21. Dezember 2011

Grünes Licht für Lagerimmobilien

Das Thema Energieeffizienz ist mittlerweile im Lager ankommen, was angesichts steigender Energiekosten und einer Verschärfung gesetzlicher Vorgaben nicht verwundert. Um die Auflagen der Energieeinsparverordnung (EnEV) und des Energiemanagements nach DIN EN 16001 zu erfüllen und wettbewerbsfähig zu bleiben, sind Lagerbetreiber verstärkt gefordert, auf die Energieeffizienz ihrer Immobilie zu achten.

In der Logistik rückt nach Optimierungen in Produktion und Transport zunehmend das energieeffiziente Lagermanagement in den Fokus [Bild: GT BiomeScilt GmbH]

Dabei suchen vor allem Betreiber bestehender Lager nach einfach umzusetzenden und zugleich wirtschaftlich sinnvollen Lösungen [Bild: GT BiomeScilt GmbH]

Ein Ansatzpunkt: die Umrüstung auf energiesparende Beleuchtung, die sich innerhalb kurzer Zeit rechnet und zugleich den CO2-Ausstoß nachweislich reduziert [Bild: GT BiomeScilt GmbH]

Ansatz für Optimierungen bietet neben der Förder- und Anlagentechnik vor allem die Gebäudetechnik mit ihren Bereichen Beleuchtung sowie Heizung, Lüftung und Klima (HLK). ährend energiesparende, gebäudetechnische Maßnahmen für Neubauten bereits von vornherein in der Planung berücksichtigt werden können, erfordern bestehende Lager Lösungen, die sich zügig umsetzen lassen und den laufenden Betrieb nicht gefährden.



Für Logistikunternehmen, die ihre Immobilien mit relativ wenig Aufwand ökologisch und ökonomisch nachhaltiger gestalten wollen, erweist sich die Umrüstung auf LED-Beleuchtung als eine interessante Option.

Lager in neuem Licht
Verglichen mit dem Energieverbrauch von Heizung, Lüftung und Klima ist die Beleuchtung zwar der kleinere Posten in der Energiebilanz eines Lagers. Dafür bietet sie Betreibern eine einfache, leicht umzusetzende und sich schnell rechnende Möglichkeit, ihre Immobilie nachhaltiger zu betreiben. „Der Einsatz energiesparender LED-Beleuchtung amortisiert sich innerhalb kurzer Zeit, senkt die Stromkosten und die CO2-Bilanz eines Lagers nachweislich“, erklärt Martin Hockemeyer, Geschäftsführer des LED-Spezialisten GT BiomeScilt und geschäftsführender Gesellschafter der Muttergesellschaft Gebrüder Thiele Gruppe.

Die mittelständische Unternehmensgruppe rüstet derzeit selbst auf LED-Beleuchtung um: Bis zum Jahresende werden auf einer Gesamtlagerfläche von 225.000 Quadratmetern insgesamt 22.000 bestehende Leuchtmittel ausgetauscht. Zum Einsatz kommt die neue treiberlose LED-Technologie des Tochterunternehmens GT BiomeScilt. Bei einer Leistungsfähigkeit von über 100 Lumen pro Watt produziert die T8 LED-Röhre kaum noch Wärme und verringert somit den Energieverlust. „Mit diesem Schritt reduzieren wir den Stromverbrauch der Gruppe zukünftig von 3,61 Millionen Kilowattstunden auf 1,25 Millionen Kilowattstunden pro Jahr. Das entspricht einer Reduzierung der Energiekosten um rund 280.000 Euro und einem verringerten CO2-Ausstoß von ca. 1.360 Tonnen jährlich“, fasst Hockemeyer zusammen. Die mittlere Lebensdauer der LED-Röhren von rund 100.000 Stunden setzt darüber hinaus die Wechsel- und Wartungskosten herab – so amortisieren sich die Anschaffungskosten für die Gebrüder Thiele Gruppe bereits nach 3,3 Jahren. Die Umrüstung erfolgt im laufenden Betrieb und geht so zügig vonstatten, dass zu keiner Zeit mit Auslieferverzögerungen zu rechnen ist.

Auch Lyreco, einer der größten weltweit operierenden Lieferanten von Bürobedarf, setzt seit Jahren auf eine konsequente Nachhaltigkeitsstrategie. Derzeit läuft ein Pilotprojekt zum Einsatz von LED-Beleuchtung im Lager. „Wenn es um die Frage nachhaltiger Investitionen für unsere Lager geht, setzen wir interne Projektgruppen ein, die die Lösungen testen und anhand eines Kriterienkatalogs für die einzelnen Standorte bewerten“, erklärt Olaf Dubbert, QSE-Manager bei der Lyreco Deutschland GmbH. Sobald entsprechende Ergebnisse vorliegen, sind Umrüstungen geplant. „Auch über den Einsatz von LED-Beleuchtung hinaus ist unser Interesse an energiesparenden Systemen für unsere Lagerimmobilien sehr groß. Aus diesem Grund führen wir in regelmäßigen Abständen Lagerbegehungen mit externen Umweltauditoren durch, die uns beratend zur Seite stehen.“

Weitere Optimierungen der Lagerbeleuchtung
Lagerbetreibern stehen in Bezug auf eine energieeffiziente Beleuchtung weitere Optimierungsmöglichkeiten bereit. „Allein die regelmäßige Reinigung der Lampen kann zu einer Verbesserung der Energieeffizienz betragen“, erklärt Henning Kontny, Professor für Logistik und Leiter des Departments Wirtschaft an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg. So kann verschiedenen Studien zufolge eine in zwei Jahren angesammelte Staubschicht die Leuchtkraft um bis zu 50 Prozent dämpfen und so die Betriebskosten um 15 Prozent erhöhen. Zudem lassen sich Lichter durch Bewegungsmelder und Helligkeitssensoren automatisch ein- und ausschalten oder dimmen, was Energieverbräuche weiter reduziert.

Investition mit Nachhaltigkeitswert
Nachhaltige, energieeffiziente Beleuchtungslösungen in Lagerimmobilien werden weiter zunehmen. Überall dort, wo die effektive Tageslichtnutzung an ihre Grenzen stößt und schnell umzusetzende Konzepte gefragt sind, ist der Einsatz moderner LED-Lichttechnologie ein wesentlicher Ansatzpunkt, so sind sich Experten sicher. Auch die aktuellen Beispiele und Pilotprojekte zeigen, dass die Beleuchtung mit LED den hohen Anforderungen der Branche an eine schnelle Amortisation, eine Verringerung der Energiekosten und einer Reduktion der CO2-Äquivalente durchaus gerecht wird. Zudem ist die positive Wirkung guter Beleuchtung auf die Konzentration der Menschen nicht zu vernachlässigen und kann gerade im Lagerbetrieb zur Vermeidung von Fehlern und einem rechtzeitigen Erkennen von Gefahrensituationen beitragen. LED-Beleuchtung bildet zudem mittlerweile ein breites Farbtemperaturspektrum ab. Nicht zuletzt vor diesem Hintergrund sowie mit Blick auf die in der Arbeitsstättenverordnung DIN EN 12464-1 festgelegten Beleuchtungsstärken hat LED großes Potenzial, die bislang eingesetzten Leuchtmittel in der Logistik abzulösen.




 
 

Neue Stellenanzeigen

Seit 2002 vermittelt on-light JOBS - ON-LIGHT-jobs.com - Das Jobportal im Lighting Business!

Aktuelle Branchennews

Interaktive Lichtinstallation „Resiliencia“ am Kunstfestival Grec

„Resiliencia“ ist ein immersives Lichterlebnis,...

Ideal für die Renovation - RS PRO S-Serie mit Bluetooth Mesh-Vernetzung

Mithilfe der Leuchten der RS PRO S-Serie von...

Forming AG - Industrieleuchte CRAFT II plus trotzt herausfordernder Umgebung

Volle Widerstandskraft, weniger Energiebedarf:...

NILE - Ein Gleichgewicht der Gegensätze

Rodolfo Dordoni erneuert den experimentellen...

Mehr als 30 Jahre Architekturlichtplanung

Band 5 der Werkberichtreihe von Licht Kunst Licht...

Minimal Impact – Maximum Output

Ein visionärer Architektur-Prototyp mit...

Positive Weichenstellungen bei Sylvania in Erlangen

Die bevorstehenden europäischen Lampenverbote...

TUBE LIGHT - Design-Ikone in neuer Ausführung

Ein radikales Statement und eine Ikone der...

Neuer Umgebungslicht- und Näherungssensor von ams OSRAM

Genaues Farb- und Helligkeitsmanagement in...

Bauprojekt Koralmbahn Granitztaltunnel - Sicherheit im Untertagebau

Zumtobel bringt das Internet der Dinge unter Tage...

TONDA - Ein magisches Gleichgewichtsspiel wird zum Blickfang

Die neue Pendelleuchte Tonda von Ferruccio...

Produkt des Monats

Anzeige

Produkt des Monats
Juli 2022

MANIFESTO – Ästhetische Ausgewogenheit



Projekt des Monats

Anzeige

Projekt des Monats
Juli 2022

HeidelbergCement - Ein Ort der Interaktion



Im Portrait

Im Portrait

Handgefertigte Premiumleuchten für den maritimen Bereich



Newsletter

 

 

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de