05. Januar 2022

Wegweisende Produkte

Der Häfele JobTisch und das Lighting Pad Lounge von Nimbus sind „Winner“ des German Design Award 2022. Beide bieten innovative Lösungen, um beispielsweise das Homeoffice professioneller zu gestalten. „Wer hier gewinnt, gehört zu den Besten“, lautet das Statement des Rats für Formgebung, der den German Design Award seit 10 Jahren auslobt und die Preisträgerinnen und Preisträger im November 2021 bekanntgegeben hat.

Ausgezeichnet mit dem German Design Award 2022 „Winner“: Über einem Arbeits- oder Esstisch bietet das Lighting Pad Lounge gerichtetes Licht und sorgt für eine angenehme Akustik. Es zeichnet sich durch eine charaktervolle Oberseite aus, die aus mehreren Schichten Echtholzfurnier aus nachhaltiger Forstwirtschaft aufgebaut wird. Passend zum Interieur wurde in dieser Anwendung die Variante Classic Oak gewählt [Bild: DesignRaum]

Ein Homeoffice-Arbeitsplatz wird sich neben einem festen Büroarbeitsplatz zunehmend etablieren und an professioneller Ausstattung gewinnen. Ein Produkt wie der von Häfele mit Nimbus entwickelte JobTisch ist geradezu maßgeschneidert für diese Anforderung und wurde mit dem German Design Award 2022 „Winner“ ausgezeichnet. Design: ID AID, Sven von Bötticher [Bild: Häfele SE & Co KG]

Zu den „Winnern“ des renommierten Designpreises zählen die Häfele Unternehmensgruppe und das Tochterunternehmen Nimbus mit den Produkten JobTisch und Lighting Pad Lounge. Sie wurden in der Kategorie „Excellent Product Design“ prämiert und entsprechen den Anforderungen der internationalen Jury, wegweisende Lösungen für die Herausforderungen unserer Zeit zu bieten. Die offizielle Bekanntgabe der Gewinnerin oder des Gewinners erfolgt im Rahmen der Preisverleihung des German Design Award 2022, die im Februar 2022 in Frankfurt am Main stattfinden wird.



Wegweisende Lösungen für die Herausforderungen unserer Zeit voranzutreiben, das hat sich die renommierte Design-Institution Rat für Formgebung vorgenommen, die seit 10 Jahren den German Design Award auslobt. Ganz in diesem Sinn erhielten zwei Produkte das Prädikat Winner in der Kategorie „Excellent Product Design“: Der von Sven von Bötticher, ID AID, entwickelte Häfele JobTisch und das von Dietrich F. Brennenstuhl entworfene Lighting Pad Lounge.

Häfele, der international agierende Spezialist für Beschlagtechnik und Licht, hat zusammen mit seinem Tochterunternehmen Nimbus und dem Designbüro ID AID den kompakten und ergonomischen JobTisch für das Home-Office entwickelt, der bereits den diesjährigen interzum award „High product quality“ erhalten hat. Auch das Lighting Pad wurde mit diesem Prädikat ausgezeichnet.

Lässt sich in jedes Wohnumfeld integrieren und ist gesundheitsfördernd

Ein Homeoffice-Arbeitsplatz wird sich neben einem festen Büroarbeitsplatz zunehmend etablieren und an professioneller Ausstattung gewinnen. Ein Produkt wie der von Häfele mit Nimbus entwickelte JobTisch ist geradezu maßgeschneidert für diese Anforderung. Der kompakte, höhenverstellbare Arbeitstisch ist so vorkonfektioniert, dass die Arbeitsplatzleuchte Roxxane – auch diese ist ein mehrfach ausgezeichneter, von Rupert Kopp gestalteter Designklassiker – integriert werden kann. Außerdem hoben die Juroren das gesundheitsfördernde Moment hervor: „Der Häfele JobTisch integriert gestalterisch wie funktional einen Büroarbeitsplatz in jedes Wohnumfeld und fördert zudem die Gesundheit. Denn Arbeiten im Stehen entlastet auch im Homeoffice den Rücken.“

Natürlichkeit und Digitaltechnik „gelungen miteinander verquickt“
Auch beim Lighting Pad Lounge waren es mehrere Aspekte, die für die Auszeichnung entscheidend waren. Die „umfassende Akustiklösung“ sowie die intelligente Steuerung über einen Sensor, via Bluetooth oder mittels Fernbedienung. „Natürlichkeit und Digitaltechnik sind gelungen miteinander verquickt“, lobt die Jury. Der smarte Hybrid aus Leuchte und Akustikpaneel zeichnet sich durch einen bis ins Detail durchgestalteten Rücken beziehungsweise eine charaktervolle Oberseite aus, die aus mehreren Schichten Echtholzfurnier aus nachhaltiger Forstwirtschaft aufgebaut wird. In seiner wohnlichen, feinen Anmutung ist das Lighting Pad Lounge prädestiniert für Foyers, Gastronomie und Hotellerie, den gehobenen Einzelhandel sowie repräsentative Arbeits- und Wohnbereiche.




 
 

Neue Stellenanzeigen

Seit 2002 vermittelt on-light JOBS - ON-LIGHT-jobs.com - Das Jobportal im Lighting Business!

Aktuelle Branchennews

Höchste staatliche Auszeichnung für ökologisches Design

Die innovative, werkzeugfrei reparierbare...

SAGA – Moderne LED-Büroleuchte in skandinavischem Design

Energieeffiziente LED-Beleuchtung in klarer Form...

YARA - Die New Work Leuchte

Bürowelten müssen sich immer wieder an veränderte...

MILA - Höchster Sehkomfort für produktives Arbeiten

LTS Licht & Leuchten bringt mit der...

Regiolux Lichtbandsystem weiterentwickelt

Neue Lösungen eröffnen vielfältige Perspektiven...

Intelligent beleuchten statt abschalten

Wie mit smart vernetzten LEDs von Signify der...

1992-2022 - 30 Jahre ORBITAL, 30 Jahre kreative Freiheit

Anlässlich der dreißigjährigen Zusammenarbeit mit...

Panzeri x Matteo Thun - Neugestalteter Showroom in München

la forma della luce – Licht erleben. Gemeinsam...

Webshop von LEDVANCE erstrahlt im neuen Glanz

Unter der URL shop.ledvance.de ist ab sofort der...

PLIVELLO – Extravaganz und ein Hauch von Historie

Das dänische Unternehmen LE KLINT stellt seine...

OSLON P1616 Familie um neue kameraoptimierte Emitter erweitert

Die neuen OSLON P1616 IR-LEDs erzeugen eine...

Produkt des Monats

Anzeige

Produkt des Monats
Dezember 2022

IGRAM – Handwerkskunst auf höchstem Level



Projekt des Monats

Anzeige

Projekt des Monats
Dezember 2022

THE SILO - Ein urbaner Orientierungspunkt



Im Portrait

Im Portrait

Handgefertigte Premiumleuchten für den maritimen Bereich



Newsletter

 

 

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de