19. Juli 2021

IKU - Das Downlightsystem für Human Centric Lighting

Der Mensch mit seinen Aktivitäten steht im Mittelpunkt einer Lichtplanung. Human Centric Lighting (HCL) ist daher eine planerische Grundhaltung. Für überzeugende HCL-Konzepte hat ERCO jetzt das Deckeneinbauleuchten-System Iku geschaffen. Tunable white ist dabei nur eines von vielen Features, um Architektur, Aktivitäten und Atmosphäre im Lichtkonzept flexibel und dynamisch zu verbinden.

Iku Work ist das ideale Downlight für Büroarbeitsplätze mit einem Human Centric Lighting Konzept. Speziell für aneinandergereihte Arbeitsplätze bietet Iku Work die Lichtverteilung oval wide flood (ca. 60° x 80°) an [Bild: Erco GmbH/ Visualisierung: Electric Gobo]

Iku Downlights und Wandfluter sind die richtigen Lichtwerkzeuge für alle, die unter Human Centric Lighting mehr verstehen als nur tunable white. Die Iku Familie verbindet wahrnehmungsorientierte Beleuchtung mit sehr hoher Effizienz [Bild: Erco GmbH]

Iku bietet die perfekte wirtschaftliche Beleuchtung von öffentlichen Gebäuden über Bürogebäude und Konferenzzentren bis hin zu kleineren Räumen in Gastronomie oder Hotels [Bild: Erco GmbH/ Visualisierung: Electric Gobo]

Lichtplanung mit HCL, zum Beispiel für ein Bürogebäude, umfasst viele Ebenen und Komponenten, denn HCL bedeutet, als ein paar Leuchten mit variabler Lichtfarbe: Die Beleuchtung soll sowohl die Wahrnehmung der Nutzer bei verschiedenen Aktivitäten unterstützten als auch eine positive biologische Wirkung entfalten. All dies spielt sich in diversen architektonischen Situationen ab: Von Empfang und Atrium über Verkehrszonen wie Treppenhäuser und Korridore bis hin zu den abwechslungsreich gestalteten Arbeits- und Bürowelten von heute.



Planer benötigen dafür nicht nur Leuchten mit unterschiedlichen Leistungsstufen, Lichtverteilungen und Lichtfarben inklusive tunable white. Ebenso wichtig ist flexible, wireless Connectivity für dynamische Steuerszenarien und nicht zuletzt die Gesamtwirtschaftlichkeit. Weniger, aber dafür differenzierte, hochwertige und effiziente Leuchten rechnen sich bereits bei der Installation und langfristig durch günstige Betriebskosten.

Eine universelle Familie von Einbauleuchten

All diese Anforderungen erfüllt das neue Deckeneinbauleuchten-Programm: Iku, für alle Bereiche der Architekturbeleuchtung, sowie Iku Work, speziell enzwickelt für die normgerechte Arbeitsplatzbeleuchtung. Das Iku System überzeugt schon im Planungsprozess durch seine Logik und Übersichtlichkeit: Fünf Größen, von 84 bis 221 mm, drei Downlight-Lichtverteilungen plus Wandfluter und Doppelwandfluter sowie sechs weiße Lichtfarben plus tunable white sind zentrale Argumente. Iku Einbauleuchten sind kompakt geformt und bieten hohen Lumen-Output bei einer Lichtausbeute von über 100 lm/W. Damit stellt Iku ein universelles System zur durchgängig gestalteten, deckenintegrierten Beleuchtung dar. Es eignet sich für öffentliche Gebäude, Büro- und Verwaltungsbauten wie auch für Konferenzzentren, Hotels oder Restaurants – und ganz speziell zur Umsetzung gelungener HCL-Konzepte.

Architektur – Aktivität – Atmosphäre
Wie die Lichttechnik des Iku Systems und eine Planung nach dem HCL-Ansatz zusammenwirken, hat ERCO in die griffige Formel der „drei A“ gebracht: Um die Architektur optimal wahrzunehmen, ist vertikale Beleuchtung entscheidend, aber auch die Zonierung von Funktionsbereichen sowie die Abstimmung von Leuchtengrößen und -leistung auf den Raum spielen eine große Rolle. Das richtige Licht unterstützt Aktivitäten wie konzentriertes Arbeiten, aber auch zwischenmenschliche Kommunikation. Dafür stehen Eigenschaften der Iku Leuchten wie gute Abblendung, Dimmbarkeit oder tunable white. Sie ermöglichen es, das Licht an verschiedene Sehaufgaben zu adaptieren oder den zirkadianen Rhythmus zu unterstützen. Individuelle Atmosphäre entsteht, wenn sich Licht dem Tageslichtverlauf anpasst, die Stimmung im Raum verändert oder sich vom Nutzer nach persönlichen Präferenzen einstellen lässt. Hier bietet Iku moderne Schnittstellen zur Vernetzung, zum Beispiel mit DALI oder kabellos via Casambi Bluetooth.

Die Iku Familie bietet innerhalb ihrer Systematik alle Freiheiten, um den „drei A“ gerecht zu werden: Horizontale und vertikale Beleuchtung lassen sich für eine hervorragende Raumwahrnehmung kombinieren, denn selbst in der kleinsten Größe mit 84mm Durchmesser gibt es hochwertige Wandfluter. Die Option tunable white für eine variable Lichtfarbe ist ebenfalls bei Downlights und Wandflutern verfügbar (ab Größe 4). Mit geringen Einbautiefen von 71 mm (Größe 2) bis 142 mm (Größe 7) spart Iku außerdem wertvollen Einbauraum in der Decke. Drei Downlight-Lichtverteilungen, nämlich wide flood (ca. 60°) für viel Sehkomfort in höheren Räumen, extra wide flood (ca. 85°) für maximale Leuchtenabstände und oval flood (ca. 20° x 60°) für Flure und Verkehrswege unterstützen eine zonierte Lichtplanung. Ein zusätzlicher Vorteil der Iku Lichttechnik, bei der die Lichtlenkung ausschließlich über die Linse erfolgt: Der Abblendkonus lässt sich ohne Beeinflussung der Beleuchtung farblich an das Interieurdesign anpassen – entsprechende Wünsche erfüllt der Service
ERCO Individual.

Iku Work – Speziell für Büroarbeitsplätze
Zur Iku Familie gehören außerdem die Iku Work Downlights, die auf die speziellen Anforderungen der Arbeitsplatzbeleuchtung (EN 12464) in Büros abgestimmt sind und mit einem UGR <19 normgerechten Blendschutz bieten. Iku Work Downlights sind in den Größen 4, 5 und 7 sowie den Lichtverteilungen wide flood (ca. 60°) und oval wide flood (ca. 60° x 80°) erhältlich, sie verfügen standardmäßig über eine DALI Schnittstelle mit Durchverdrahtung.

Die Iku Einbauleuchten zeigen ein perfektes Dimmverhalten bis auf 0,1% und ein flickerfreies Licht für störungsfreie Videogespräche. Mit ihrem durchgängigen Erscheinungsbild und Montageringen für den überdeckenden oder bündigen Einbau, die sich an den bewährten Baugrößen der ERCO Deckeneinbau-Familien orientieren, verschmelzen Iku und Iku Work zu einem System aus einem Guss: Ideal, um selbst in großen und komplexen Projekten mühelos einen HCL-Ansatz zu realisieren.




 
 

Neue Stellenanzeigen

Seit 2002 vermittelt on-light JOBS - ON-LIGHT-jobs.com - Das Jobportal im Lighting Business!

Aktuelle Branchennews

Premiumbeleuchtung neu definiert – ams OSRAM präsentiert neue Quantum Dot LED

Hauseigene Quantum Dot Technologie sorgt auch bei...

LiTG Publikation 44 - »Museumsbeleuchtung«

Tages-/ Kunstlichtplanung unter...

Leuchten mit starker Präsenz

Foscarini Leuchten Allegro und Allegretto setzen...

HL-06 - Die LED-Hallenleuchte ohne Ecken und Kanten

Besonders reinigungsfreundlich präsentieren sich...

D Studio - Eine neue Design-Destination in Kopenhagen

Design Holding, Heimat ikonischer Marken von B&B...

Hell, heller, Stradox

Preiswert und zuverlässig – Wasco präsentiert...

Dramaturgie in Schwarz-Weiß

Der U-Bahnhof „Rotes Rathaus“ in Berlin -...

Neuer Blog zu Licht und Leuchten

Ab sofort online von Regiolux - Eine neue,...

FLOS Bespoke für die Bourse de Commerce – Pinault Collection

Ronan und Erwan Bouroullec haben den Eingang, das...

TUBS von GROK by LEDS C4 - Unendliche Kompositionsmöglichkeiten

Die modularste Produktfamilie von GROK by LEDS C4...

Superflach - Der neue DRIVER FLAT von Radium

Sie planen eine Indoor Beleuchtung mit LED...

Organic Response - Das magische Licht-Kontroll-System

Nicht Sie müssen das Licht einstellen, nein – das...

Produkt des Monats

Anzeige

Produkt des Monats
Juli 2021

Helvar RoomSet - Professionelle LED-Beleuchtung für Räume



Projekt des Monats

Anzeige

Projekt des Monats
Juli 2021

Commercial Court Stuttgart – Integratives Beleuchtungsdesign



Im Portrait

Im Portrait

Handgefertigte Premiumleuchten für den maritimen Bereich



Newsletter

 

 

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de