03. Dezember 2012

Ergonomie trifft Designfreiheit

Tridonic bringt mit TALEXXengine STARK INDI ein homogen leuchtendes LED-System auf den Markt, dessen Licht sich in einen direkten und indirekten Lichtanteil aufteilt. Das Licht wird im Verhältnis 80 zu 20 nach unten und oben oder umgekehrt abgestrahlt. Mit seiner flachen, schlanken Form bietet das LED-System viel Spielraum für das Leuchtendesign und kann sowohl T5- als auch TCL-Lampen ersetzen. Haupteinsatzgebiete sind Büros und Bildungseinrichtungen.

TALEXXengine STARK INDI für direktes/indirektes Licht [Bild: Tridonic GmbH & Co KG]

TALEXXengine STARK INDI ist verfügbar in der CLASSIC-Variante mit einem CRI > 80 und eignet sich besonders für Steh- und Pendelleuchten. Der indirekte Lichtanteil sorgt für eine gleichmäßige Grundbeleuchtung, der direkte Lichtanteil leuchtet den Arbeitsplatz effizient aus.



Bei einer Pendelleuchte werden 80 % des Lichts nach unten und 20 % nach oben abgestrahlt, bei der Stehleuchte ist das Verhältnis genau umgekehrt. Es entsteht stets der Eindruck von homogenem Flächenlicht, denn dank seitlicher Kanteneinspeisung und spezieller Diffusor-Materialien sind keine Lichtpunkte wahrnehmbar.

Exakte Lichtplanung Die LED Light-Engine gibt es mit Farbtemperaturen von 3.000 K und 4.000 K. Besonderes Merkmal ist die hohe reproduzierbare Weißlichtqualität (MacAdam 4). Mit ihren Maßen von 564 x 100 x 8,5 mm passen die Module auch in Leuchten, die bisher mit T5-Lampen (2 x 28 W, 2 x 35 W) oder TCL-Lampen (2 x 28 W, 2 x 55 W) ausgestattet sind und können diese einfach ersetzen. Konstante Lumenpakete von 2.500 lm je Modul und eine Systemeffizienz von 85 lm/W erlauben eine exakte Lichtplanung für ein langes, effizientes Leuchtenleben.

Für die Gestaltung von neuen Lichtlösungen gibt es vielfältige Möglichkeiten: So lassen sich die LED-Module einzeln verwenden oder mehrere Module nahtlos aneinander reihen. Auf diese Weise entstehen homogen leuchtende Lichtbänder, die wie eine durchgängige Lichtfläche wirken.




 
 

Aktuelle JobAnzeigen

Seit 2002 vermittelt on-light JOBS - ON-LIGHT-jobs.com - Das Jobportal im Lighting Business!

Aktuelle Branchennews

GLAMOX auf der Light+Building 2024

Skandinavisches Design-Leuchten und innovative...

Wegweisendes Konzept für nachhaltigen Scheinwerfer

Der international aufgestellte...

HOBA - Industrielle Produktion auf der Suche nach der "perfekten Unvollkommenheit"

Angeregt durch das Bild eines Meteoriten, der auf...

Explosionsgeschützte LED-Rohrleuchte

Die explosionsgeschützten LED-Rohrleuchten dienen...

Mayfair Pendelleuchten beleuchten private Momente und gastronomische Genüsse

Erdtöne, glänzende weiße Keramikfliesen und...

SYNIOS P1515 - Ausdrucksstarke und dramatische Rückleuchten-Designs

Neue LEDs der SYNIOS P1515-Familie erzeugen ein...

Covestro auf der Light+Building 2024

Innovative Polycarbonate für die Licht- und...

Volle Kontrolle!

Die neuen Fassadenleuchten eye + eye control und...

TRILUX ernennt Sebastian Trägner zum Chief Technology Officer (CTO)

Erweiterung des Vorstandsteams – TRILUX gibt mit...

„Sense the power of light“ - ams OSRAM auf der Light+Building 2024

„Sense the power of light“ – unter diesem...

Neue LEDVANCE LOOP-Zentrale eröffnet

Nachhaltigkeit trifft New Work - Nach der...

SYLVANIA AREUM - Variable Einsatzmöglichkeiten und komfortables Licht

Sylvania präsentiert mit seiner neuen Areum Serie...

Produkt des Monats

Anzeige

Produkt des Monats
März 2024

ROGGA – Elegance meets sophisticated technology



Projekt des Monats

Anzeige

Projekt des Monats
März 2024

Musée Savoisien Chambéry – Historische Hülle mit Künstlerischem Kern



Im Portrait

Im Portrait

Klares Design mit Innovation vereint



Newsletter

 

 

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de