01. April 2018

Produkt des Monats
April 2018

FLUID – Ausdrucksstarke Strukturen, attraktives Licht

Lichtobjekte und Strukturen aus dem Fluid System fokussieren die Aufmerksamkeit in einer Architektur gleich zweifach: Sowohl durch ihre Präsenz als markantes Objekt im Raum als auch durch die klar definierte Lichtzone, die sie erzeugen. Das Besondere an Fluid ist der asymmetrische Profilquerschnitt. Mit den variablen Verbindungselementen entstehen individuelle und prägnante Geometrien.

Fluid – ausdrucksstarke Strukturen, attraktives Licht [Bild: Selux AG]

Das Rückgrat von Fluid bildet ein Aluminiumprofil mit trapezförmigem Querschnitt, das innen auf seiner schmalen Unterseite ein lineares LED-Modul trägt. Sekundärreflektor und elektronische Betriebsgeräte sind in das Profil integriert [Bild: Selux AG]

Das Rückgrat von Fluid bildet ein Aluminiumprofil mit trapezförmigem Querschnitt, das innen auf seiner schmalen Unterseite ein lineares LED-Modul trägt. Sekundärreflektor und elektronische Betriebsgeräte sind in das Profil integriert [Bild: Selux AG]

Das Fluid System besteht aus Profilelementen in den drei Längen 892,1188 und 1485 mm und Winkelverbindern, die mit Winkeln von 30° bis 150° sowie von 210° bis 330° gradgenau geordert werden können. Damit können kreative Planer die Fluid Strukturen weitgehend frei konfigurieren [Bild: Selux AG]

Das Fluid System besteht aus Profilelementen in den drei Längen 892,1188 und 1485 mm und Winkelverbindern, die mit Winkeln von 30° bis 150° sowie von 210° bis 330° gradgenau geordert werden können. Damit können kreative Planer die Fluid Strukturen weitgehend frei konfigurieren [Bild: Selux AG]

Das Fluid System besteht aus Profilelementen in den drei Längen 892,1188 und 1485 mm und Winkelverbindern, die mit Winkeln von 30° bis 150° sowie von 210° bis 330° gradgenau geordert werden können. Damit können kreative Planer die Fluid Strukturen weitgehend frei konfigurieren [Bild: Selux AG]

Das Fluid System besteht aus Profilelementen in den drei Längen 892,1188 und 1485 mm und Winkelverbindern, die mit Winkeln von 30° bis 150° sowie von 210° bis 330° gradgenau geordert werden können. Damit können kreative Planer die Fluid Strukturen weitgehend frei konfigurieren [Bild: Selux AG]

Um in einem Produktsystem Beleuchtung und Interieurdesign miteinander zu verschmelzen, beschreitet das Lichtprofil Fluid neue Wege. Selux entwickelte das elegante, asymmetrische Profil aus Aluminium mit der integrierten Reflektortechnik gemeinsam mit dem Berliner Designbüro e27. Kreativen Planern bietet Fluid vielfältige Möglichkeiten, um besondere Orte, Objekte oder Bereiche in der Architektur hervorzuheben. Mit den Profilelementen und den variablen Verbindern von Fluid lassen sich sowohl formal reduzierte als auch komplexe geometrische Objekte konfigurieren, die durch ihre Gestalt und durch ihre Lichtwirkung Raumsituationen eine einzigartige Anmutung verleihen.

Inspiriert von Architektur und Design
„Die Idee war, ähnlich wie im Fahrzeugdesign, der Form des Profils durch Kanten und spitze Winkel Leichtigkeit zu verleihen. Es schwebt quasi schwerelos im Raum, da man das eigentliche Volumen des Profils kaum wahrnimmt“, beschreibt Fax Quintus, Designer und Partner im Büro e27, seinen Entwurfsansatz für Fluid und erläutert weiter: „Alle Flächen des Profils sind abgeschrägt, wodurch keine visuelle Angriffsfläche bleibt. Die variablen Eckverbinder haben immer einen definierten Radius – das bringt Weichheit in das System, ohne amorph zu werden.“

Technisch ausgedrückt: Das Rückgrat von Fluid bildet ein Aluminiumprofil mit trapezförmigem Querschnitt, das innen auf seiner schmalen Unterseite ein lineares LED-Modul trägt. Sekundärreflektor und elektronische Betriebsgeräte sind in das Profil integriert. Aus der offenen Seite des Profils strahlt Fluid breit und asymmetrisch nach unten ab. So lässt sich das Licht der Fluid auf das Innere der gefassten Raumzonen richten, ihre Lichtverteilung intensiviert die Wahrnehmung auf diese Bereiche.

Strukturen setzen Akzente im Raum
Das Fluid System besteht aus stranggepressten Profilelementen in den drei Längen 892,1188 und 1485 mm und Winkelverbindern aus Aluminium-Druck¬guss, die mit Winkeln von 30° bis 150° sowie von 210° bis 330° gradgenau geordert werden können. Damit können kreative Planer die Fluid Strukturen weitgehend frei konfigurieren. Rechteckige Strukturen, die zum Beispiel in einem Auto-Showroom Lichtinseln um die Exponate erzeugen, sind ebenso realisierbar wie komplexe, leuchtende Stern- oder Polygonformen, die in Foyers von Hotels, Unternehmen oder Kulturinstituten zum Markenzeichen werden.

Entsprechende Anwendungsszenarien leiteten den gesamten Designprozess. „Wir verfolgten die Vision eines schwebenden Rahmens, der konzentrierte Helligkeit im Raum erzeugt, ohne dass man eine zentrale Lichtquelle wahr¬nimmt“, berichtet Fax Quintus: „Als wir aus Profilen und Eckverbindern erste Modelle bauten, wurde uns klar, dass wir vor einem großartigen Lichtbaukasten standen, mit dem man spielerisch alle möglichen Formen und Anwendungen realisieren kann.“ Ein Konzept, das Selux in Form von Fluid auf gewohnt hohem Qualitätsniveau technisch umsetzt.

Umgesetzt in Selux Qualität
Die Aluminiumprofile und Eckverbinder des Systems werden in Silber oder Weiß pulverbeschichtet. Als Lichtfarben sind 3000 K oder 4000 K bei einem Farbwie-dergabeindex von bis zu CRI 90 erhältlich. Ein integrierter ESD-Schutz sorgt für besonders hohe Betriebssicherheit der LED-Module. Für die Verknüpfung von Fluid mit Lichtsteueranlagen besitzen die Betriebsgeräte DALI Schnittstellen. Damit stellt Fluid eine hochinteressante Erweiterung des Selux Produktportfolios dar, die bestehende Programme wie die minimalistischen M-Familie komple¬mentär ergänzt: Um die Möglichkeit, Licht funktional und expressiv zugleich zu gestalten – in einem Rahmen, der keine Grenzen setzt.


Selux AG
Motzener Straße 34
D-12277 Berlin
Tel: +49 30720010
Fax: +49 3072001100
Design: Selux Aktiengesellschaft und e27 Brauns, Gackstatter, Quintus GbR
Text und Bilder: Selux Aktiengesellschaft
E-Mail: info(at)selux.com
Internet: www.selux.com




 
 

STELLENANZEIGEN

ON-LIGHT-jobs.com – Das Jobportal im Lighting Business! ON-LIGHT.de vermittelt seit 15 Jahren sehr erfolgreich Stellenanzeigen der Licht- und Leuchtenbranche!

Branchennachrichten

Treiberdoppel in einem Gehäuse von Tridonic

Für Leuchten mit direktem und indirektem...

Sicheres Zuhause dank Sensorik

LED-Sensorik von Müller-Licht steigert Sicherheit...

L+B 2018 Review: The Light Group QI Allround Gyro

QI Allround Gyro – die Einbauleuchte mit den...

L+B 2018 Review: TRILUX Luceo Slim LED

Intelligente Office-Beleuchtung und modulares...

L+B 2018 Review: SYLVANIA LOGIC ROI-Tool

Die Modernisierung der Beleuchtung in...

Poulsen's Flindt Wandleuchte – Skulpturale Beleuchtungseffekte

Ausgehend von der gleichnamigen zylindrischen...

Licht als Gestaltungstool für dynamische Arbeitsumgebungen

Ganzheitliche Studie zur Raumgestaltung durch die...

Osram Licross - Mehr als Licht

Das neue Lichtbandsystem Licross von Osram...

Store neu gedacht - Lichtqualität zieht Kunden an

Mit dem Update des Beleuchtungskonzepts für den...

Kostenlose Energiefortbildungskurse im EBZ Dresden

Handwerker und Experten werden fit gemacht für...

L+B 2018 Review: ESYLUX ESY-Pen

Das neue Multitalent für die Installation: Der...

Lichtband mit Highlight – Ansorg integriert Kono-Spots in Fastline-System

Köstliche Lebensmittel aus aller Welt, frisch...

online-Forum

on-light Forum

Produkt des Monats

Produkt des Monats
März 2018

TRIGGA - Ausgezeichnet ...



Projekt des Monats

Projekt des Monats
April 2018

Ärztekammer Schleswig-Holstein – In neuem Licht



Im Portrait

Im Portrait

Keine Leuchten von der Stange



Newsletter

 

 

ON-LIGHT-jobs.com | Das Jobportal im Lighting Business luxlumina | Schweizer Magazin für Architektur und Licht

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de

SYLVANIA - Light your world