09. Oktober 2014

Energieautarkes Planungsbüro

Die Schnepf Planungsgruppe Energietechnik aus dem baden-württembergischen Nagold wollte nicht nur über die Energiewende reden, sondern mit ihrem neuen Kompetenzzentrum auf dem Wolfsberg einen eigenen Beitrag dazu leisten. Die Umsetzung des energieautarken Gebäudes ließ sich sogar der damalige Bundesumweltminister Peter Altmaier persönlich zeigen.

Das Planungsbüro Schnepf in Nagold setzt zukunftsweisende Technologien für die eigene Energieversorgung und einen niedrigen Energieverbrauch ein [Bild: Herbert Waldmann GmbH & Co. KG]

Pro Doppelarbeitsplatz genügt eine ATARO LED-Leuchte für eine optimale Beleuchtung [Bild: Herbert Waldmann GmbH & Co. KG]

Einige Arbeitsplätze sind mit Tischaufbauleuchten der ATARO Leuchtenfamilie ausgestattet [Bild: Herbert Waldmann GmbH & Co. KG]

Die lichtdurchflutete Bauweise und die Tageslicht- und Präsenzsensorik der ATARO Leuchten sorgt dafür, dass die künstliche Beleuchtung auch tatsächlich nur dann an ist, wenn sie wirklich gebraucht wird [Bild: Herbert Waldmann GmbH & Co. KG]

Selbstverständlich wurde in einem Bau mit einer derartigen Energieversorgung grundsätzlich auf Effizienz geachtet. So wurde auch die Beleuchtung unter diesem Aspekt ausgewählt. Jetzt werden alle Arbeitsplätze des Planungsbüros mit tageslicht- und präsenzabhängig regulierten ATARO LED Stehleuchten von Waldmann ausgeleuchtet.



Ein offenes Konzept
Bereits beim Eintreten in das Gebäude wird der Besucher willkommen geheißen. Er befindet sich sogleich unter Gleichgesinnten, die durch menschliche Silhouetten an den Wänden dargestellt werden. Mit dem Umzug in das neue Firmengebäude sind nicht nur die beiden Bereiche Energie- und Elektrotechnik unter einem Dach vereint, sondern das Leistungsspektrum hat sich noch erweitert. Mit dem Umzug in das neue Firmengebäude sind nicht nur die beiden Bereiche Energie- und Elektrotechnik unter einem Dach vereint, sondern das Leistungsspektrum hat sich noch erweitert. So bietet Schnepf schon jetzt Planungen im Bereich Gebäudesimulation und zukünftig auch noch für den Bereich Brandschutz an.

Doch in diesen Räumlichkeiten soll nicht nur geplant, sondern auch Erfahrung ausgetauscht und Technik erlebt werden. Aus diesem Grund dient der gesamte Neubau zugleich als Showroom. Bis hin zum Heizungskeller, in dem das Solar-Eis-Speichersystem genau beschrieben wird, können sich Besucher hier Einblicke verschaffen. „Indem wir hier unsere eigenen Erfahrungen sammeln, können wir unseren Kunden eine optimale Beratungsqualität bieten“, erklärt Klaus Schnepf, Inhaber der Schnepf Planungsgruppe Energietechnik.
Die auf den ersten Blick auffallende Transparenz der Architektur spiegelt die Unternehmenskultur der Planungsgruppe wider. Alle Besprechungsräume sind mit Glastüren versehen, einzelne Bereiche sind durch das Mobiliar voneinander getrennt. Wer steht, kann alle Bereiche einsehen. „Wir wollen informelle Gesprächssituationen fördern, kreativen Freiraum geben und Querdenken pflegen“, unterstreicht Schnepf.

Das zeigt sich auch an dem großen Gemeinschaftsbereich, in dem nicht einfach nur ein Kaffeeautomat steht, sondern der auch noch einen unbezahlbaren Blick auf Obstbäume und Blumenwiesen bietet. Jeden Freitag trifft sich hier das gesamte Team zum gemeinsamen Mittagessen und Austausch. All das sind optimale Voraussetzungen, um den Grundsatz der Planungsgruppe „alles ist möglich“ in den weltweiten Kundenprojekten professionell umzusetzen.

Eine bedarfsgerechte Beleuchtungslösung
Die gesamte Büroausstattung ist passend zum Corporate Design gewählt. Außergewöhnliche Elemente sorgen für einen individuellen Charakter. So ist der Empfangstresen bei näherem Hinsehen beispielsweise ein Modell des Gebäudes – einschließlich der Photovoltaikanlage auf dem Dach.
Mit weißem Mobiliar und roten Trennwänden wurde ein modernes, aber dennoch warmes Büroambiente geschaffen. Passend dazu sorgen weiße ATARO LED Stehleuchten mit direktem und indirektem Lichtanteil für eine angenehme Arbeits- und Raumbeleuchtung. Je nach Arbeitsplatz sorgen die Stehleuchten für das richtige Licht. Das durch die Glasfassaden einfallende Tageslicht wird dabei optimal ausgenutzt. Beispielsweise wird an den Arbeitsplätzen der Projektplaner, die direkt an den Fensterfronten platziert sind, nur selten Kunstlicht benötigt. Die Tageslichtsensorik der Stehleuchten bietet dafür die passenden technischen Voraussetzungen. Grundsätzlich sind die Leuchten dank Präsenzsensoren auch nur dann in Betrieb, wenn tatsächlich jemand am Arbeitsplatz anwesend ist.

Im Zentrum der Räumlichkeiten befinden sich die CAD-Arbeitsplätze der Konstrukteure mit abgedunkelten Bildschirmen. Hier herrschen ganz andere Anforderungen an die Beleuchtung vor. Deshalb ist es von Vorteil, dass jeder der 50 Mitarbeiter seine Lichtquelle immer nach individuellen Bedürfnissen einstellen kann. Das unterstützt nicht nur die Ergonomie, sondern auch den Wohlfühlfaktor am Arbeitsplatz.

Das Standrohr wurde auf Kundenwunsch angepasst, sodass der Bedientaster außen liegt und das Kabel unauffällig unter dem Schreibtisch verschwindet. Die Beleuchtungslösung mit LEDs ist nicht nur besonders sparsam und langlebig, sondern zugleich zukunftssicher. Denn die Stehleuchten sind mit standardisierten LED-Light-Engines ausgestattet, die im Fall eines Ausfalls vom Hersteller ausgetauscht werden können.




 
 

Neue Stellenanzeigen

Seit 2002 vermittelt on-light JOBS - ON-LIGHT-jobs.com - Das Jobportal im Lighting Business!

Aktuelle Branchennews

NILE - Ein Gleichgewicht der Gegensätze

Rodolfo Dordoni erneuert den experimentellen...

Mehr als 30 Jahre Architekturlichtplanung

Band 5 der Werkberichtreihe von Licht Kunst Licht...

Minimal Impact – Maximum Output

Ein visionärer Architektur-Prototyp mit...

Positive Weichenstellungen bei Sylvania in Erlangen

Die bevorstehenden europäischen Lampenverbote...

TUBE LIGHT - Design-Ikone in neuer Ausführung

Ein radikales Statement und eine Ikone der...

Neuer Umgebungslicht- und Näherungssensor von ams OSRAM

Genaues Farb- und Helligkeitsmanagement in...

Bauprojekt Koralmbahn Granitztaltunnel - Sicherheit im Untertagebau

Zumtobel bringt das Internet der Dinge unter Tage...

TONDA - Ein magisches Gleichgewichtsspiel wird zum Blickfang

Die neue Pendelleuchte Tonda von Ferruccio...

Stilvolle Beleuchtung im «Vieux Valais»

Einzigartiges Wechselspiel von Licht und Schatten...

Es hat den Dreh raus

Rutronik vertreibt das Raystar OLED mit...

„Die perfekte Beleuchtung einer Pflanzenwand“

Das neue ERCO Whitepaper - Ein wichtiger...

Produkt des Monats

Anzeige

Produkt des Monats
Juli 2022

MANIFESTO – Ästhetische Ausgewogenheit



Projekt des Monats

Anzeige

Projekt des Monats
Juli 2022

HeidelbergCement - Ein Ort der Interaktion



Im Portrait

Im Portrait

Handgefertigte Premiumleuchten für den maritimen Bereich



Newsletter

 

 

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de