18. Dezember 2019

Licht und Akustik neu gedacht

Unter dem Dach der Nimbus Group entstehen integrierte Licht- und Akustiklösungen, die Planern neue Horizonte eröffnen - Mit ihren beiden Marken Nimbus und Rosso gibt die Nimbus Group inspirierende Antworten auf viele Fragen, die sich Planer im Rahmen ihrer Projekte zunehmend stellen. Etwa, welche Potenziale in der LED Beleuchtung stecken, wie sich akustisch wirksame Raumzonen gestalten lassen – und neuerdings sogar, wie eine kombinierte LichtAkustik-Lösung funktioniert.

Viele Architekten schätzen die besondere Qualität des Lighting Pads, das sich sowohl zur Beleuchtung als auch zur Verbesserung des akustischen Raumklimas einsetzen lässt. Hier in den Räumen von ORANGE BLU building solutions [Bild: Frank Marohn]

In den neuen Räumen der Onlineplattform Stylepark wurde kürzlich das neue Lighting Pad installiert [Bild: Patricia Parinejad, Stylepark]

Das als Systembaukasten angelegte Profil 33, das zur Beschattung an Fensterflächen und als Raumteiler eingesetzt wird, ist ein sehr erfolgreicher Longseller der Nimbus Group. Die mikroperforierte Folie ist akustisch wirksam und wird von einer mehrläufigen Aluminiumschiene geführt [Bild: Nimbus Group]

Frisch installiert im Tübinger Landratsamt – in einem Besprechungsraum drei Lighting Pads in den ansprechenden Farben Nightfall und Vineyard. Das innovative Produkt sorgt für ein blendfreies Arbeitslicht, eine dezente, indirekte Raumaufhellung und ist zudem akustisch wirksam [Bild: Roland Halbe]

Im Gebäude der IBG B. Graf AG Engineering, St. Gallen, leuchten die Modul Q Project Leuchten in Kombination mit den Rossoacoustic PADs. Auch die Raumteiler von Rossoacoustic (CP30 und TP30) sind akustisch wirksam. Alles zusammen schafft ein angenehmes Licht und optimale akustische Verhältnisse [Bild: Jean-Luc Grossmann/photopulse]

Die Akustikspezialisten von Rossoacoustic nehmen bei Bedarf akustische Messungen in den Räumen von Kunden vor und erstellen daraus eine datenbasierte Akustikplanung. Der Nimbus Group ist es wichtig, diese Kompetenz im eigenen Haus zu haben [Bild: Nimbus Group]

Das Lighting Pad ist eine hochwirksame, schallabsorbierende Akustik-Pendelleuchte. Aufgrund verschiedener Formen (Kreis und Quadrat) integriert es sich optimal in seine Umgebung [Bild: Frank Ockert]

Präzision und eine hohe Detailqualität zeigt die in das Vlies eingelassene Hochleistungs-LED (Durchmesser 8 mm), die auf den ersten Blick kaum wahrnehmbar ist [Bild: Frank Ockert]

Im Stuttgarter Stadtteil Feuerbach ist der Mock-Up der Nimbus Group eine Art Hot Spot. Viele Planer und Architekten zieht es in diese großflächige, etwas raue Location, um ganzheitliche, oft unkonventionelle Lösungsansätze im Bereich Licht und Akustik kennenzulernen. Auf rund 1.500 Quadratmetern ist nicht nur die Entwicklungsabteilung untergebracht, sondern es sind einige spannende Installationen aufgebaut, die die Besucher unmittelbar in die beiden Markenwelten der Nimbus Group eintauchen lassen.



LED Leuchten und Lichtsysteme unter der Marke Nimbus – und akustisch wirksame Decken- und Wandelemente sowie Raumgliederungssysteme unter der Marke Rosso. Die Besucher kommen in der Regel mit vielen Fragen und gehen mit inspirierenden Antworten. Etwa auf die Frage, welche Potenziale in der LED Beleuchtung stecken, wie sich akustisch wirksame Raumzonen gestalten lassen – und neuerdings sogar, wie eine kombinierte Licht-Akustik-Lösung funktioniert.

„Querdenker-Produkte“ entstehen zusammen mit Forschungseinrichtungen

Seit Anfang der 1990er-Jahre werden bei Nimbus/Rosso Akustik-Lösungen entwickelt, im regen Austausch mit den Wissenschaftlern des Fraunhofer-Instituts. So sind zu Beginn die beiden Systeme „Profil 22“ und „Profil 33“ entstanden, Flächenvorhangsysteme mit einer eleganten, reduziert gestalteten Schienensystematik und einem Vorhangmaterial, das einer Architektur-Zeichenfolie gleicht. Der Clou bei diesem bis heute erfolgreich eingesetzten, zeitlos eleganten System: Die Folie ist mit einer kaum sichtbaren Mikroperforierung versehen, in der sich die Schallwellen brechen, wodurch die Nachhallzeit in einem Raum deutlich reduziert wird. Ein Flächenvorhang mit Zeichenfolie und intelligenter Akustiksteuerung. „Ein typisches Querdenker-Produkt“, so charakterisiert Dietrich Brennenstuhl, Gründer und CEO der Nimbus Group, seine Erfindung.

Immer wieder neue Inspirationen
Bei diesen beiden Systemen sollte es aber nicht bleiben: „Wir haben die Folie auf ein Wabenmaterial aufgezogen und so ein Element erhalten, das federleicht ist“, erzählt Brennenstuhl, den man hier im Mock-up übrigens immer wieder trifft, etwa wenn er mit Besuchern eine Runde durch seine Produktwelt dreht, oder bei einer der abendlichen Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen. Mit dem System CP30 bietet Rosso den Planern von Innenräumen ein System, das sich an der Wand, der Decke oder als Baffels im Raum anordnen lässt und dabei gerne einen Spagat macht: Es erhält die Raumdurchleuchtung und die Raumtransparenz, schafft dennoch Privatsphäre und ist akustisch wirksam.

Rossoacoustic und Nimbus sprechen im Design dieselbe Sprache
Um in Sachen Akustiksteuerung für die Architekten und Interior Designer ein gestalterisches Pendant zu den charakteristischen Leuchten zu schaffen, haben Brennenstuhl und sein Team schließlich das PAD System entwickelt, das aus einem Akustikvlies mit kleinen Einprägungen besteht. Die in vielen Farben und Formen erhältlichen Decken- und Wandabsorber lassen sich mit den Nimbus-Leuchten bestens kombinieren, weil sie optisch dieselbe Sprache sprechen.

Erstmals ein einziges Produkt, das Licht und Akustik kombiniert
„Beide Kompetenzen – Licht und Akustik – haben sich mit den Jahren langsam angenähert“, führt Brennenstuhl weiter aus. Im Jahr 2018 war es dann soweit. Die beiden Kompetenzbereiche Licht und Akustik bündelten sich erstmals in einem einzigen Produkt: dem Lighting-Pad. In diesem Schallabsorber mit integriertem Licht kommen spezielle Linsen des Lichttechnik-Experten Bartenbach zum Einsatz. Das Licht strahlt nahezu blendfrei ab und erzeugt einen besonderen Effekt: Als Betrachter hat man den Eindruck, das Licht fällt gewissermaßen aus dem „Off“ und taucht klar definierte Bereiche in brillantes Licht.

Exzellenter Service
Um die Kompetenz in beiden Bereichen weiter auszubauen, gibt es in der Nimbus Group neben den Licht-Experten seit einigen Jahren auch Akustik-Experten. Diese Spezialisten sind entsprechend ausgebildet, um akustische Messungen bei Kunden vor Ort durchführen und daraus eine datenbasierte Akustikplanung zu erstellen. Zudem bietet die Nimbus Group im Rahmen der Academy Praxisseminare und vermittelt durch kompakte Vorträge und praktische Übungen viele lichttechnische und raumakustische Grundlagen. Der stetige Zuwachs an Kompetenz in den beiden Feldern Beleuchtung und Raumakustik drückt sich nicht zuletzt im breiten Produktportfolio aus. Dietrich Brennenstuhl hat spürbar eine „Nase“ dafür, dass in bestimmten Themen Potenzial steckt – und dass die von ihm kreierten Lösungen immer exzellente Problemlöser für Planer sind. Mit Häfele an der Seite – die Nimbus Group zählt seit Februar 2019 zur Häfele Unternehmensgruppe – wird sich dieses Potenzial nun noch intensiver entfalten können.

Innovationskraft
Die Innovationskraft des Architekten und Unternehmensgründers Dietrich Brennenstuhl wird auch bei Häfele geschätzt: „Ich habe die schöne Aufgabe, auch in der neuen Konstellation für Innovationen zuständig zu sein“, berichtet er. Gegenwärtig arbeiten er und sein Team an einem softwarebasierten Akustik-Konfigurator, um Planer bei ihrer Arbeit besser beraten zu können. Auch die aktive Steuerung der Akustik ist ein Forschungsthema: „Derzeit beginnen wir, uns mit der punktuellen, individuellen Veränderung von Raumakustik zu beschäftigen“, so der agile Geschäftsführer.
Es geht darum, „einen Raum so zu verändern, dass er sich akustisch an die Nutzung anpassen lässt. Sodass er ganz nach Bedarf etwas halliger oder etwas gedämpfter funktioniert, man könnte auch sagen: akustisch gedimmt.“ Das Feld der Akustik ist weit. Ebenso der Spielraum für ganzheitliche Lösungen, die das Licht auf neue Weise einbinden. Als Pionier für Akustik und integrierte Licht-Akustik-Lösungen in die Zukunft zu gehen, ist eine Herausforderung, die die Nimbus Group unter dem Dach von Häfele gern annimmt.




 
 

Neue Stellenanzeigen

Seit 2002 vermittelt on-light JOBS - ON-LIGHT-jobs.com - Das Jobportal im Lighting Business!

Aktuelle Branchennews

Aufhebung des Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung bei Vossloh-Schwabe

Erfolgreicher Abschluss der Restrukturierung -...

Mit intelligenter Steuerungstechnik von NORKA fit für die Zukunft

Der U-Bahnhof Meiendorfer Weg in Hamburg -...

Eine einzigartige Inszenierung von Kunst

Die Stadt München hat die Propyläen in diesem...

Drahtloses Notbeleuchtungssystem von Tridonic

Leichte Prüfung und Wartung für Bestandsanlagen...

OGL 2 - Die neue Bodenlinie von Instalighting

powered by Elements – Die Bodenlinie OGL2 ist...

Vom Point of Sale zum Point of Experience

Der Elli-Supermarkt in Delbrück erhält ein...

Inspiriert von der Natur - Raumleuchte VIVAA 2.0 von Waldmann

Ob Großraumbüro, Cafeteria oder Home-Office: Wir...

Klare Linie mit ISOLINE von Sylvania

Sylvania präsentiert mit der neuen Isoline...

rutec Plug-in für DIALux verfügbar

Ab sofort stellt rutec über das DIALux Plug-in...

Eine neue Kultur des Lichts in Mailand

Ein neuer Protagonist auf dem Corso Monforte in...

Einfache LED-Lösung für den Austausch von Entladungslampen von Philips

Ipsen setzt auf die neue Philips TrueForce LED...

Produkt des Monats

Anzeige

Produkt des Monats
Mai 2021

BLOX – Schlanke Deckenleuchte für kreative Designer



Projekt des Monats

Anzeige

Projekt des Monats
Mai 2021

CUBE Berlin - Nachts sind alle Katzen grau



Im Portrait

Im Portrait

Handgefertigte Premiumleuchten für den maritimen Bereich



Newsletter

 

 

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de