03. Dezember 2012

Ergonomie trifft Designfreiheit

Tridonic bringt mit TALEXXengine STARK INDI ein homogen leuchtendes LED-System auf den Markt, dessen Licht sich in einen direkten und indirekten Lichtanteil aufteilt. Das Licht wird im Verhältnis 80 zu 20 nach unten und oben oder umgekehrt abgestrahlt. Mit seiner flachen, schlanken Form bietet das LED-System viel Spielraum für das Leuchtendesign und kann sowohl T5- als auch TCL-Lampen ersetzen. Haupteinsatzgebiete sind Büros und Bildungseinrichtungen.

TALEXXengine STARK INDI für direktes/indirektes Licht [Bild: Tridonic GmbH & Co KG]

TALEXXengine STARK INDI ist verfügbar in der CLASSIC-Variante mit einem CRI > 80 und eignet sich besonders für Steh- und Pendelleuchten. Der indirekte Lichtanteil sorgt für eine gleichmäßige Grundbeleuchtung, der direkte Lichtanteil leuchtet den Arbeitsplatz effizient aus.



Bei einer Pendelleuchte werden 80 % des Lichts nach unten und 20 % nach oben abgestrahlt, bei der Stehleuchte ist das Verhältnis genau umgekehrt. Es entsteht stets der Eindruck von homogenem Flächenlicht, denn dank seitlicher Kanteneinspeisung und spezieller Diffusor-Materialien sind keine Lichtpunkte wahrnehmbar.

Exakte Lichtplanung Die LED Light-Engine gibt es mit Farbtemperaturen von 3.000 K und 4.000 K. Besonderes Merkmal ist die hohe reproduzierbare Weißlichtqualität (MacAdam 4). Mit ihren Maßen von 564 x 100 x 8,5 mm passen die Module auch in Leuchten, die bisher mit T5-Lampen (2 x 28 W, 2 x 35 W) oder TCL-Lampen (2 x 28 W, 2 x 55 W) ausgestattet sind und können diese einfach ersetzen. Konstante Lumenpakete von 2.500 lm je Modul und eine Systemeffizienz von 85 lm/W erlauben eine exakte Lichtplanung für ein langes, effizientes Leuchtenleben.

Für die Gestaltung von neuen Lichtlösungen gibt es vielfältige Möglichkeiten: So lassen sich die LED-Module einzeln verwenden oder mehrere Module nahtlos aneinander reihen. Auf diese Weise entstehen homogen leuchtende Lichtbänder, die wie eine durchgängige Lichtfläche wirken.




 
 

Neue Stellenanzeigen

Seit 2002 vermittelt on-light JOBS - ON-LIGHT-jobs.com - Das Jobportal im Lighting Business!

Aktuelle Branchennews

PLUSMINUS - Das neue Zeitalter der Beleuchtung

Plusminus ist ein Beleuchtungssystem, das...

NICHIA LED 2019F - Echte Alternative zu NAV HPS

Gemeinschaftsprojekt „Rosenheim“ leuchtet im...

Es ist „angelichtet“ – Das Programm der 7. LICHTWOCHE München steht

Vom 5. bis zum 12. November 2021 geht die 7....

Jetzt auch in Schwarz - Innovative Sensorik von STEINEL

Mit der Sortimentserweiterung von STEINEL haben...

KEA - Hört aufs Wort und macht ultra-gemütliches Licht

Perfekt für gemütliche Winterabende: Müller-Licht...

BASIC-Präsenz- und Bewegungsmelder mit IP54

Gut geschützte Effizienz für kleines Budget -...

Maßgeschneiderte ERCO Lichtlösungen für ein ikonisches Gebäude

Relighting des Düsseldorfer Schauspielhauses -...

Neues Produktportfolio SUN@HOME von LEDVANCE

Das erste Licht, das man nicht nur sehen, sondern...

CoeLux im Projekt „IdeasTrainCity“ der Deutschen Bahn

CoeLux ist Partner des futuristischen Projekts...

HANGMAN - Charme und unglaubliche Sorgfalt im Design

Das australische Leuchtenunternehmen Rakumba und...

ILVY – Low energy. Full power.

Servus Ilvy - Mit dieser Neuentwicklung setzt...

Produkt des Monats

Anzeige

Produkt des Monats
Oktober 2021

LOG 50 – Perfekte Systemergänzung



Projekt des Monats

Anzeige

Projekt des Monats
Oktober 2021

Up! Berlin - Transformation vom Warenhaus zum Workspace



Im Portrait

Im Portrait

Handgefertigte Premiumleuchten für den maritimen Bereich



Newsletter

 

 

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de