08. April 2014

OLEDs werden erwachsen

Mit neuen OLED-Modulen unterstrich Tridonic auf der Light+Building seine Kompetenz für die Lichtquellen der Zukunft. Einen Einblick in die Gestaltungsmöglichkeiten mit den Flächenlichtquellen gewährte beispielsweise die futuristische Barbeleuchtung am Tridonic-Messestand.

Biegsame OLED [Bild: Tridonic GmbH & Co KG]

OLEDmodule LUREON REP [Bild: Tridonic GmbH & Co KG]

OLEDmodule LUREON PURE [Bild: Tridonic GmbH & Co KG]

Außerdem zeigten einige namhafte Leuchtenhersteller erste Leuchten, die mit den OLED-Modulen von Tridonic bestückt sind. Sehr flach, sehr leicht und beinahe schwebend wirkten die OLED-Module auf den ersten Blick. Alle strahlen ein angenehm diffuses, flächiges, weißes Licht aus, das aus keinem Betrachtungswinkel blendet.



Alle Varianten, inklusive der flexiblen Variante, die 2015 eingeführt wird, überzeugen mit einer sehr guten Farbwiedergabe. Dafür steht ein Farbwiedergabeindex CRI > 80 beziehungsweise > 90. Die hohe Lichtqualität belegen auch die geringen Farbtoleranzen (MacAdam 4) und der minimale Farbwinkelshift von x, y ≤ 0,005. Bemerkenswert ist die spezifische Lichtausstrahlung: Sie beträgt bei allen Modulen bis zu 12.000 lm/m².

OLED-Lichtmodule für professionelle Beleuchtungslösungen
Die neuen OLED-Module der Produktreihe LUREON REP QUADRATIC strahlen in Warmweiß (3.000 K) und Neutralweiß (4.000 K). Das kleinere Modul misst 99 mm x 99 mm, das größere 140 mm x 140 mm. In Warmweiß erreichen die Lichtmodule eine Effizienz von etwa 80 lm/W und auch in Neutralweiß sind mehr als 50 lm/W möglich. Die neuen Module ergänzen die bereits eingeführten Standardmodule LUREON REP QUADRATIC (99 mm x 99 mm) und RECTANGULAR (200 mm x 50 mm), die bei einer Farbtemperatur von 4.000 K jeweils eine Effizienz von mehr als 50 lm/W aufweisen. Alle Module profitieren von der optimalen Abstimmung von Optik, Mechanik und Elektronik sowie von verschiedenen mechanischen Integrationslösungen.

Randloses Licht auf ganzer Fläche
Pures, flächiges und blendfreies Licht spendet das neue OLED-Modulsystem LUREON PURE. Die randlose 100 mm x 100 mm große Leuchtfläche – optional auch mit Maßen von 201 mm x 51 mm – überzeugt mit homogener Leuchtdichte, die auch an den äußersten Kanten kaum abfällt. Das neutralweiße Lichtmodul hat eine Farbtemperatur von 4.000 K, einen typischen Lichtstrom von 66 lm und eine Systemeffizienz von mehr als 40 lm/W. Das System aus OLED-Modul sowie perfekt abgestimmtem, dimmbaren oder Fixed-Output-Konverter eignet sich besonders für die Integration in Pendel- und Designleuchten. Aber auch Lichtlösungen in gläsernen Raumteilern oder leuchtende Wandelemente, die Gestaltungs- und Beleuchtungsfunktion vereinen, sind möglich. Mit nur 6 mm Bauhöhe vermittelt das OLED-Modul eine schwebende Leichtigkeit, mit der sich auch bei der Anordnung mehrerer Module besondere Effekte erzielen lassen.

Biegsames Licht
Als erste biegsame Flächenlichtquelle eröffnet das mit weniger als 1 mm äußerst flache, flexible OLED-Lichtmodul zukünftig vollkommen neue Gestaltungsmöglichkeiten. Gebogene Formen für Pendel- und Stehleuchten, perfekt nachgezeichnete Rundungen von Wänden, Decken oder Raumteilern – alles ist möglich. Das flexible OLED-Lichtmodul (hier noch als Prototyp), das 2015 in Serie gehen wird, spendet homogenes, blendfreies und dimmbares Flächenlicht mit 4.000 K Farbtemperatur und verändert die konstante Farbwiedergabe selbst im gebogenen Zustand kaum. Zusammen mit den exakt auf die OLED-Module abgestimmten Konvertern kann eine Systemeffizienz von bis zu 50 lm/W erreicht werden.

OLED-Module in der Praxis
Wie das Licht von OLED-Modulen wirkt, wenn sie in Leuchten integriert sind, zeigte beispielsweise die 5,50 m lange, wellenförmige Pendelleuchte über der Bar des Tridonic-Messestands. Hier entstand ein flächiger, weicher Lichteindruck, der durch die unterschiedlichen Farbtemperaturen innen und außen besonders lebendig wirkte. Das Licht mit einem Lichtstrom von mehr als 10.000 lm kam von insgesamt 155 quadratischen OLED-Modulen LUREON REP.

Auch einige Leuchtenhersteller stellten auf der Light+Building Leuchten mit OLED-Lichtmodulen von Tridonic aus: IDL, Regiolux, Schmitz-Leuchten und Waldmann.

Anmerkung der Redaktion: OLED in Serien-Anwendung konnten wir bei RIBAG sehen (OVISO), bei Ben Wirth Licht ein schönes Lichtobjekt (MyOLED), die Pendelleuchte OLALA by emdedesign bei Luceplan und auf dem Messestand von OSRAM eine OLED Konzeptleuchte (OLIVE) in Zusammenarbeit mit TRILUX, BJB und Tridonic sowie einige Anwendungen mit Philips Lumiblades.




 
 

STELLENANZEIGEN

ON-LIGHT-jobs.com – Das Jobportal im Lighting Business!

Branchennachrichten

Mit LDM kommt Bewegung ins Spiel

DROP, KYNO, ECCOLED und COSMO GRANDE jetzt auch...

ALVA LED – 180° Lichtaustritt, schlank oder vernetzt

ESYLUX präsentiert neue Pollerleuchten seiner...

Hochentwickelt und verbessert - Samsungs neue Chip-Scale LED-Packages

Samsung Electronics Co. Ltd., ein weltweit...

Sonderleuchten von Zumtobel inszenieren den Musikschulbau in Wolfurt

In Wolfurt entsteht ein neues Kultur- und...

ERCO Licht für LuxLight Singapur

Lux heißt „Licht“ auf Lateinisch. In der...

online-Forum

on-light Forum

Produkt des Monats

Produkt des Monats
September 2017

NERO ACCENT – Akzentbeleuchtung im Kleinformat



Projekt des Monats

Projekt des Monats
September 2017

Careum Auditorium - Licht zur Freude und Licht zum Lernen



Im Portrait

Im Portrait

Keine Leuchten von der Stange



Newsletter

 

 

ON-LIGHT-jobs.com | Das Jobportal im Lighting Business luxlumina | Schweizer Magazin für Architektur und Licht

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de

SylBay LED - Die ausgeklügelte Hallenpendelleuchte