04. Dezember 2014

Spitzen-Basketball im neuen Licht

Bei dem Start in die neue Spielsaison war bei dem Bamberger Basketball-Bundesligist Brose Baskets bei seinen Heimspielen eines schon jetzt meisterlich: Die neue Flutlichtanlage der heimischen Brose-Arena garantiert den Zuschauern in der Arena beste Sicht auf alles, was sich zwischen den Körben abspielt.

Bamberger Brose-Arena [Bild: Philips Deutschland GmbH]

Philips LED-Flutlichtsystem ArenaVision [Bild: Philips Deutschland GmbH]

Der sechsfache Deutsche Meister hat die Pause zwischen den Spielzeiten genutzt, um die Hallenbeleuchtung auf moderne LED-Technologie umzurüsten. Künftig sorgt ein Philips LED-Flutlichtsystem mit 88 ArenaVision-Scheinwerfern für hochwertiges Licht auf dem Spielfeld. Ergänzt wird es durch weitere 30 LED-Leuchten, die die Grund- und Tribünenbeleuchtung sicherstellen.



Doch nicht nur in der Halle verhilft das neue Flutlicht zu einem optischen Genuss. Auch die Zuschauer zuhause vor dem Fernseher profitieren von der überlegenen Qualität der LED-Technologie. Besonders bei Aufnahmen in hochaufgelöster Superzeitlupe, die höchste Anforderungen an die Flutlichtqualität stellen, zeigt ArenaVision LED seine Überlegenheit gegenüber konventionellen Beleuchtungssystemen. Das typische, sichtbare Flackern, das herkömmliche Systeme mit Halogenmetalldampflampen bei diesen Aufnahmen aufweisen, ist mit Um-stieg auf die LED-Technologie Vergangenheit – ein großer Vorteil bei Übertragungen eines so dynamischen und schnellen Spiels wie Basketball.

Flutlicht mit Mehrwert
Die LED-Lösung bietet zudem weitere Vorzüge: Die Beleuchtung kann ohne Aufwärmphase eingeschaltet werden und erzeugt sofort makelloses Licht mit hervorragender vertikaler und horizontaler Beleuchtungsstärke mit hoher Gleichmäßigkeit. Nach einem eventuellen Stromausfall lässt sich das Licht ohne Wartezeit sofort wieder einschalten. Dank der langen Lebensdauer profitiert der Verein außerdem von nennenswerten Einsparungen bei den Wartungs-kosten. Über eine eigene Bedienschnittstelle und ein Steuerungssystem ist eine schnelle, einfache und verlässliche Systemüberwachung gegeben.

Das Steuerungssystem eignet sich auch dazu, Beleuchtungseffekte zu erzeugen, für die früher ein zusätzliches Bühnenbeleuchtungssystem notwendig gewesen wäre. Jeder LED-Scheinwerfer kann einzeln angesteuert und stufenlos gedimmt werden. So lässt sich das Flutlicht vor und nach den Basketballspielen für attraktive Lichtshows nutzen, mit denen die Hallenregie für besondere Atmosphäre und Stimmung sorgen kann.

Die Möglichkeit, die ArenaVision LED-Leuchten mit anderen Beleuchtungssystemen zur Eventbeleuchtung zu vernetzen, vereinfacht zudem die Nutzung der Halle für andere Großveranstaltungen neben dem Betrieb als Sporthalle. Schon jetzt finden in der Brose-Arena Messen, Firmenveranstaltungen und Konzerte statt – eine willkommene Möglichkeit für die Hallenbetreiber, sich über eine bessere Auslastung zusätzliche Einnahmequellen zu erschließen.

Vernetztes LED-Lichtsystem
Die Beleuchtungstechnologie hat sich in den vergangenen Jahren gewandelt. Aus einst statischen Lichtquellen sind steuerbare, farbige, dynamische sowie energieeffiziente und somit kostensparende LED-Systeme entstanden. Damit lassen sich die Stadien immer vielseitiger auch als Mehrzweckstätten nutzen und ganzjährige Einnahmeströme generieren. Die vernetzten LED-Beleuchtungslösungen von Philips ermöglichen eine umfassende Steuerung nicht nur der Spielfeldbeleuchtung, sondern auch der Beleuchtung in allen anderen Bereichen des Stadions, wie der Gastronomiebereiche, der Logen und Einzelhandelsgeschäfte oder der Infrastruktur rund um das Stadion. Dadurch können TV-Anstalten den Fernsehzuschauern bereits vor dem Anpfiff eines Spiels eine zusätzliche emotionale Komponente einer Sportveranstal-tung vermitteln als wären sie live dabei. Für die Stadionbesucher lässt sich mit dynamischem Lichtambiente eine neue, attraktive Erlebniswelt schaffen.




 
 

Neue Stellenanzeigen

Seit 2002 vermittelt on-light JOBS - ON-LIGHT-jobs.com - Das Jobportal im Lighting Business!

Aktuelle Branchennews

PLUSMINUS - Das neue Zeitalter der Beleuchtung

Plusminus ist ein Beleuchtungssystem, das...

NICHIA LED 2019F - Echte Alternative zu NAV HPS

Gemeinschaftsprojekt „Rosenheim“ leuchtet im...

Es ist „angelichtet“ – Das Programm der 7. LICHTWOCHE München steht

Vom 5. bis zum 12. November 2021 geht die 7....

Jetzt auch in Schwarz - Innovative Sensorik von STEINEL

Mit der Sortimentserweiterung von STEINEL haben...

KEA - Hört aufs Wort und macht ultra-gemütliches Licht

Perfekt für gemütliche Winterabende: Müller-Licht...

BASIC-Präsenz- und Bewegungsmelder mit IP54

Gut geschützte Effizienz für kleines Budget -...

Maßgeschneiderte ERCO Lichtlösungen für ein ikonisches Gebäude

Relighting des Düsseldorfer Schauspielhauses -...

Neues Produktportfolio SUN@HOME von LEDVANCE

Das erste Licht, das man nicht nur sehen, sondern...

CoeLux im Projekt „IdeasTrainCity“ der Deutschen Bahn

CoeLux ist Partner des futuristischen Projekts...

HANGMAN - Charme und unglaubliche Sorgfalt im Design

Das australische Leuchtenunternehmen Rakumba und...

ILVY – Low energy. Full power.

Servus Ilvy - Mit dieser Neuentwicklung setzt...

Produkt des Monats

Anzeige

Produkt des Monats
Oktober 2021

LOG 50 – Perfekte Systemergänzung



Projekt des Monats

Anzeige

Projekt des Monats
Oktober 2021

Up! Berlin - Transformation vom Warenhaus zum Workspace



Im Portrait

Im Portrait

Handgefertigte Premiumleuchten für den maritimen Bereich



Newsletter

 

 

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de