24. Juli 2015

Schwebendes Licht

Der Stuttgarter LED-Leuchten-Hersteller Nimbus hat die Deckenleuchten-Serie RIM R zu einer Produktfamilie erweitert. Neu hinzugekommen ist die Wandleuchte RIM R 36 Wall. Sie hat das minimalistische Design und die Farbgebung mit ihrer erfolgreichen und mehrfach ausgezeichneten Schwester gemeinsam, wartet aber mit einer technischen Besonderheit auf: einem integrierten Sensor, über den sich die Leuchte berührungslos ein- und ausschalten sowie dimmen lässt.

Verbindendes Element der Produktfamilie RIM R ist das filigrane Ringelement, in dem der LED-Leuchtkörper zu schweben scheint [Bild: Frank Ockert]

Ein Sensor ist bündig in das Leuchtenprofil eingelassen, mit dessen Hilfe sich RIM R 36 Wall per Handbewegung ein- und ausschalten sowie dimmen lässt [Bild: Frank Ockert]

Die Deckenleuchten-Serie RIM R ist schon mehrfach ausgezeichnet worden. Zuletzt kürte sie der Rat für Formgebung beim German Design Award 2015 zum Winner in der Kategorie „Excellent Product Design – Lighting“ [Bild: Frank Ockert]

RIM R 36 Wall ist stufenlos um 350 Grad dreh- und um 90 Grad schwenkbar [Bild: Frank Ockert]

[Bild: Janis Rozkalns]

Verbindendes Element der Produktfamilie RIM R ist das filigrane, kreisrunde Ringelement, in dem der LED-Leuchtkörper aus Acrylglas mit seinen charakteristischen Kegelsenkungen zu schweben scheint. Das Ringelement aus hochwertigem Aluminium verleiht der RIM R 36 Wall aber nicht nur Identität, sondern auch Beweglichkeit: Der Leuchtkörper lässt sich darin um 90 Grad schwenken. Zusätzlich ist die Leuchte als Ganzes um 350 Grad drehbar.



„Die große Beweglichkeit ermöglicht vielfältige Lichtspiele“, sagt Sven von Boetticher, Gründer und Inhaber des Stuttgarter Designbüros id aid. Er hat die puristische Deckenleuchten-Serie RIM R 2011 zusammen mit Nimbus gestaltet – und sie nun an ihr neues Betätigungsfeld angepasst. Entstanden ist so eine breit abstrahlende Wandleuchte für den Wohnbereich, die der atmosphärischen Raumaufhellung dient und Kunstwerke wirkungsvoll in Szene setzt. „Wegen ihres günstigen Abstrahlwinkels kann RIM R 36 Wall aber auch als Lese- oder Nachttischleuchte eingesetzt werden“, ergänzt Dietrich F. Brennenstuhl, Gründer und Geschäftsführer der Nimbus Group.

Berührungslose Gestensteuerung
Die miniaturisierte Technik samt Konverter ist vollständig im weiß lackierten, zylinderförmigen Sockel der RIM R 36 Wall verborgen, darunter auch eine technische Besonderheit: ein bündig in das Leuchtenprofil integrierter Sensor, mit dessen Hilfe sich die Wandleuchte per Handbewegung ein- und ausschalten sowie stufenlos dimmen lässt. Diese Gestendimmung ist auf Wunsch erhältlich.

An das Stromnetz angeschlossen wird die Wandleuchte über die übliche dreiadrige Leitung, sodass RIM R 36 Wall über den klassischen Lichtschalter ein- und ausgeschaltet werden kann. Dasselbe ist direkt am Leuchtenkörper möglich, wo sich RIM R 36 Wall über den Sensor zusätzlich dimmen lässt.

Abgesehen davon aber dominieren die Gemeinsamkeiten mit der Deckenleuchten-Serie RIM R. Denn RIM R 36 Wall ist in den gleichen sechs feierlichen Farbtönen verfügbar: weiß hochglänzend, tonic-silber matt eloxiert, graphitschwarz matt eloxiert, gold matt eloxiert, titangrau matt eloxiert und chrom hochglänzend.

„Was auch immer gewünscht wird – verblüffende Farbenspiele, anregende Akzente, spannende Kontraste oder eine unauffällige Beleuchtung, die zuverlässig ihren Dienst tut – mit ihren sechs verschiedenen Farbtönen passt RIM R 36 Wall zu jedem Einrichtungsstil und zaubert immer ein harmonisches Gesamtbild“, freut sich Sven von Boetticher.




 
 

Neue Stellenanzeigen

Seit 2002 vermittelt on-light JOBS - ON-LIGHT-jobs.com - Das Jobportal im Lighting Business!

Aktuelle Branchennews

Ideal für die Renovation - RS PRO S-Serie mit Bluetooth Mesh-Vernetzung

Mithilfe der Leuchten der RS PRO S-Serie von...

Forming AG - Industrieleuchte CRAFT II plus trotzt herausfordernder Umgebung

Volle Widerstandskraft, weniger Energiebedarf:...

NILE - Ein Gleichgewicht der Gegensätze

Rodolfo Dordoni erneuert den experimentellen...

Mehr als 30 Jahre Architekturlichtplanung

Band 5 der Werkberichtreihe von Licht Kunst Licht...

Minimal Impact – Maximum Output

Ein visionärer Architektur-Prototyp mit...

Positive Weichenstellungen bei Sylvania in Erlangen

Die bevorstehenden europäischen Lampenverbote...

TUBE LIGHT - Design-Ikone in neuer Ausführung

Ein radikales Statement und eine Ikone der...

Neuer Umgebungslicht- und Näherungssensor von ams OSRAM

Genaues Farb- und Helligkeitsmanagement in...

Bauprojekt Koralmbahn Granitztaltunnel - Sicherheit im Untertagebau

Zumtobel bringt das Internet der Dinge unter Tage...

TONDA - Ein magisches Gleichgewichtsspiel wird zum Blickfang

Die neue Pendelleuchte Tonda von Ferruccio...

Stilvolle Beleuchtung im «Vieux Valais»

Einzigartiges Wechselspiel von Licht und Schatten...

Produkt des Monats

Anzeige

Produkt des Monats
Juli 2022

MANIFESTO – Ästhetische Ausgewogenheit



Projekt des Monats

Anzeige

Projekt des Monats
Juli 2022

HeidelbergCement - Ein Ort der Interaktion



Im Portrait

Im Portrait

Handgefertigte Premiumleuchten für den maritimen Bereich



Newsletter

 

 

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de