14. Juni 2012

Kunstvolle Akzente für den Berliner Abendhimmel

Das Sony Center am Potsdamer Platz ist ein modernes Gebäudeensemble aus Stahl und Glas, das sich als internationale Drehscheibe für Wirtschaft, Kommunikation und Kultur im Berliner Bezirk Mitte etabliert hat. Auf dem 26.500 Quadratmeter großen Grundstück ist dort nach den Entwürfen des Architekten Helmut Jahn und rund vier Jahren Bauzeit einer der prägnantesten Orte der Metropole entstanden, der im Jahr rund 8,3 Millionen Besucher anzieht. Ein überdachter, öffentlicher Platz, das Forum, bildet den Mittelpunkt des aus insgesamt sieben Gebäuden bestehenden Komplexes.

Sony Center Berlin [Bild: Alexander Weckmer Licht und Mediensysteme GmbH]

Sony Center Berlin [Bild: Alexander Weckmer Licht und Mediensysteme GmbH]

Sony Center Dach [Bild: Alexander Weckmer Licht und Mediensysteme GmbH]

Sony Center Dach [Bild: Alexander Weckmer Licht und Mediensysteme GmbH]

Sony Center Dach [Bild: Alexander Weckmer Licht und Mediensysteme GmbH]

ColorReach [Bild: Philips Deutschland GmbH]

ColorBlast [Bild: Philips Deutschland GmbH]

Das architektonisch auffälligste Element ist das große Dach über dem Forum. Die von Helmut Jahn und den Ingenieuren von Ove Arup & Partner entwickelte Konstruktion besteht aus Glas, Stahl und Gewebebahnen. Bei Eintritt der Dunkelheit wird das Dach illuminiert und präsentiert sich in unterschiedlichen Farben. Jeden Abend wechseln die Farben zwischen Cyanblau und Magentarot, um einen „Sonnenuntergang“ nachzuzeichnen. Das Konzept stammt von dem Pariser Lichtkünstler Yann Kersalé und fasziniert seit Eröffnung des Center Abend für Abend die Besucher.



LED-Leuchten setzen Akzente
Zwölf Jahre nach der Center-Eröffnung hatte die bestehende Beleuchtungsanlage die maximale Lebensdauer erreicht. Zudem war sie mit hohen Wartungskosten verbunden. Ziel war es, die ursprüngliche Farbbrillanz wieder herzustellen und die Kosten für den Betrieb zu senken. Die Langlebigkeit und die geringen Wartungsintervalle bestimmten wesentlich die Entscheidung für ein neues Beleuchtungssystem mit Philips Color Kinetics LED-Leuchten.

Eine besondere Herausforderung bei der Sanierung war die Segelgeometrie der Gewebebahnen des Dachs, die sich voneinander in den Maßen, der Neigung und Torsion (Verwölbung) unterscheiden. Diese galt es gleichmäßig anzustrahlen. Dazu wurden die LED-Scheinwerfer ColorReach und ColorBlast mit Powercore-Technik eingesetzt. Sie kombinieren innovative LED-Lichttechnologie mit digitaler Regelelektronik und erschließen den Anwendern völlig neue Möglichkeiten, entweder ganze Gebäude oder Gebäudeteile mit Lichteffekten per Knopfdruck visuell hervorzuheben oder optisch zu transformieren. Durch die außergewöhnlichen Leistungsmerkmale der LED-Strahler konnte die anspruchsvolle Aufgabe gelöst werden.

Problemlose Bestandsnutzung
Neben den optischen Merkmalen waren weitere wichtige Forderungen die intelligente Nutzung von Energie sowie die Verringerung der Anlagenbetriebskosten. Bereits bei der Montage der Anlage konnte gespart werden. Die Bestandspositionen der ursprünglichen Leuchten konnten beibehalten werden, da beide LED-Scheinwerfer durch ihre austauschbaren Linsensysteme eine flexible Anpassung an die Beleuchtungsaufgabe in Abhängigkeit von ihrer Position ermöglichen. Die Powercore-Technologie von ColorReach und ColorBlast bot bei der Anlagensanierung einen weiteren Mehrwert. Durch 230-Volt-Technik der Leuchten konnten auch große Bestandteile der Elektroinstallation beibehalten werden. Dadurch reduzierten sich neben den Montage- auch die Installationskosten deutlich. Durch die exakte Positionierung und Ausrichtung der insgesamt 38 ColorReach Powercore und 67 ColorBlast Powercore wurde eine brillante und absolut gleichmäßige Ausleuchtung der Segel mit kräftigen Farben erzielt.

Spektakuläre Lichteffekte
Vernetzt ist die spektakuläre Lichtinstallation mit einer computerbasierten Steuerung. Sie wird drahtlos über ein Apple iPad2 bedient. Durch das digitale Beleuchtungssystem ist es nun möglich, zu den ursprünglichen auch neue Lichtstimmungen zu erzeugen. Das Dach des Sony Centers kann nunmehr auch in flammendem Rot, glänzendem Gold, kühlem Aquamarin, frischem Grün oder gar in Regenbogenfarben erstrahlen. Die zusätzlichen Lichtszenarien können aktionsbezogen bei Veranstaltungen, Events oder besonderen Anlässen, wie zum Beispiel Filmpremieren, eingesetzt werden.

Mit der effektvollen Beleuchtung hat die Dachkonstruktion des Sony Centers nicht nur ihren einstigen Glanz wiedergewonnen, sondern erstrahlt auch brillanter als zuvor. Yann Kersalés Lichtkunst kann die Besucher wieder Abend für Abend aufs Neue faszinieren. Außer zur Lichtinszenierung ist die digitale Steuerung auch für die Fernwartung ausgelegt. Damit können nötige Wartungsarbeiten und eventuelle Serviceeinsätze erheblich schneller und flexibler ausgeführt werden.

Schlüsselfertige Lösung
Realisiert wurde dieses außergewöhnliche Projekt durch die Alexander Weckmer Licht und Mediensysteme GmbH als sogenannte „Turn-Key-Lösung“. Das beinhaltet neben der technischen Konzeption die Lieferung aller Leuchtenkomponenten und Fertigung von Sonderbauteilen ebenso, wie die Installation der gesamten Anlage sowie deren Inbetriebnahme. Zudem gelang es, mit dem Installationspartner vor Ort ein maßgeschnei-dertes Wartungskonzept der Anlage zu erarbeiten. Die Vorteile dieser Lösung für den Bauherrn liegen auf der Hand: Nur ein Ansprechpartner, ganzheitliche Projektbetreuung, Vermeidung verdeckter Schnittstellenprobleme und strikte Kostenkontrolle.




 
 

Neue Stellenanzeigen

Seit 2002 vermittelt on-light JOBS - ON-LIGHT-jobs.com - Das Jobportal im Lighting Business!

Aktuelle Branchennews

Studie zur automatischen Erkennung von Lampentypen in Recyclingströmen

EucoLight-Studie evaluiert technisches Verfahren...

Genuss mit Aussicht im V8cht Wien

Das gehobene Wiener Restaurant V8cht mit Bar und...

SPOKES PICCOLA - Die Magie des Lichts

Jetzt auch in der neuen Version Spokes Piccola -...

PARSCAN next generation- Effizienter, flexibler und digitaler

ERCO präsentiert die Parscan Strahler der...

Spot-Licht satt für 1 Millionstel Sekunde

Der Machine Vision-Beleuchtungsspezialist evotron...

REGIOLUX Web-Seminare 2022

Aktuelle Updates zu Beleuchtung und Steuerung -...

Luxuriöser Glanz im Flagship Showroom der Sara Group in Dubai

Wer auf der Arabischen Halbinsel die Metropole...

Feiner Lichttechnik übernimmt Spotlight Vertrieb in Deutschland

Feiner Lichttechnik verbindet bereits seit Jahren...

Attraktiver und wirtschaftlicher durch neues Licht

Das Eisland in Hamburg-Farmsen - Eissport hat...

All-in-One - LED-Mobillicht von LEDAXO

Die von dem Regensburger Hersteller LEDAXO zum...

BALLEA - Leistungsstark und ballwurfsicher

Leistungsstark und ballwurfsicher ist die neue...

Produkt des Monats

Anzeige

Produkt des Monats
Januar 2022

SL 20.2 LED OPTIC – Schlankes Licht jetzt auch am Arbeitsplatz



Projekt des Monats

Anzeige

Projekt des Monats
Januar 2022

L’Osteria – Kerzenlicht-Atmosphäre



Im Portrait

Im Portrait

Handgefertigte Premiumleuchten für den maritimen Bereich



Newsletter

 

 

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de