13. Januar 2011

Energie sparen und Qualität gewinnen

Mit den neuen Stehleuchten Capa und Opura hat Zumtobel sein Sortiment an Stehleuchten mit exzellenter Lichtqualität und hoher Energieeffizienz erweitert. Durch hohe Wirkungsgrade, eine intelligente Lichtverteilung und modernste Lampentechnik setzen die Zumtobel Stehleuchten neue Maßstäbe und gehen mit dem Trend der Zeit für eine flexible Arbeitsplatzbeleuchtung.

Designorientierte Stehleuchte mit raffinierter Lichttechnik: Bei Opura lassen sich indirekte und direkte Lichtanteile getrennt voneinander regeln [Bild: Zumtobel Lighting GmbH]

Capa: Beliebig positionierbar, mit exzellenter Lichtqualität und Energieeffizienz [Bild: Zumtobel Lighting GmbH]

Die neuen Zumtobel Stehleuchte Opura überzeugt mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis. Beide Stehleuchten sind auch mit dem Schweizer Qualitätslabel MINERGIE® zertifiziert [Bild: Zumtobel Lighting GmbH]

Mit einer um 50% reduzierten Anschlussleistung ist Effizienz das Produktmerkmal, das die Stehleuchte Capa zu einer der Besten ihrer Klasse macht [Bild: Zumtobel Lighting GmbH]

Die von Titus Bernhard Architekten gestaltete Leuchte – in weiß oder silber erhältlich – charakterisieren abgerundete Kanten und eine schlanke Säule [Bild: Zumtobel Lighting GmbH]

Opura steht mit einer asymmetrisch rechts oder links angeordneten Leuchtensäule zur Verfügung, um auch an Doppel-Arbeitsplätzen eine optimale Beleuchtung zu erreichen [Bild: Zumtobel Lighting GmbH]

Die sehr guten Lichtausbeuten, sowie intelligente Konstantlichtregelung oder Anwesenheitssensoren machen die Stehleuchten zu den Besten ihrer Klasse. Capa und Opura erfüllen alle für einen modernen Arbeitsplatz relevanten Kriterien: Von Flexibilität in der Positionierung, Ergonomie, Wohlbefinden bis hin zu bestmöglicher Energieeffizienz. Dabei zeichnen sich die Zumtobel Stehleuchten nicht nur durch innovative Leuchtmittel mit hervorragenden Energieeinsparpotentialen aus, sondern auch durch ein modernes und ansprechendes Design.



Die Stehleuchte Opura vereint modernste Lichttechnik und ein edles Erscheinungsbild.  Erstmalig werden bei dieser Stehleuchte Indirekt- und Direktlicht getrennt voneinander gesteuert. Die designorientierte Leuchte, entworfen von Peter Andres & ON Industriedesign, ist in drei verschiedenen Ausführungen erhältlich: Als komplette LED-Version, als  Hybridmodell oder mit Kompaktleuchtstofflampen. Opura LED überzeugt besonders durch zwei getrennte Lichtkammern, sowie wartungsfreie Leuchtmittel. Die Hybrid-Stehleuchte nutzt von jedem das Beste: Von der LED das fokussierte Direktlicht und von der TC-L-Lampe die angenehme Grundbeleuchtung. Alle Opura Ausführungen greifen auf die hochwertige Mikroprismenstruktur-Optik MPO+ zurück, die störende Bildschirmblendungen verhindert. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, eine tageslichtabhängige Lichtregelung einzubinden: Die Steuerungseinheit SensControl II steuert die Stehleuchten Opura und Capa Plus zuverlässig und effizient durch eine integrierte Konstantlichtregelung und Anwesenheitssensoren. So sind maximale Energieeinsparungen garantiert.

Im Design überzeugt Opura durch ihre besonders weiche Formensprache. Die Stehleuchte präsentiert sich wie aus einem Guss mit einem vollkommen fugenlosen Leuchtkopf und ohne sichtbare Materialübergänge. Die Soft-Touch Bedienung bietet zudem ein Höchstmaß an Komfort. So überzeugte Opura auch die Jury des iF product design award und erhielt die begehrte Auszeichnung für 2011.

Als eine der effizientesten Stehleuchten am Markt erfüllt die Stehleuchte Capa alle Kriterien für eine energiesparende Beleuchtung moderner Arbeitsplätze. Dank einer um 50 Prozent reduzierten Anschlussleistung mit modernsten 28W TC-L Lampen – gegenüber den herkömmlichen 4 × 55 Watt-Leuchten – erreichen die Stehleuchten Capa Plus und Capa Lite hervorragende Verbrauchswerte. Der Leuchtenbetriebswirkungsgrad liegt bei bis zu 98 Prozent. Der hohe Direktlichtanteil von fast 30 Prozent und die leuchtdichtereduzierende Optik (LRO) der Stehleuchten bringen optimale Lichtverhältnisse auf den Schreibtisch ohne Reflexionen oder Blendungen. Zusätzliche Indirektreflektoren sorgen für weitere Effizienzsteigerung. Durch die breite Indirektlichtverteilung wird die Decke sehr gleichmäßig ausgeleuchtet.  Bei Capa Plus kann zudem die Steuerungseinheit SensControl II eingebunden werden.

Die exzellenten Produkteigenschaften versteckt die Stehleuchte Capa hinter einem dezenten Erscheinungsbild: Die von Titus Bernhard Architekten gestaltete Leuchte – in weiß oder silber erhältlich – charakterisieren abgerundete Kanten und eine schlanke Säule. Ein abnehmbares Stirnteil ermöglicht eine schnelle und kostengünstige Wartung.




 
 

STELLENANZEIGEN

ON-LIGHT-jobs.com – Das Jobportal im Lighting Business!

Branchennachrichten

Osram unterstützt "Healthy Offices”-Studie

Aktuelle Untersuchungen belegen Wirksamkeit von...

Thorn Lighting beleuchtet neue U-Bahnlinie in Singapur

Sichere und zuverlässige Beleuchtung für eine der...

Sven Schirmer ist neuer CFO bei SLV

Sven Schirmer hat mit Wirkung zum 1. Oktober 2017...

Osram beteiligt sich am Handels-Softwarespezialisten beaconsmind

Osram beteiligt sich am Schweizer Unternehmen...

STEINEL – Leichtes Nachrüsten von Leuchten mit PIR- oder HF-Sensorik

STEINEL Solutions bietet Herstellern von Leuchten...

Wirtschaftliches Update auf moderne LED-Beleuchtung

Herder-Verlag, Freiburg, erstrahlt in neuem Licht...

online-Forum

on-light Forum

Produkt des Monats

Produkt des Monats
Oktober 2017

GRID LFO - Viel architektonisches Feingefühl



Projekt des Monats

Projekt des Monats
Oktober 2017

Habel Berlin - Raffiniertes Facelift in bester Lage



Im Portrait

Im Portrait

Keine Leuchten von der Stange



Newsletter

 

 

ON-LIGHT-jobs.com | Das Jobportal im Lighting Business luxlumina | Schweizer Magazin für Architektur und Licht

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de

SylBay LED - Die ausgeklügelte Hallenpendelleuchte