16. Juni 2017

Hochleistungsfähige LED-Wachstumsleuchten für Treibhäuser

Plessey, ein führender Anbieter innovativer Lösungen im LED-Bereich, stellt die Hyperion-Serie hochleistungsfähiger LED-Wachstumsleuchten für Treibhäuser vor. Die Serien Hyperion 1000 und 1600 wurden speziell für zusätzliche Beleuchtung in Gewächshäusern entwickelt und sorgen für höhere Erträge im kommerziellen Gartenbau, da die Produktivität zunimmt und sich der Stromverbrauch im Vergleich zu entsprechenden 600- und 1000-W-Natriumleuchten um 40% verringern soll.

[Bild: Plessey Semiconductors]

[Bild: Plessey Semiconductors]

„Hyperion ist das branchenweit produktivste Wachstumslicht“, so Jonathan Barton, Director Grow Lights bei Plessey. „Als einziger LED-Hersteller, der LED-Wachstumsleuchten fertigt, bieten wir mit unserem LED-Design- und Entwicklungs-Know-how eine überlegene Lösung an, die höhere Erträge im kommerziellen Gartenbau ermöglicht, da geringere Gesamtbetriebskosten anfallen.“



Auf der Basis der erfolgreichen Wachstumsleuchten der Attis-Serie bieten die ersten Hyperion-Lampen einen Photonenfluss von 1000 μmol/s bzw. 1600 μmol/s. Sie eignen sich hervorragend zum Anbau von Gemüse, Blumen und jungen Pflanzen. Sie entsprechen Standard-600W- bzw. 1000W-Natriumlampen. Hyperion-Leuchten können vorhandene Installationen ergänzen oder diese vollständig ersetzen und bieten verschiedene Spektren, um die Ausbeute, Qualität und ein einheitliches Erscheinungsbild zu verbessern, indem sie die Geschwindigkeit des Pflanzenwachstums, die Blüte und die Fruchtkörperbildung beeinflussen – was den Produktionsumfang und die Haltbarkeit von Produkten verbessert.

Der direkte Austausch herkömmlicher 600/1000W-Natriumleuchten, wie sie Gartenbaubetriebe, Gewächshausbauer und Installateure seit Jahren verwenden, durch Hyperion 1000/1600 bietet zahlreiche Vorteile bei der Abwägung, Installation und Verwendung von LED-Beleuchtung. Vergleiche zwischen LED- und Natrium-Wachstumsleuchten waren bisher schwierig, da mehr LED-Leuchten erforderlich waren, um die Lichtausbeute von Natriumlampen zu erreichen. Für eine vorgegebene Installation kann nun die gleiche Anzahl an Hyperion-Lampen verwendet werden, um Natriumlampen 1:1 zu ersetzen. Damit sind weitaus weniger Hyperion-Lampen erforderlich als bei anderen LED-Lösungen. Hyperion-Lampen können auch auf vorhandene Gewächshausträger installiert werden. Sie erhöhen zudem die Flexibilität bei der Auslegung der Beleuchtung, da eine gleichmäßigere Lichtverteilung und geringere Schattenbildung als bei herkömmlichen LED-Leuchten mit geringerer Leistung möglich ist.




 
 

Neue Stellenanzeigen

Seit 2002 vermittelt on-light JOBS - ON-LIGHT-jobs.com - Das Jobportal im Lighting Business!

Aktuelle Branchennews

Raum für Kreativität

Die neue Social-Media-Strategie von Foscarini -...

RS 200 SC - Bluetooth-fähige Indoor-Sensorleuchte von STEINEL

Mit der RS 200 SC präsentiert STEINEL die erste...

Glamox Sanierungskonzept

Nachhaltige Beleuchtungslösungen für...

Investorenprozess für Beleuchtungsspezialisten BÄRO gestartet

Seit dem 11.01.2023 befindet sich die BÄRO GmbH &...

TRILUX mit innovativem Licht für den KITZ-RACE-Club

Die Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel sind einer der...

TONDA - Lichtskulptur mit Unikatcharakter

Foscarinis neue Pendelleuchte Tonda von Ferruccio...

Twinkly bringt individuelle Lichtkunst an die Wand

Ob am POS, im Foyer, Café oder Büro: Die smart...

MIRA050 - Hohe Lichtempfindlichkeit im sichtbaren und NIR-Spektrum

Stromeinsparungen sowie hohe Empfindlichkeit, die...

Perfektes Zusammenspiel von Licht und Akustik

Das kürzlich eröffnete Restaurant Gastro Vibez,...

Weißlichtmodul mit über 500 mW

Punktförmige Leuchtfläche erleichtert Einkopplung...

Produkt des Monats

Anzeige

Produkt des Monats
Januar 2023

OFFSIDE – "Meter machen"



Projekt des Monats

Anzeige

Projekt des Monats
Januar 2023

BMW AG Nürnberg - Ein imposantes Prestigeprojekt



Im Portrait

Im Portrait

Klares Design mit Innovation vereint



Newsletter

 

 

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de