20. April 2016

TRILUX wird Schrittmacher der KlimaExpo.NRW

Der Arnsberger Leuchtenhersteller TRILUX macht sich die Energieeffizienz zum Markenkern: Ab 2020 soll nur noch hocheffiziente LED-Beleuchtung hergestellt werden. Bis 2018 will das Unternehmen intern die Logistikprozesse optimieren und so massiv Ressourcen einsparen. Ehrgeizige Ziele im Klimaschutz, die das Unternehmen zum „Schrittmacher“ der KlimaExpo.NRW machen.

TRILUX wird Schrittmacher der KlimaExpo.NRW [Bild: Expo Fortschrittsmotor Klimaschutz GmbH/ TRILUX GmbH & Co. KG]

Auf dem Standortforum Umweltwirtschaft Südwestfalen würdigte KlimaExpo.NRW am 12. April Geschäftsführer Dr. Heinrich Dornbusch diesen 161. von 1.000 „Schritten in die Zukunft“, welche die KlimaExpo.NRW bis zum Jahr 2022 aufzeigt. TRILUX ist nach eigenen Angaben Deutschlands Marktführer für energieeffiziente und professionelle Beleuchtung. Die kontinuierliche Produktinnovation macht das Unternehmen zu einem wesentlichen Treiber für die Energiewende in Deutschland.



Ab dem Jahr 2020 stellt TRILUX ausschließlich hocheffiziente LED-Beleuchtung her. Zudem soll eine Vielzahl der in den Markt gebrachten Leuchten und Lösungen intelligent steuerbar sein. Ein großer Schritt, weil sich mit modernen Lichtmanagementsystemen wie tageslichtabhängigen Steuerungen wiederum die Hälfte der Energie einsparen lässt.

161. von 1.000 Schritten in die Zukunft, TRILUX will Durchlaufzeit in der Produktion halbieren

Für dieses vorbildliche Engagement im Klimaschutz hat die KlimaExpo.NRW das Unternehmen als „Schrittmacher“ in ihre Leistungsschau aufgenommen. Mit diesem Format ehrt die Landesinitiative TRILUX für seine bisherigen wie künftigen Leistungen im Klimaschutz, denn der Sauerländer Leuchtenhersteller hat sich – neben der Selbstbeschränkung auf LED-Technik ab 2020 – ein weiteres Großprojekt für die nahe Zukunft gesetzt: Bis zum Jahr 2018 will TRILUX die logistischen Abläufe optimieren, damit die Durchlaufzeiten stark verkürzen und Ressourcen einsparen.

Auf dem gestrigen Standortforum Umweltwirtschaft Südwestfalen übergab KlimaExpo.NRW Geschäftsführer Dr. Heinrich Dornbusch die Urkunde zur Qualifizierung für die Expo an Tim Behrendt, Leiter Nachhaltigkeitsmanagement und Kompetenzteam Lichtmanagement bei TRILUX. Dr. Heinrich Dornbusch nahm dem Projektleiter dabei die Schuhabdrücke ab – als symbolische Untermalung dieses 161. von 1.000 „Schritten in die Zukunft“, die die KlimaExpo.NRW bis zum Jahr 2022 aufzeigt: „16 Prozent des verbrauchten Stroms in Deutschland fließt in die künstliche Beleuchtung. Indem TRILUX ab 2020 nur noch LED-Lösungen vertreibt und bis 2018 seine betrieblichen Abläufe optimiert, trägt das Unternehmen dazu bei, dass Beleuchtung in Zukunft noch energiesparender wird. Smarte und komfortable Lichtmanagementlösungen stellen den Menschen in den Mittelpunkt und sorgen für neue Lichtqualität.“

Effizienz und Intelligenz in der Technik bringen Klimaschutz und Lichtqualität nach vorne
Tim Behrendt nahm die Würdigung dankend entgegen: „Die Kombination aus höchstmöglicher Effizienz und Intelligenz sorgt für eine optimale Lichtqualität und trägt gleichsam zum Klimaschutz bei. Damit möchten wir ein Zeichen setzen und den Beweis antreten, dass Umwelttechnologie gleichermaßen effizient wie komfortabel sein kann.“

Arnsbergs Bürgermeister Hans-Josef Vogel hob in seiner Laudatio die wichtige Rolle von TRILUX für die Region Südwestfalen hervor: "TRILUX steht mit seiner LED-Revolution beispielhaft und ganz vorne für die erfolgreiche Green Economy in Südwestfalen. Das Unternehmen ist zugleich wichtiges Leitunternehmen unserer Region als lichttechnisches Zentrum in Deutschland. Ich bin begeistert, dass TRILUX bei uns in Arnsberg zu Hause ist."

Südwestfalen ist einer von sieben regionalen Partnern der KlimaExpo.NRW. In der Region hat die Landesinitiative aktuell 13 ganz unterschiedliche Projekte und Schrittmacher in ihre Leistungsschau aufgenommen.




 
 

Neue Stellenanzeigen

Seit 2002 vermittelt on-light JOBS - ON-LIGHT-jobs.com - Das Jobportal im Lighting Business!

Aktuelle Branchennews

Ingo Maurer wird Teil des kreativen Hubs von Foscarini

Mit dem Erwerb des Unternehmens Ingo Maurer...

Fuorisalone 2022 - FARBDURST

Ein Spiel aus Licht und Farbe von ERCO und JUNG -...

Allein aber nicht einsam

LUCTRA MESH macht intelligente Beleuchtung...

„The City of Light“ – Ein einzigartiges Fotoprojekt inmitten von New York

Das Fotoprojekt „The City of Light“ von Gianluca...

Die Lighting Bible 14 New Collection von Delta Light

Belgische Premiummarke stellt Neuheiten auf 179...

Glamox C77 – Neue Serie für komfortable Beleuchtung

Modernste Reflektor-Technologie für maximale...

OptiLine Louvre - the dark side of light

Blendarme lineare LED-Darklight-Rasteroptik für...

Neue Marketing und Kommunikations-Koordinatorin bei iGuzzini

Seit Anfang 2022 koordiniert Patricia Schweizer...

TRILUX „Living Contrasts“ - Starker Start in Hamburg, Stuttgart und Köln

Es war nicht nur etwas vollkommen Neues, sondern...

Neue Generation verbesserter LED-Strips und Zubehör

Mehr Leistung, mehr Flexibilität und die...

Brautradition – Effektvoll inszeniert

Mit über drei Jahrhunderten Geschichte ist die...

Produkt des Monats

Anzeige

Produkt des Monats
Mai 2022

IP SYSTEM – IP65 Highlighter mit doppelter Power



Projekt des Monats

Anzeige

Projekt des Monats
Mai 2022

PONTE SAN GIORGIO - Brücke mit Symbolkraft



Im Portrait

Im Portrait

Handgefertigte Premiumleuchten für den maritimen Bereich



Newsletter

 

 

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de