02. April 2015

Licht - Ein Element der Kommunikation

Die Kirche Madre di Nociglia wurde Mitte des 19. Jahrhunderts im neugotischen Stil erbaut und hat einen ganz besonderen beleuchtungstechnischen Ansatz erforderlich gemacht, um die Innenräume, die architektonischen Details und die von Künstlern gestalteten Fenster aus dem Jahr 2011 angemessen zur Geltung zu bringen.

[Bild: Linea Light group S.r.l.]

[Bild: Linea Light group S.r.l.]

[Bild: Linea Light group S.r.l.]

Ziel des Projekts war es, eine suggestive Atmosphäre zu schaffen und beleuchtungstechnische Lösungen zu realisieren, denen es gelingt, die liturgischen Elemente, die vorhandenen architektonischen Elemente (Schiffe, Gewölbe und Kreuzrippen) und die im Jahr 2011 von einem Künstler geschaffenen Fenster besser zur Geltung zu bringen, die bisher vor allem bei Dunkelheit nicht auf angemessene Weise hervorgehoben wurden. Dieser Aspekt war auch wegen dem "vielfarbigen Licht" in der Kirche von besonderer Bedeutung für das Projekt.



Da die Kirche zu verschiedenen Tageszeiten auf unterschiedliche Weise genutzt wird, war eine entsprechende Gestaltung der Beleuchtung erforderlich. Es wurden deshalb verschiedene Beleuchtungskombinationen geschaffen, mit denen sich mehrere Lichtszenarien realisieren lassen, abgestimmt auf Tageszeit, Liturgien und Besichtigungen der Kirche durch Touristen.

Das Projekt des Lighting Designers Andrea Ingrosso zeigt, dass eine sorgfältige beleuchtungstechnische Planung in der Lage ist, das Licht in ein Element der Kommunikation zu verwandeln und den Wert der Architektur zur Geltung zu bringen und gleichzeitig den unterschiedlichen Anforderungen an die Beleuchtung gerecht zu werden. Die LED Leuchten verschmelzen diskret mit den Schatten, Oberflächen und beeindruckenden Raumvolumen der Kirche und verleihen ihr eine starke Identität.

Die Strahler Sial und Ilja der Linie i-LèD der Linea Light Group wurden als Teil der Beleuchtung der Kirchenschiffe installiert, für die große konische Leuchten entworfen wurden, die sich nach unten öffnen. Mit der doppelten Einschaltung können das Uplight mit Multichip Power-LED mit 10 W eingeschaltet werden, das die Decke mit einem warmen Licht mit 3000 K ausleuchtet, und die drei Downlights mit jeweils 1 LED-Array mit CRI 95 für eine hohe Farbwiedergabe.

Die so erzielte Intensität der Beleuchtung ist sowohl auf horizontaler als auch auf vertikaler Ebene sehr zufriedenstellend. Auch bei der Deckenbefestigung und den Aufhängungen wurde darauf geachtet, die Gesimse nicht zu beschädigen und eine Wartung zu ermöglichen, die keine Werkzeuge erforderlich macht, um Zugriff auf die Optik der Leuchten zu haben.

Die doppelte Einschaltung, die Optiken, die Position und die verwendeten Produkte erlauben eine vollständige Beleuchtung auch bei großer Raumhöhe, die für den neugotischen Stil typisch ist, und eine flexible Anpassung an die Beleuchtungsanforderungen, die sich je nach Tageszeit und Nutzung der Kirche unterscheiden.

Der Architekt Andrea Ingrosso hat bei zahlreichen Projekten mit der Linea Light Group zusammengearbeitet, darunter die Beleuchtung der Kellerei Moros, vom Hotel EOS in Salento und vom Juwelier MUMATI.




 
 

STELLENANZEIGEN

ON-LIGHT-jobs.com – Das Jobportal im Lighting Business!

Branchennachrichten

Osram unterstützt "Healthy Offices”-Studie

Aktuelle Untersuchungen belegen Wirksamkeit von...

Thorn Lighting beleuchtet neue U-Bahnlinie in Singapur

Sichere und zuverlässige Beleuchtung für eine der...

Sven Schirmer ist neuer CFO bei SLV

Sven Schirmer hat mit Wirkung zum 1. Oktober 2017...

Osram beteiligt sich am Handels-Softwarespezialisten beaconsmind

Osram beteiligt sich am Schweizer Unternehmen...

STEINEL – Leichtes Nachrüsten von Leuchten mit PIR- oder HF-Sensorik

STEINEL Solutions bietet Herstellern von Leuchten...

Wirtschaftliches Update auf moderne LED-Beleuchtung

Herder-Verlag, Freiburg, erstrahlt in neuem Licht...

online-Forum

on-light Forum

Produkt des Monats

Produkt des Monats
Oktober 2017

GRID LFO - Viel architektonisches Feingefühl



Projekt des Monats

Projekt des Monats
Oktober 2017

Habel Berlin - Raffiniertes Facelift in bester Lage



Im Portrait

Im Portrait

Keine Leuchten von der Stange



Newsletter

 

 

ON-LIGHT-jobs.com | Das Jobportal im Lighting Business luxlumina | Schweizer Magazin für Architektur und Licht

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de

SylBay LED - Die ausgeklügelte Hallenpendelleuchte