15. März 2013

Interne Sonderuntersuchung bei Hess abgeschlossen

Nach rund sieben Wochen intensiver Analyse hat der Aufsichtsrat der Hess AG auf seiner Sitzung am 14.03.2013 die Verdachtsmomente und Fakten, die am 21. Januar 2013 zur Abberufung des bisherigen Vorstands und zu einer Sonderuntersuchung geführt hatten, ausführlich diskutiert und besprochen und den Abschlussbericht einstimmig zur Kenntnis genommen.

Das finale Restrukturierungskonzept wird im Laufe des Monats April erwartet [Bild: Hess AG]

Der vom Aufsichtsrat in Auftrag gegebene Sonderuntersuchungsbericht kommt zu dem Ergebnis, dass für das Geschäftsjahr 2011 der Umsatz um rund 9 Mio. € sowie der Jahresüberschuss um rund 6 Mio. € zu hoch ausgewiesen wurde. Auch im Geschäftsjahr 2012 sind erhebliche Korrekturen vorzunehmen.



Entsprechend dem Sonderuntersuchungsbericht ist der Umsatz in 2012 um rund 15 Mio. € sowie der Jahresüberschuss um rund 9 Mio. € überhöht. Auf Grund dieser Ergebnisse erwartet die Gesellschaft für das Geschäftsjahr 2012 auf Basis des Jahresüberschusses einen Verlust von mindestens 15 Mio. €.

Verschiebung der Veröffentlichungen von Geschäfts- und Quartalsbericht
Das Ergebnis der Sonderuntersuchung führt dazu, dass der Jahresabschluss zum Geschäftsjahr 2011 angepasst bzw. neu aufgestellt werden muss. Erst nach Vorlage des Jahresabschlusses 2011 kann mit der Prüfung und der Erstellung des Jahresabschlusses 2012 begonnen werden. Das bedeutet, dass die Hess AG nicht in der Lage sein wird, den Jahresabschluss sowie den Geschäftsbericht für das Geschäftsjahr 2012 innerhalb der gesetzlich vorgeschriebenen Frist zu erstellen und zu veröffentlichen. Auch der Bericht zum 1. Quartal des Geschäftsjahres 2013 wird sich auf unbestimmte Zeit verschieben.

Restrukturierungsprogramm in der Umsetzung
Auf Grund der nunmehr vorliegenden Ergebnisse der Sonderuntersuchung herrscht Klarheit über die Auswirkung der Geschehnisse auf das Zahlenwerk der Geschäftsjahre 2011 und 2012. Auf dieser Basis wird nun das bereits begonnene und in Umsetzung befindliche Restrukturierungskonzept angepasst und fertiggestellt werden. Das finale Restrukturierungskonzept wird im Laufe des Monats April erwartet.




 
 

Neue Stellenanzeigen

Seit 2002 vermittelt on-light JOBS - ON-LIGHT-jobs.com - Das Jobportal im Lighting Business!

Aktuelle Branchennews

Allein aber nicht einsam

LUCTRA MESH macht intelligente Beleuchtung...

„The City of Light“ – Ein einzigartiges Fotoprojekt inmitten von New York

Das Fotoprojekt „The City of Light“ von Gianluca...

Die Lighting Bible 14 New Collection von Delta Light

Belgische Premiummarke stellt Neuheiten auf 179...

Glamox C77 – Neue Serie für komfortable Beleuchtung

Modernste Reflektor-Technologie für maximale...

OptiLine Louvre - the dark side of light

Blendarme lineare LED-Darklight-Rasteroptik für...

Neue Marketing und Kommunikations-Koordinatorin bei iGuzzini

Seit Anfang 2022 koordiniert Patricia Schweizer...

TRILUX „Living Contrasts“ - Starker Start in Hamburg, Stuttgart und Köln

Es war nicht nur etwas vollkommen Neues, sondern...

Neue Generation verbesserter LED-Strips und Zubehör

Mehr Leistung, mehr Flexibilität und die...

Brautradition – Effektvoll inszeniert

Mit über drei Jahrhunderten Geschichte ist die...

Nachhaltig - Solarbetriebene Outdoor-Leuchten setzen smarte Trends

Kaum werden die Tage länger und wärmer, beginnt...

MAYFAIR MINI - Ein leuchtender Begleiter

Die tragbare, überall einsetzbare Leuchte Mayfair...

LEDVANCE und Hama starten Kooperation für Smart Home Produkte

LEDVANCE und Hama haben eine Partnerschaft zum...

Produkt des Monats

Anzeige

Produkt des Monats
Mai 2022

IP SYSTEM – IP65 Highlighter mit doppelter Power



Projekt des Monats

Anzeige

Projekt des Monats
Mai 2022

PONTE SAN GIORGIO - Brücke mit Symbolkraft



Im Portrait

Im Portrait

Handgefertigte Premiumleuchten für den maritimen Bereich



Newsletter

 

 

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de