05. August 2019

Optimale Inszenierung von Kunstwerken in Museen mit Optisolis Sonnenlicht-LEDs

Dem Hechinger LED-Unternehmen Lumitronix ist es zusammen mit Nichia, einem der weltführenden LED-Konzerne, und dem belgischen Leuchtenhersteller Eden Design gelungen, drei Pilotprojekte im Bereich der musealen Beleuchtung zu gewinnen. Ziel war die Entwicklung und Installation einer LED-Museumsbeleuchtung für die optimale Inszenierung von Kunstwerken in bester Lichtqualität. Realisiert wurden die Projekte im Zeppelinmuseum in Friedrichshafen, dem Ludwig-Museum in Koblenz und dem Picasso-Museum in Münster.

COB LED Optisolis [Bild: Nichia Corp./ Eden Design/ LUMITRONIX LED-Technik GmbH]

Eden EBL mit Optisolis COB LED [Bild: Nichia Corp./ Eden Design/ LUMITRONIX LED-Technik GmbH]

Objektanstrahlung mit Halogen-NV-Leuchtmitteln vorher ... [Bild: Nichia Corp./ Eden Design/ LUMITRONIX LED-Technik GmbH]

... und COB LED Optisolis nachher [Bild: Nichia Corp./ Eden Design/ LUMITRONIX LED-Technik GmbH]

Objektanstrahlung mit Halogen-NV-Leuchtmitteln vorher (l.) und COB LED Optisolis nachher [Bild: Nichia Corp./ Eden Design/ LUMITRONIX LED-Technik GmbH]

Objektanstrahlung mit Halogen-NV-Leuchtmitteln vorher (l.) und COB LED Optisolis nachher [Bild: Nichia Corp./ Eden Design/ LUMITRONIX LED-Technik GmbH]

Um die bestmögliche Lichtleistung garantieren zu können, setzte Lumitronix als Nichia-Distributionspartner in Europa bei der Projektentwicklung auf COB-Module mit den hocheffizienten Optisolis-LEDs. Die Vollspektrum-LEDs sind in der Lage, ein Lichtspektrum zu erzeugen, welches dem der Sonne am nächsten kommt. Dies wird durch eine revolutionäre neue Phosphortechnologie und einen speziellen blauen LED-Chip erreicht.



Das Spektrum des 420nm-Chips enthält nahezu keine UV-Emissionen und erreicht in Kombination mit dem Phosphor einen CRI-Wert von fast 100. Aufgrund ihrer sehr geringen UV-Emissionen eignen sich die Optisolis-LEDs daher besonders für den Einsatz in Museen und Kunstgalerien, wo ein möglichst hoher CRI-Wert bevorzugt wird, aber UV-Strahlen die wertvollen Kunstwerke beschädigen würden.

Neben den COBs stellte der LED-Experte Lumitronix außerdem die passenden Anschlusselemente und Optiken zur Verfügung. Auch zeichnete das schwäbische Technikunternehmen für die Akquise der Museen und die Koordination der Projekte verantwortlich. Eingebaut wurde die Lichttechnik in individuelle Spot-Leuchten der Firma Eden Design, die unter Berücksichtigung der Museumsanforderungen entwickelt wurden. Dabei waren insbesondere konservatorische Vorgaben und gestalterische Ansprüche zu beachten.

Der hohe Farbwiedergabeindex der Optisolis LEDs sorgt einerseits für eine sehr realistische und naturgetreue Beleuchtung der Kunstexponate, während der niedrige UV-Anteil eine gefahrlose Verwendung in musealer Umgebung garantiert. Die Sonnenlicht-Leuchten befinden sich derzeit in einer Testphase und sind noch bis Ende 2019 in oben genannten Museen im Einsatz.

Über Nichia
Nichia ist einer der größten LED-Hersteller der Welt und Erfinder der blauen (und damit auch weißen) Leuchtdiode. Die innovative Forschungsabteilung von Nichia mischt in Sachen Effizienz immer ganz vorne mit und sorgt regelmäßig für neue Rekorde. Lebensdauer, Helligkeit und Effizienz gehören zu den großen Stärken der Marke Nichia. Zudem ermöglicht die feine Selektierung einen großen Mehrwert für die professionelle Verarbeitung.

Über Eden Design
Die 2002 in Belgien gegründete Firma Eden Design hat sich auf Lichtlösungen für Wohn- und Gewerbeprojekte spezialisiert. Die von renommierten Designern entworfenen Leuchten sind in Bezug auf Technologie und Erscheinungsbild außergewöhnlich. Zudem ist Eden Design in der Lage, kundenspezifische Anforderungen umzusetzen. Alle Produkte werden im belgischen Genk unter Berücksichtigung einer hohen Qualität, Forschung und Innovation hergestellt und können über ein weltweites Netzwerk von Distributoren bezogen werden.




 
 

Aktuelle Jobanzeigen

Seit 2002 vermittelt on-light JOBS - ON-LIGHT-jobs.com ...

Aktuelle Branchennews

OP-Räume mit farbigem Licht vom Leuchtenhersteller Glamox

Wenn die Chirurgen im Krankenhaus Sørlandet in...

Geistesblitz und Donnerwetter – Wissenschaft spielerisch entdecken

Leuchtende Augen. Staunende Gesichter. Gänsehaut!...

Führungswechsel bei ESYLUX Deutschland

Jürgen Kitz, seit 2011 Geschäftsführer der ESYLUX...

Philips Hue Bluetooth ab sofort in Deutschland verfügbar

Mit der Einführung von Philips Hue Bluetooth...

Das Rad neu erfunden mit innovativer Reflektorstruktur

Uli Langen, Leiter Lichttechnik von Oktalite, und...

OnnO Behrends - Umrüstung auf energieeffiziente LED-Hallen-Lichtbänder

Eine stromsparende Beleuchtungslösung mit hoher...

LASER CEILING - Portfolio erweitert

iGuzzini hat sein umfangreiches Portfolio der...

Neue D-COB LED-Module in AC-Technologie

DCM- und DCMF-Serie von RFsemi - euroLighting...

Intelligentes Licht in historischer Bausubstanz

Bluetooth-Lichtsteuerung sorgt im Temple de Lutry...

Ohne Brimbamborium - Vinothek Weingut Zehnthof

Das Weingut Zehnthof Tobias Weickert befindet...

Foren News

on-light Forum

Produkt des Monats

Produkt des Monats
August 2019

COCKTAIL TABLE - Licht als Begleiter



Projekt des Monats

Projekt des Monats
August 2019

„METRO ZERO ONE" St. Pölten - Ein bleibender Eindruck



Im Portrait

Im Portrait

Keine Leuchten von der Stange



Newsletter

 

 

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de

SYLVANIA SYLSMART - Smartes Licht für smarte Unternehmen