27. Oktober 2015

Fernsehtaugliches Flutlicht für Landshut Devils

Pünktlich zur Speedway-Europameisterschaft im Juli 2015 hat Osram für die One Solar Arena in Landshut eine moderne, fernsehtaugliche Flutlichtanlage geliefert. Sie erfüllt die hohen Anforderungen hinsichtlich vertikaler Beleuchtungsstärken bei TV-Übertragungen und schafft beste Sichtbedingungen für Fahrer und Zuschauer in der One Solar Arena, dem Speedwaystadion des AC Landshut und Heimat der Landshut Devils.

Die neue fernsehtaugliche Flutlichtanlage der One Solar Arena in Landshut feierte während der Speedway Europameisterschaft im Juli 2015 Premiere [Bild: Siteco Beleuchtungstechnik GmbH, Osram GmbH]

Die neue Flutlichtanlage schafft beste Sichtbedingungen für Fahrer und Zuschauer gleichermaßen [Bild: Siteco Beleuchtungstechnik GmbH, Osram GmbH]

Rund 90 Siteco Scheinwerfer sorgen nach der Modernisierung für eine vertikale Beleuchtungsstärke von 1000 Lux und erfüllen somit die hohen lichttechnischen Anforderungen für Fernsehübertragungen [Bild: Siteco Beleuchtungstechnik GmbH, Osram GmbH]

Nach den Speedwaystadien Güstrow und Teterow ist das nun bereits die dritte von Osram fernsehtauglich beleuchtete Anlage in Deutschland [Bild: Siteco Beleuchtungstechnik GmbH, Osram GmbH]

Die Premiere der neuen, fernsehtauglichen Flutlichtanlage in der One Solar Arena war ein voller Erfolg: Während der Speedway-Europameisterschaft in Landshut kam sie erstmals unter Wettkampfbedingungen zum Einsatz und überzeugte durch ihre hervorragende Lichtqualität. Die bisherige Beleuchtungsanlage bestand aus klassischen Straßenleuchten, deren Lichtkegel nicht nur auf die Strecke, sondern auch stark ins Umfeld gelenkt wurde. Zwar lieferte die alte Beleuchtungsanlage genug Licht, um Trainings- und Wettkampfläufe sicher durchzuführen, erfüllte aber nicht die hohen lichttechnischen Anforderungen, die für Fernsehübertragungen gelten.



Die Herausforderung bestand darin, eine existierende Beleuchtungsanlage ohne größere bauliche Veränderungen zu einer fernsehtauglichen und hocheffizienten Anlage umzurüsten. Die Beleuchtungsanforderungen für Fernsehübertragungen sind sehr anspruchsvoll. Während bei einer Standardbeleuchtung das Licht auf der Rennstrecke – also der Horizontalen – maßgeblich ist, muss bei Fernsehübertragungen auch die vertikale Beleuchtungsstärke ausreichend hoch sein – jedoch so, dass Rennfahrer und Zuschauer nicht geblendet werden.

92 Siteco-Scheinwerfer beleuchten die Landshuter Rennstrecke nach der Modernisierung. Jeder Lichtmast trägt vier Scheinwerfer SiCompact A3 Maxi 2000 W, die aufgefächert montiert wurden. Wo erforderlich sind sie nach unten geneigt, so dass das Licht nur auf die Rennstrecke fällt und weder die Zuschauer noch die Fahrer blendet. Insgesamt wurden die Scheinwerfer auf allen 23 Masten ausgetauscht, dadurch werden für die vier vorhandenen Kameras vertikale Beleuchtungsstärken von mehr als 1000 Lux erreicht.

„Wir haben den Anspruch, für jedes Projekt eine maßgeschneiderte Lösung anzubieten. So können wir optimale Lichtbedingungen schaffen“, erläutert Torsten Onasch, Stadionspezialist bei Siteco. So ist die benötigte Beleuchtungsstärke direkt abhängig von der Sportart und der Größe und Geschwindigkeit eines bewegten Objektes. „Der Rennfahrer beim Speedway ist deutlich größer und teilweise auch langsamer als zum Beispiel ein Basketball oder Cricketball. Damit benötigen wir hier weniger Licht, was natürlich auch einen geringeren Energieverbrauch bedeutet“, verdeutlicht Onasch. Siteco erstellte für den AC Landshut eine Lichtberechnung und lieferte dem Installateur vor Ort einen Plan mit genauen Einstellkoordinaten für die Rennstrecke. Die Lichtberechnung ist notwendig, um die Beleuchtungsstärken in Richtung der verschiedenen Kameras zu berechnen und eine gleichmäßige Ausleuchtung  sicherzustellen.

Nach den Speedwaystadien Güstrow und Teterow ist das nun bereits die dritte von Osram fernsehtauglich beleuchtete Anlage in Deutschland. Dabei ist die Lichtkompetenz von Osram für die effiziente und effektvolle Beleuchtung von Sportereignissen noch viel umfangreicher. „Seit Jahrzehnten rücken wir weltweit die größten Sportarenen in bestes Licht“, sagt Dr. Eladia Pulido, Leiterin des Geschäftsbereichs Osram Lighting Solutions. „Als Komplettlösungsanbieter können wir vom Parkplatz über die Stadionfassade, die Zugänge und Innenräume bis hin zum Spielfeld alles aus einer Hand beleuchten.“ Das zeigen aktuelle Referenzprojekte wie beispielsweise das Stadion San Mamés in Bilbao (Spanien), der Melbourne Cricket Ground (Australien) sowie zahlreiche Stadien zu großen Fußballereignissen. Während des Fußball-Großereignisses 2014 in Brasilien wurden beispielsweise sieben von zwölf Stadien mit Lichttechnologie von Osram ausgestattet.




 
 

STELLENANZEIGEN

ON-LIGHT-jobs.com – Das Jobportal im Lighting Business!

Branchennachrichten

Hochentwickelt und verbessert - Samsungs neue Chip-Scale LED-Packages

Samsung Electronics Co. Ltd., ein weltweit...

Sonderleuchten von Zumtobel inszenieren den Musikschulbau in Wolfurt

In Wolfurt entsteht ein neues Kultur- und...

ERCO Licht für LuxLight Singapur

Lux heißt „Licht“ auf Lateinisch. In der...

Glamox i41 – Langlebige LED-Module für effiziente Stallbeleuchtung

Glamox stellt eine neue LED-Leuchte speziell für...

Ein Streifen – Alle Weißtöne

Das komplette Weißspektrum in einem LED-Streifen...

online-Forum

on-light Forum

Produkt des Monats

Produkt des Monats
September 2017

NERO ACCENT – Akzentbeleuchtung im Kleinformat



Projekt des Monats

Projekt des Monats
September 2017

Careum Auditorium - Licht zur Freude und Licht zum Lernen



Im Portrait

Im Portrait

Keine Leuchten von der Stange



Newsletter

 

 

ON-LIGHT-jobs.com | Das Jobportal im Lighting Business luxlumina | Schweizer Magazin für Architektur und Licht

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de

SylBay LED - Die ausgeklügelte Hallenpendelleuchte