24. Juli 2013

Neue Fresnel-Scheinwerfer

Zwei neue Fresnel-Scheinwerfer aus Martin Professionals preisgekrönter Moving-Head-Familie MAC Viper sind ab sofort erhältlich. Beim MAC Viper Wash™ sowie dem MAC Viper Wash DX™ mit internem Framing-System handelt es sich um reich ausgestattete Wash-Scheinwerfer mit einem Leistungsniveau, das keinerlei Wünsche offen lässt.

MAC Viper Wash DX mit internem Framing für hohe Präzision der Lichtprojektion [Bild: Martin Professional GmbH]

Wie alle Mitglieder der MAC Viper-Familie bestechen auch diese beiden Scheinwerfer durch die kompakte Gehäuseform, die atemberaubende Geschwindigkeit, die überragende Lichtqualität sowie die herrlichen Farben, und sie nutzen auch das gleiche 1000-Watt-HID-Leuchtmittel.



Die Version MAC Wash DX verfügt über ein internes Framing-System, das es Lichtdesignern ermöglicht, die Form der Lichtprojektion auf Bühnenbilder, Darsteller, Kulissen, Stoffe und beliebige andere Set-Elemente mit großer Präzision zu steuern. Mit seinem internen Framing-System stellt der MAC Viper Wash DX eine leistungsfähige, automatisierte Alternative zum konventionellen Tageslicht-Fresnel-Scheinwerfer dar.

Mit einem Lichtstrom-Output von 33.000 Lumen sind der MAC Viper Wash wie auch der MAC Viper Wash DX lichtstärker als so mancher größere und erheblich energiehungrigere 1500-Watt-Scheinwerfer. Beide beeindrucken mit herausragender Lichtqualität und einem ebenmäßigen, uniformen Leuchtfeld.

Das CMY-Farbmischsystem liefert eine reichhaltige Palette an Farben, auch echte Rot- und satte Gelbtöne, erstklassiges Grün und tiefes Blau, mit exzellenter Farbstabilität über den gesamten Beam hinweg. Ein linearer CTO-Filter ermöglicht eine frei einstellbare Farbtemperatur von Kalt- (Tageslicht) bis hin zu Warmweiß (Halogen) und erweitert den Farbraum des CMY-Farbmischsystems.

MAC Viper Wash und Wash DX besitzen einen kontinuierlichen, schnellen und voll linearen Zoom, dessen weiter Zoom-Bereich zwischen 13,5° und 59° für große Flexibilität sorgt. Der Zoom ist über den gesamten möglichen Bereich beinahe gleichbleibend effizient, ohne sichtbare Sprünge beim Wechsel von eng zu weit.

Die Lichtintensität des Fresnel-Beams lässt sich zusätzlich mittels eines kombinierten Dimmer/Shutter-Systems manipulieren. Dies ermöglicht weitere Effekte wie z.B. sofortige Blackouts oder weich verlaufende Fades bis hin zum vollständigen Blackout. Auch diverse Strobe-Effekte sind realisierbar. Beim MAC Wash DX kann zudem eine schnelle, enge Irisblende für dynamische Effekte genutzt werden.




 
 

STELLENANZEIGEN

ON-LIGHT-jobs.com – Das Jobportal im Lighting Business!

Branchennachrichten

Glamox i41 – Langlebige LED-Module für effiziente Stallbeleuchtung

Glamox stellt eine neue LED-Leuchte speziell für...

Ein Streifen – Alle Weißtöne

Das komplette Weißspektrum in einem LED-Streifen...

LOGIC – Neue Beleuchtungslösung ohne Anfangsinvestition

Steigende Energiepreise, strengere...

Smartlux – Ein Leuchtenhersteller vom "Start-up" zum "Grown-Up"

Insolvenz als Chance? Ja - smartlux hat sie...

Aufblasbar - Blow Me Up von Theo Möller

Ursprünglich wollte Theo Möller eine Leuchte...

Kühlkörper für industrielle LED-Leuchten

CTX auf der Lighting Technology 2017 - LEDs für...

online-Forum

on-light Forum

Produkt des Monats

Produkt des Monats
September 2017

NERO ACCENT – Akzentbeleuchtung im Kleinformat



Projekt des Monats

Projekt des Monats
September 2017

Careum Auditorium - Licht zur Freude und Licht zum Lernen



Im Portrait

Im Portrait

Keine Leuchten von der Stange



Newsletter

 

 

ON-LIGHT-jobs.com | Das Jobportal im Lighting Business luxlumina | Schweizer Magazin für Architektur und Licht

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de

SylBay LED - Die ausgeklügelte Hallenpendelleuchte