05. Februar 2010

Sanft wechselnde Lichtstimmungen im Grand Resort Bad Ragaz

Im Schweizer Grand Resort Bad Ragaz kommen Gäste in den Genuss von Zeit und Luxus der Extraklasse. Das 5-Sterne Resort hat mit seinen neuen Spa Suiten eine Oase für die Sinne, für Geist und Körper, geschaffen. Weiche Stoffe, harmonische Farben, funkelnde Kristalle und über allem das Licht – mal kräftig strahlend, mal sanft scheinend, mal farbig leuchtend – vermitteln eine unvergessliche Aura der Geborgenheit, einen Platz zum Wohlfühlen.

Glänzendes Ensemble: Zwischen Quellenhof und Hof Ragaz zieht sich der Spa-Tower über eine kräftig ausgeprägte Sockelzone mit Betonung der vier Gebäudeecken vertikal nach oben [Bild: Zumtobel AG]

Wohlfühlen auf Knopfdruck: Verschiedene mit der ZBOX vorprogrammierte Lichtstimmungen stellen für jeden Augenblick das perfekte Ambiente bereit [Bild: Zumtobel AG]

Farbenfroh und besinnlich wechselnd tauchen LED-Downlights und Lichtlinien die großzügigen Badezimmer in diffuses Licht [Bild: Zumtobel AG]

Farbenfroh und besinnlich wechselnd tauchen LED-Downlights und Lichtlinien die großzügigen Badezimmer in diffuses Licht [Bild: Zumtobel AG]

Die Tamia Therme - Sanft flutet das Licht in den Raum, während die harmonisch angeordneten Säulen einen Hauch von Romantik versprühen [Bild: Zumtobel AG]

Sogar im „Benefit“-Sportbereich wird unter mildem Lichteinfluss trainiert: Die dafür gewählten Anbauleuchten Mildes Licht IV erzeugen ein dem Tageslicht ähnliches Wohlfühlambiente [Bild: Zumtobel AG]

Schwerpunkt des Angebots sind sogenannte „Retrofit“-Lampen, also innovative Hierzu setzten die Planer in den Spa Suiten auf das komfortable Lichtmanagementsystem ZBOX. Zusätzlich lieferte Zumtobel für die Bäder hochwertige LED-Downlights und Lichtlinien, die für schillernde Farbeffekte und Lichtspiele sorgen.

Den Ursprung des Grand Resort Bad Ragaz bilden das – 1869 eröffnete und 1995 neu gebaute – Grand Hotel Quellenhof sowie das Grand Hotel Hof Ragaz. Im vergangenen Sommer hat sich das Hotelensemble, das in eine 500.000 Quadratmeter große Parkanlage eingebettet ist, um einen neunstöckigen Spa-Tower verjüngt. 56 neue Spa Suiten lassen in puristisch-neuzeitlichem Stil alle Wünsche für einen erholsamen und luxuriösen Aufenthalt in Erfüllung gehen. Schon der Übergang vom Quellenhof in die sieben Meter hohe Lobby des Spa-Towers, mit Glasfront, weißem Leder auf weißem Marmor und einem Mindestmaß an Mobiliar kommt einer frischen Brise gleich. „Der Spa-Tower bildet als eigenständiger Bau mit einer eigenen Formensprache das Gelenk zwischen Quellenhof und Hotel Hof Ragaz. Die klassische Gestaltung mit einer urbanen Materialisierung verleihen dem Neubau eine zeitlose Eleganz“, erklärt Daniel Hauswirt von der Burckhardt+Partner AG die Eingliederung in das bestehende Hotelareal. Schließlich gehören neben dem großzügigen Hotelangebot zum Grand Resort noch das 7.500 Quadratmeter große To B. Wellbeing & Spa, die öffentliche Tamina-Therme, ein medizinisches Zentrum, sieben Restaurants, sowie zwei Golfplätze, der ehemalige Kursaal – ein Business & Eventcenter – und ein hauseigenes Casino.



Architektonisch ist es ein Meisterwerk, dass die Gebäude, bis auf Casino und Kursaal, nicht nur über kurze Wege verbunden sind, sondern – trotz ihrer unterschiedlichen Charaktere – auch perfekt miteinander harmonieren. Geschafft hat das der Innenarchitekt und Designer Claudio Carbone, der zugleich die Verantwortung für die Gestaltung der neuen Spa Suiten trug. „Es war eine interessante Herausforderung“, erinnert sich Carbone. „Unser Grundgedanke war: Wer sich wohl fühlt, kommt wieder.“

So verfügt jedes der loftartigen Zimmer im neuen Spa-Tower über große Fensterfronten und Balkone. Die Weite der vor einem liegenden Natur wird geradewegs ins Hotelzimmer geholt. Auf kühlem, geöltem Nussbaum-Parkett betritt der Gast sein Refugium auf Zeit. Das Licht ist angenehm gedimmt. Die weißen Ledersessel laden zum Hineinsetzen ein, das weiche Bett zum Träumen. Gewählt wurden hauptsächlich Materialien aus Natur. Nach dem Grundsatz des Grand Resorts, Zeit zu genießen und Luxus zu erleben, wird der Gast mit allen Annehmlichkeiten vom Hightech-Fernseher, härteverstellbaren Bett bis hin zum Whirlpool verwöhnt. Das gilt auch für das Licht, wie Carbone leidenschaftlich beschreibt. „Licht ist für uns das A und O. Licht bringt Farben hervor und weckt mit ihnen Gefühle. In den Spa Suiten haben wir besonders darauf geachtet, das Licht fokussiert, dynamisch und  im Zusammenspiel mit Schattenbildungen und Kontrasten einzusetzen, um den Zimmern Atmosphäre und Charakter zu verleihen.“ Aus diesem Grund entschieden sich die Planer und Bauherren auch für den Einsatz des raffinierten Lichtmanagementsystems ZBOX: Beim Betreten einladend hell, zum Fernsehen dezent, zum Arbeiten fokussiert und in der Nacht angenehm gedämpft. Vier Bedienstellen an Eingang, Schreibtisch, Bett und im Badezimmer schaffen die gewünschten Lichtstimmungen auf Knopfdruck.

Mit besonders viel Sorgfalt entwarf Carbone die Tageslicht-Bäder, nicht umsonst heißt der Neubau „Spa Suites“: Jedes Badezimmer hat seinen eigenen Ragazer Thermalwasseranschluss, die Duschen verwandeln sich auf Wunsch zum Dampfbad und fast immer gibt es eine zimmereigene Sauna. Dazu die freistehenden Badewannen. Positioniert unter edlen Swarovski-Kristallen, wird jeder „Whirlpool“-Gang zu einem besonderen Genuss: Die über die Kristalle eingebauten LED-Downlights zaubern je nach Wunsch einen rot, grün, gelb oder blau funkelnden Himmel über das Schaumbad. Schnell, unkompliziert und mit nur einer Circle Bedienstelle, lässt sich die gesamte Badezimmer-Beleuchtung, bestehend aus Slotlight Lichtlinien, sowie Micros und Panos Downlights, in eine wahre Wohlfühloase für Körper und Geist verwandeln.




 
 

STELLENANZEIGEN

ON-LIGHT-jobs.com – Das Jobportal im Lighting Business!

Branchennachrichten

Museumsarchitektur und Kunstwerke effektvoll inszeniert

Kunstgeschichte lebendig modelliert: ERCO im...

LP CAPSULE - Neue Maßstäbe für die Außenbeleuchtung

Louis Poulsen erweitert die Kollektion im Bereich...

Osram unterstützt "Healthy Offices”-Studie

Aktuelle Untersuchungen belegen Wirksamkeit von...

Thorn Lighting beleuchtet neue U-Bahnlinie in Singapur

Sichere und zuverlässige Beleuchtung für eine der...

Sven Schirmer ist neuer CFO bei SLV

Sven Schirmer hat mit Wirkung zum 1. Oktober 2017...

Osram beteiligt sich am Handels-Softwarespezialisten beaconsmind

Osram beteiligt sich am Schweizer Unternehmen...

online-Forum

on-light Forum

Produkt des Monats

Produkt des Monats
Oktober 2017

GRID LFO - Viel architektonisches Feingefühl



Projekt des Monats

Projekt des Monats
Oktober 2017

Habel Berlin - Raffiniertes Facelift in bester Lage



Im Portrait

Im Portrait

Keine Leuchten von der Stange



Newsletter

 

 

ON-LIGHT-jobs.com | Das Jobportal im Lighting Business luxlumina | Schweizer Magazin für Architektur und Licht

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de

SylBay LED - Die ausgeklügelte Hallenpendelleuchte