21. Januar 2010

Axelmeiselicht erobert neue Dimensionen – mit Più, der ersten Strahlerserie von Occhio

Rein optisch reiht sie sich nahtlos in die Occhio Familie ein, die neue Strahlerserie Più, jüngster Zuwachs im Hause Axelmeiselicht. Sky is the limit - mit Più erweitert sich das Occhio-System nach dem Einsatz im Raum nun nach oben und in die Decke. Ihr einzigartiges modulares Konzept, die hohe Designqualität sowie die nahezu unbegrenzten Einsatzmöglichkeiten schlagen gekonnt die Brücke zwischen Architektur und Raum.

Occhio Più mit LED-Bestückung [Bild: Axelmeiselicht GmbH]

Occhio Più in Niedervolt-Ausführung [Bild: Axelmeiselicht GmbH]

Occhio Più piano alto [Bild: Axelmeiselicht GmbH]

Occhio Più piano in doppio [Bild: Axelmeiselicht GmbH]

Die Occhio Più Versionen (v.l.n.r.): piano in, piano, alto, alto², alto track, alto² track [Bild: Axelmeiselicht GmbH]

Im Zusammenspiel mit den Occhio Wand-, Decken- und Bodenleuchten entsteht so ein perfektes und durchgängiges Beleuchtungskonzept.
Lichttechnisch und gestalterisch orientiert sich Più an der erfolgreichen Sento Linie, mit der sie die optischen Elemente wie Linsen, Farbfilter und Reflektoren teilt. Das neue Leuchtensystem besteht aus Einbau- und Aufbaustrahlern sowie Track Schienenstrahlern. Zentrales Element der Einbauversionen ist die geniale gelenkfreie Aufhängung: Dabei integrieren sich die Più Einbaustrahler als deckenbündige oder versenkte Version in die Architektur, ohne Ihren eigenständigen Charakter zu verlieren. Die Modularität bietet eine Vielzahl von Individualisierungsoptionen in punkto Farbgebung und Oberflächenwahl.



Technologisch hat Axelmeiselicht mit Più quasi einen Quantensprung gemeistert:
Erstmalig kommt hier optional die neueste LED-Technologie zum Einsatz, die wie Halogen und CDM die hohen Ansprüche an Lichtfarbe, Qualität und Leistungsstärke erfüllt. Dabei ist Occhio ein weiteres Novum gelungen. Bislang bestimmte bei herkömmlichen LED-Leuchten die Lebensdauer des Leuchtmittels zwangsläufig auch die der Leuchte. Jetzt ermöglicht ein besonderer Mechanismus einen einfachen und kostengünstigen Austausch des LED-Chips wodurch Occhio zukunftssicher wird.




 
 

STELLENANZEIGEN

ON-LIGHT-jobs.com – Das Jobportal im Lighting Business!

Branchennachrichten

Mit LDM kommt Bewegung ins Spiel

DROP, KYNO, ECCOLED und COSMO GRANDE jetzt auch...

ALVA LED – 180° Lichtaustritt, schlank oder vernetzt

ESYLUX präsentiert neue Pollerleuchten seiner...

Hochentwickelt und verbessert - Samsungs neue Chip-Scale LED-Packages

Samsung Electronics Co. Ltd., ein weltweit...

Sonderleuchten von Zumtobel inszenieren den Musikschulbau in Wolfurt

In Wolfurt entsteht ein neues Kultur- und...

ERCO Licht für LuxLight Singapur

Lux heißt „Licht“ auf Lateinisch. In der...

online-Forum

on-light Forum

Produkt des Monats

Produkt des Monats
September 2017

NERO ACCENT – Akzentbeleuchtung im Kleinformat



Projekt des Monats

Projekt des Monats
September 2017

Careum Auditorium - Licht zur Freude und Licht zum Lernen



Im Portrait

Im Portrait

Keine Leuchten von der Stange



Newsletter

 

 

ON-LIGHT-jobs.com | Das Jobportal im Lighting Business luxlumina | Schweizer Magazin für Architektur und Licht

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de

SylBay LED - Die ausgeklügelte Hallenpendelleuchte