwickelt. Die Firma ASSDEV deckt die komplette Auftragsfertigung von komplexen elektronischen Baugruppen, Geräten und Systemen ab. Das HSG-IMAT bietet 15-jährige Erfahrung in der MID basierten AVT und verfügt über eine geschlossene Fertigungskette. Es befasst sich insbesondere mit der Entwicklung von neuen MID-Technologien und mit der Modellierung, Simulation und Zuverlässigkeit von MID-basierten Systemen. 2E Mechatronic stellt bereits LED Leuchten mit MID-Träger als Glühbirnenersatz für Zahnarztinstrumente her und hat ihre Kernkompetenz neben der Entwicklung und Fertigung von Steckverbindern, Sensorgehäusen in den MID-Baugruppen und Sensoren.




 
 

STELLENANZEIGEN

ON-LIGHT-jobs.com – Das Jobportal im Lighting Business!

Branchennachrichten

Mit LDM kommt Bewegung ins Spiel

DROP, KYNO, ECCOLED und COSMO GRANDE jetzt auch...

ALVA LED – 180° Lichtaustritt, schlank oder vernetzt

ESYLUX präsentiert neue Pollerleuchten seiner...

Hochentwickelt und verbessert - Samsungs neue Chip-Scale LED-Packages

Samsung Electronics Co. Ltd., ein weltweit...

Sonderleuchten von Zumtobel inszenieren den Musikschulbau in Wolfurt

In Wolfurt entsteht ein neues Kultur- und...

ERCO Licht für LuxLight Singapur

Lux heißt „Licht“ auf Lateinisch. In der...

online-Forum

on-light Forum

Produkt des Monats

Produkt des Monats
September 2017

NERO ACCENT – Akzentbeleuchtung im Kleinformat



Projekt des Monats

Projekt des Monats
September 2017

Careum Auditorium - Licht zur Freude und Licht zum Lernen



Im Portrait

Im Portrait

Keine Leuchten von der Stange



Newsletter

 

 

ON-LIGHT-jobs.com | Das Jobportal im Lighting Business luxlumina | Schweizer Magazin für Architektur und Licht

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de

SylBay LED - Die ausgeklügelte Hallenpendelleuchte