26. Februar 2018

Anzahl der Lichtpunkte im Hong Kong Airport um 50% verringert

Die neuen HiPak LED-Hallenleuchten von Thorn signalisieren das Ende veralteten LED-Leuchten und den Beginn einer neuen Ära in Bezug auf Energieeffizienz und Lichtqualität im sanierten Terminal 2 - Im Hong Kong International Airport ist man große Zahlen gewöhnt. Die asiatische Drehscheibe ist mit über 65 Millionen Passagieren auch als verkehrsreichster Frachtflughafen der Welt bekannt.

Hong Kong International Airport ist mit über 65 Millionen Passagieren auch als verkehrsreichster Frachtflughafen der Welt bekannt [Bild: Thorn Lighting]

Der über 140.000 m² große, sanierte Terminal 2 umfasst Check-in-Einrichtungen, sowie einen eleganten Sky Plaza Shopping- und Essbereich [Bild: Thorn Lighting]

[Bild: Thorn Lighting]

[Bild: Thorn Lighting]

Die über 700 installierten Leuchten sind auf die hohen Reflexionswerte der weißen Deckenstruktur ausgerichtet [Bild: Thorn Lighting]

[Bild: Thorn Lighting]

Durch kontinuierliche Steigerung des Warenumschlagsvolumens und des Passagieraufkommens gewinnt der Flughafen fortlaufend mehr an Bedeutung. Durch die Modernisierung des Terminal 2 mit der Thorn HiPak LED Hallenleuchte konnte die Flughafenbehörde bemerkenswerte Energieeinsparungen mit zusätzlicher Reduzierung der Lichtpunkte erreichen.



Hong Kong International Airport ist geprägt von einem klaren Umweltkonzept, das interessantes Design mit starkem Nachhaltigkeitsengagement kombiniert. Mit der Sanierung des Terminal 2 konnte die Hong Kong Airport Flughafenbehörde (HKAA) nicht nur ihr Umweltschutzengagement stärken; die neue Beleuchtungslösung musste auch strengste Designkriterien erfüllen. Ziel war es, die bestehenden LED-Leuchten gegen ein Produkt auszutauschen, das indirektes Licht mit optimaler Gleichmäßigkeit und großzügiger Lichtstärke vereinte.

Die Sanierung des Terminal 2 folgte auf die bereits von Thorn realisierte Umsetzung des Terminal 1; Die Flughafenbehörde wandte sich erneut an die regionale Niederlassung der Zumtobel Group APAC in Hong Kong auf der Suche nach einer angemessenen Lösung für das anstehende Sanierungsprojekt im Terminal 2. Effizienz und Lichtqualität der robusten HiPak LED-Hallenleuchte überzeugten mit enormer Lichtleistung und garantierter Farbtemperatur.

In enger Zusammenarbeit mit dem Kunden entwickelte Thorn eine einzigartige, neue Version der 250 W HiPak-Leuchte. Dieses maßgeschneiderte Produkt kombiniert eine spezielle Farbtemperatur von 5000 K mit standardmäßiger Optik-Technologie, was höchste Präzision gewährleistet. Die über 700 installierten Leuchten sind auf die hohen Reflexionswerte der weißen Deckenstruktur ausgerichtet. Somit entsteht auch nach verblassen des Tageslichts ein angenehmes, sicheres Ambiente für Passagiere und Personal. Auch im Hinblick auf Funktionalität und Langlebigkeit ist HiPak die ideale Lösung. Mit ihrer Schutzart IP65 gegen Staub und Feuchtigkeit sowie integrierten Kühllamellen eignet sie sich zum Einsatz bei hohen Umgebungstemperaturen in hohen Decken.

Hong Kong International Airport wurde 1998 in Betrieb genommen und ersetzte damit den alten Kai Tak Airport. Zum Großteil auf der künstlich aufgeschütteten Insel Chek Lap Kok erbaut, ist der Flughafen jetzt der weltweit verkehrsreichste Fracht-Gateway mit über 4 Millionen Tonnen Fracht pro Jahr und die wichtigste Drehscheibe für Personenverkehr mit Flugzielen im Festlandchina, Asien und weitere Destinationen. Der über 140.000 m² große, sanierte Terminal 2 umfasst Check-in-Einrichtungen, sowie einen eleganten Sky Plaza Shopping- und Essbereich. Das Sanierungsprojekt für den Hong Kong International Airport Terminal startete offiziell im August 2016 und wurde im März 2017 abgeschlossen.

Laut der Hong Kong Flughafenbehörde wurde mithilfe der Installation der HiPak Leuchten von Thorn eine neue Dimension im umweltfreundlichen Design des Flughafens erreicht: „Wir erhofften uns gesteigerte Effizienz von den neuen LED-Leuchten aber rechneten nicht mit einer Reduzierung der Leuchten um 50 Prozent. Trotz dieses Vorteils war es jedoch die ausgezeichnete Leuchtleistung, die letztendlich unsere Entscheidung beeinflusste.“




 
 

Neue Stellenanzeigen

Seit 2002 vermittelt on-light JOBS - ON-LIGHT-jobs.com - Das Jobportal im Lighting Business!

Aktuelle Branchennews

Transsensorial Gateway

Architektur und Mensch sind eng miteinander...

Unternehmen erhalten jetzt 20 Prozent Förderzuschuss für neue LED-Beleuchtung

Staatliche Anreize für die energetische Sanierung...

Occhio übernimmt LR Innovation Lab

Durch die Übernahme des Wiener Start-ups LR...

Smart hoch zwei

TRILUX und Johnson Controls starten weitreichende...

Schlank und intelligent - DALI-Pollerleuchte ALVA

Sensorik integriert - Hersteller ESYLUX erweitert...

D Studio Mailand - Ikonische Marken der Design Holding unter einem Dach

Zeitgleich mit dem Fuorisalone 2021 eröffnete D...

BOB – Von der Sonderleuchte zu einem neuen Standard

Eine Leuchte für bis zu vier Arbeitsplätze – Mit...

NICHIA baut deutschen Standort zum europäischen Hauptquartier aus

Der Standort in Kronberg im Taunus bei...

LEWY – Ein Downlight mit allen Vorteilen

Lewy kann „all in one“ und vereint alle...

MITO AURA – The Centerpiece

Ikonisch, skulptural, ausdrucksstark – Mito aura...

Neuer Helestra Katalog baut digitale Brücken zum Handel

Schon vor einigen Jahren hat die helestra...

Jubiläum eines Erfolgsmodells – 10 Jahre Lichtwissen an der TRILUX Akademie

Gegründet wurde die TRILUX Akademie 2011 mit dem...

Produkt des Monats

Anzeige

Produkt des Monats
September 2021

VISIO – Industriebeleuchtung der nächsten Generation



Projekt des Monats

Anzeige

Projekt des Monats
September 2021

VOBA BLANKENESE - Durch die Bank gelungen



Im Portrait

Im Portrait

Handgefertigte Premiumleuchten für den maritimen Bereich



Newsletter

 

 

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de