03. Dezember 2014

Verbesserte Optik-Simulationssoftware FRED 13.90

FRED ist das Software Tool, um selbst komplexeste optische „real world“ Anwendungen zu simulieren. FRED basiert auf einer nicht-sequentiellen Raytracing-Software zur Simulation von sowohl kohärentem Laser-Licht als auch inkohärentem Licht, wie es beispielsweise bei LED-Anwendungen zu finden ist.

[Bild: Laser 2000 GmbH]

[Bild: Laser 2000 GmbH]

[Bild: Laser 2000 GmbH]

FRED ermöglicht ein breites Spektrum von Anwendungen beispielsweise aus der Physik, dem breiten Feld der LEDs sowie Design-Anwendungen im Automotive- oder Architektur-Bereich. Ein einfach zu bedienendes User-Interface erlaubt sowohl neuen Anwendern als auch erfahrenen Spezialisten eine unkomplizierte Einarbeitung und Nutzung des Tools.



Kohärente und inkohärente Licht-Anwendungen wachsen immer öfter zusammen. Ein Beispiel dafür ist die neue Laser-Scheinwerfer-Technik im Automobilbereich. Hier kann sowohl der Strahlengang für die Anregung des Phosphors durch das Laserlicht als auch die Ausbreitung des inkohärenten emittierten Lichts des Phosphors durch den Scheinwerfer bis hin zur Straße mit nur einem Tool simuliert werden.

Regelmäßige Anpassungen der Datenbanken und Funktionalitäten der Software an die immer weiter steigenden Anforderungen heutiger und zukünftiger Anwendungen machen FRED zu einem nachhaltig interessanten Werkzeug für die Industrie und Forschung.

Die neue Version 13.90 erweitert das FRED Software Tool um neue Katalog-Datenbanken zu Standard-Linsen und typischen Glas-Materialien. Mehr als 12.000 Standard-Linsen bekannter Hersteller wie beispielsweise Thorlabs, Newport, Archer und auch mehr als 1.500 verschiedene Materialien von Herstellern wie z. B. Schott, Ohora, Hoya und vielen weiteren Anbietern sind jetzt in den Datenbanken von FRED hinterlegt.

Hohe Kompatibilität zu anderen Optik- und CAD-Programmen und ein einfaches User-Interface machen einen schnellen Einsatz in jedem Bereich möglich. FRED ist deswegen das optimale Software Tool zur virtuellen Produktentwicklung (Virtual Engineering) optischer Systeme.




 
 

Neue Stellenanzeigen

Seit 2002 vermittelt on-light JOBS - ON-LIGHT-jobs.com - Das Jobportal im Lighting Business!

Aktuelle Branchennews

FLEX - Leistungsstarker, modular aufgebauter Flutlichtstrahler

Mit FLEX bietet TELEVES einen modular...

Komplettes Sortiment für Energieeffizienz und Vernetzung

Auf der Light+Building präsentieren vom 2. bis 6....

Leistungsfähigere UV-C-LEDs für Sterilisationsanwendungen

Würth Elektronik präsentiert neue Produkte im...

Neue DIN EN 50171 "Zentrale Sicherheitsstromversorgungssysteme"

Zum 1. Oktober 2022 erscheint eine aktualisierte...

Memphis calling – Gleich zweifach

Flaming stars von pulpo - Mit ihrer neuen...

Wenn durch Licht Geschichte erlebbar wird

Für jeden Menschen mit schwarzgelbem Herz ist der...

Lichtkanal Curved - Grenzenlos gebogen

Um die Ecke gedacht, durch die Kurve gelenkt -...

Lumitronix präsentiert LumProtect auf der Light+Building 2022

Der Hechinger LED-Experte Lumitronix wird sein...

Genuss und Qualität in allen Dimensionen erleben

Waldmann beleuchtet Bürowelt im...

SolaPix 19 XT - Kompakt und mit erstaunlichen Features

ETC bringt outdoor-tauglichen SolaPix 19 XT auf...

Höhere Strahlungsleistung zu niedrigeren Kosten

Neue UVC-LEDs im Keramik-/Quarz-Gehäuse liefern...

WLL 47 - Konfigurierbares Leuchtensystem

Die Lindner SE | Leuchtenfabrik hat vor Kurzem...

Produkt des Monats

Anzeige

Produkt des Monats
September 2022

VARDAflex Osmium – Höchste Qualität für höchste Ansprüche



Projekt des Monats

Anzeige

Projekt des Monats
September 2022

Hotel Breitenburg - Überraschendes Lichtdesign



Im Portrait

Im Portrait

Handgefertigte Premiumleuchten für den maritimen Bereich



Newsletter

 

 

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de