06. August 2018

NIMBUS - Mehr Lichtkomfort beim Dimmen

Einfach dimmbar und daher ideal für hochwertige Lichtplanungen im Bestand sind die beiden Aufbauvarianten MODUL Q 36 FRAME und CUBIC 36 FRAME, die neu ins Nimbus LED-Leuchten-Portfolio aufgenomen wurden und sich durch ein minimalistisches, elegantes Design auszeichnen. Beide Modelle haben die Phasenan-/abschnittsdimmung integriert und benötigen lediglich einen klassischen Wanddimmer, wahlweise einen handelsüblichen Tast- oder Drehdimmer. Somit kann problemlos die bestehende Hausinstallation mit dreiadriger Leitung genutzt werden – ganz einfach nach dem Prinzip des Plug and Play.

MODUL Q 36 FRAME und die CUBIC 36 FRAME stehen klassisch in Schwarz oder Weiß zur Verfügung [Bild: Nimbus Group GmbH/ Frank Ockert]

MODUL Q 36 FRAME: Das Aufbaugehäuse mit seiner feinen Kontur rahmt die minimalistische MODUL Q 36 [Bild: Nimbus Group GmbH/ Frank Ockert]

CUBIC 36 FRAME: Auch die schlichte CUBIC 36 wird von dem Aufbaugehäuse gerahmt [Bild: Nimbus Group GmbH/ Frank Ockert]

Durch die Kegelsenkungen und die dahinterliegenden, offenen LEDs erzeugt die Leuchte MODUL Q 36 FRAME ein brillantes und doch zugleich blendfreies Licht, das keinen weiteren Diffusor benötigt. Der ungefilterte Lichtaustritt ermöglicht zudem eine höchstmögliche Effizienz bei der Lichtleistung [Bild: Nimbus Group GmbH/ Frank Ockert]

Überraschend anders ist die durchgängig geschlossene, harmonische Oberfläche und die noch stärker hervorgehobene, ruhige, quadratische Form der CUBIC 36 FRAME. Die CUBIC verschmilzt vollständig mit der umgebenden Architektur und verströmt ein blendfreies, angenehmes und softes Licht [Bild: Nimbus Group GmbH/ Frank Ockert]

Plug & Play – Anschließen und Loslegen
In Bestandsgebäuden war und ist es teilweise noch schwierig, mit LED-Leuchten nachzurüsten und auch bei der Dimmung den gewohnten Lichtkomfort zu genießen. Nicht alle Gebäude sind mit den dafür notwendigen 5-adrigen Kabeln ausgestattet – und nicht jeder hat Freude an einer funkbasierten Dimmung. Mit MODUL Q 36 FRAME und CUBIC 36 FRAME schließt Nimbus nun diese Lücke und ermöglicht mit den beiden Aufbauvarianten das bequeme Dimmen mit dreiadriger Leitung – eine effiziente und integrative Lichtlösung.



Integrativ - Ein Rahmen für die Ikone
MODUL Q 36 ist die Nimbus LED-Leuchte der ersten Stunde, das Urmodul. Seit Markteinführung im Jahr 2006 ist die minimalistische MODUL Q 36 nach wie vor äußerst beliebt bei Architekten und Bauherren, die eine effiziente und im Design zurückhaltende Beleuchtung wünschen, ebenso die schlichte CUBIC 36. Mit dem Zusatz „Frame“ ist das Designkonzept für die beiden Aufbauvarianten passend beschrieben: „Unsere Ikone hat nun einen Rahmen“, kommentiert Nimbus Gründer und Geschäftsführer Dietrich F. Brennenstuhl das stimmig die Leuchte rahmende Aufbaugehäuse mit seiner feinen Kontur. „Die Neuentwicklung besteht in der Fusion aus Leuchte und Gehäuse zu einem einzigen Objekt.“

MODUL Q 36 FRAME und die CUBIC 36 FRAME stehen klassisch in Schwarz oder Weiß zur Verfügung, der Leuchtenkopf ist im charakteristischen Nimbus Design aus Acrylglas gefertigt, das Aufbaugehäuse aus hochwertigem Aluminium. In Kombination mit Schwarz entsteht an der Decke ein markanter Kontrast, in Kombination mit Weiß tritt die Leuchte vollkommen zurück.

Die „Brücke“ zwischen den Nimbus Leuchtentypen
Entwickelt wurde die feine Gehäusekontur von MODUL Q 36 FRAME und CUBIC 36 FRAME analog zu den neuen Deckenleuchten Q ONE, Q FOUR und Q FOUR TT, die im Herbst 2018 auf den Markt kommen werden und mit 128 x 128 Millimetern die gleiche Basis haben. „Diese quadratische, im Design ruhige und integrierende Grundform bildet die Brücke zwischen unseren verschiedenen Leuchtentypen und wird die Spielwiese für Architekten und Lichtplaner nochmals deutlich erweitern“, ist Dietrich F. Brennenstuhl überzeugt.

Adaptiv – Die Alternative mit externem Konverter
Während die Aufbauvarianten MODUL Q 36 FRAME und CUBIC 36 FRAME die Phasenan-/abschnittsdimmung integrieren und somit alles „an Bord“ haben, bietet Nimbus – ebenfalls neu – nun eine Lösung für das Dimmen mit dreiadriger Leitung für nahezu das gesamte Nimbus Portfolio an. Dabei erfolgt das Dimmen über einen externen 75 W-Kombikonverter. Benötigt wird für die adaptive Phasenan-/abschnittsdimmung ebenfalls ein handelsüblicher Tast- oder Drehdimmer.




 
 

Aktuelle Jobanzeigen

Seit 2002 vermittelt on-light JOBS - ON-LIGHT-jobs.com ...

Aktuelle Branchennews

AYRTON PERSEO - Outdoor-fähiger Allrounder

Mit dem Perseo hat Ayrton seinen ersten IP65...

OP-Räume mit farbigem Licht vom Leuchtenhersteller Glamox

Wenn die Chirurgen im Krankenhaus Sørlandet in...

Geistesblitz und Donnerwetter – Wissenschaft spielerisch entdecken

Leuchtende Augen. Staunende Gesichter. Gänsehaut!...

Führungswechsel bei ESYLUX Deutschland

Jürgen Kitz, seit 2011 Geschäftsführer der ESYLUX...

Philips Hue Bluetooth ab sofort in Deutschland verfügbar

Mit der Einführung von Philips Hue Bluetooth...

Das Rad neu erfunden mit innovativer Reflektorstruktur

Uli Langen, Leiter Lichttechnik von Oktalite, und...

OnnO Behrends - Umrüstung auf energieeffiziente LED-Hallen-Lichtbänder

Eine stromsparende Beleuchtungslösung mit hoher...

LASER CEILING - Portfolio erweitert

iGuzzini hat sein umfangreiches Portfolio der...

Neue D-COB LED-Module in AC-Technologie

DCM- und DCMF-Serie von RFsemi - euroLighting...

Intelligentes Licht in historischer Bausubstanz

Bluetooth-Lichtsteuerung sorgt im Temple de Lutry...

Foren News

on-light Forum

Produkt des Monats

Produkt des Monats
August 2019

COCKTAIL TABLE - Licht als Begleiter



Projekt des Monats

Projekt des Monats
August 2019

„METRO ZERO ONE" St. Pölten - Ein bleibender Eindruck



Im Portrait

Im Portrait

Keine Leuchten von der Stange



Newsletter

 

 

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de

SYLVANIA SYLSMART - Smartes Licht für smarte Unternehmen