23. März 2010

PrevaLED - Gestaltungsspielraum für Leuchtendesigner

Flexibel, große Designfreiheit und hoch effizient – dies sind die wesentlichen Vorteile der neuen PrevaLED Core Light Engines von OSRAM. Die PrevaLED Familie ist nach dem Baukastenprinzip konzipiert und ermöglicht Leuchtenherstellern durch feste Schnittstellen eine Reduzierung des Entwicklungsaufwands und der „Time to Market“. Das System bestehend aus Light Engine und Vorschaltgerät ist klein, einfach anzuwenden und äußerst leistungsfähig.

Mit PrevaLED bietet OSRAM eine effiziente und zukunftssichere Plattform für LED-Beleuchtung. Das System bestehend aus Light Engine und Vorschaltgerät ist klein, einfach anzuwenden und äußerst leistungsfähig [Bild: OSRAM GmbH]

Leuchtenhersteller erhalten mit Hilfe der PrevaLED Light Engines die Möglichkeit, trotz des schnellen Entwicklungszyklusses von LED, den Aufwand für die Entwicklung neuer Leuchten bedeutend zu reduzieren und dadurch Kosten zu sparen. Designideen können auf diese Weise einfacher und schneller umgesetzt werden.



Die PrevaLED Core Familie bietet eine große Bandbreite an Lumenpaketen von 800 lm bis 3.000 lm bei einer Systemeffizienz von bis zu 75 lm/W und ist in den Farbtemperaturen 3.000 K und 4.000 K erhältlich. Als Besonderheit erreicht dieses System dabei eine äußerst gute Lichtqualität mit einem Farbwiedergabeindex CRI >90 und das ohne Reduzierung der Systemeffizienz. Eine aktive Regelung der  Light Engines reduziert dabei die Streuung zwischen einzelnen Light Engines unterhalb der Wahrnehmungsgrenze und sorgt für beste Lichtqualität in der Anwendung.

Durch das intelligente Systemdesign können die Lumenpakete auch nach Jahren, unabhängig von z.B. gestiegener LED-Effizienz, angeboten werden und ermöglichen somit ein zukunftssicheres Leuchtendesign.

Individuelles zukunftssicheres Leuchtendesign

Die runden Module haben unabhängig vom Lumen-Output die gleichen Abmessungen (50mm Durchmesser) und das gleiche, integrierte Reflektorbefestigungskonzept. Durch den breiten Abstrahlwinkel von 140° der Light Engines können Reflektoren optimal zur Lichtverteilung genutzt werden. Die Light Engines können flexibel mit verschiedenen Vorschaltgeräten kombiniert werden, so dass Zusatzfunktionen wie z.B. Dimmen bei Bedarf einfach integriert werden können. Aufgrund dieser Eigenschaften und der geringen Abmessungen eignen sich PrevaLED Core Light Engines ideal zum Einsatz in Downlights und Spots in verschiedenen Leistungsklassen.




 
 

STELLENANZEIGEN

ON-LIGHT-jobs.com – Das Jobportal im Lighting Business!

Branchennachrichten

Museumsarchitektur und Kunstwerke effektvoll inszeniert

Kunstgeschichte lebendig modelliert: ERCO im...

LP CAPSULE - Neue Maßstäbe für die Außenbeleuchtung

Louis Poulsen erweitert die Kollektion im Bereich...

Osram unterstützt "Healthy Offices”-Studie

Aktuelle Untersuchungen belegen Wirksamkeit von...

Thorn Lighting beleuchtet neue U-Bahnlinie in Singapur

Sichere und zuverlässige Beleuchtung für eine der...

Sven Schirmer ist neuer CFO bei SLV

Sven Schirmer hat mit Wirkung zum 1. Oktober 2017...

Osram beteiligt sich am Handels-Softwarespezialisten beaconsmind

Osram beteiligt sich am Schweizer Unternehmen...

online-Forum

on-light Forum

Produkt des Monats

Produkt des Monats
Oktober 2017

GRID LFO - Viel architektonisches Feingefühl



Projekt des Monats

Projekt des Monats
Oktober 2017

Habel Berlin - Raffiniertes Facelift in bester Lage



Im Portrait

Im Portrait

Keine Leuchten von der Stange



Newsletter

 

 

ON-LIGHT-jobs.com | Das Jobportal im Lighting Business luxlumina | Schweizer Magazin für Architektur und Licht

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de

SylBay LED - Die ausgeklügelte Hallenpendelleuchte