30. Juni 2022

Mehr als 30 Jahre Architekturlichtplanung

Band 5 der Werkberichtreihe von Licht Kunst Licht erschienen – Ein besonderer Meilenstein in der Geschichte des Lichtplanungsbüros. Bereits seit 2005 publiziert das Büro Licht Kunst Licht seine realisierten Projekte in Form von Werkberichten. Jetzt ist der fünfte Band „Licht Kunst Licht 5 – Lichtdesign für Architektur“ erschienen – ein besonderer Meilenstein in der Geschichte des vielfach ausgezeichneten, internationalen Lichtplanungsbüros.

In guter Tradition wurde auch der fünfte Band wieder in Zusammenarbeit mit studio polylog (ehemals F1rstdesign) gestaltet und ist wie seine Vorgänger im Verlag av edition erschienen [Bild: av edition GmbH]

Ein umfangreiches Werk von 340 Seiten dokumentiert die hohe gestalterische Qualität und die lichttechnische Kompetenz in den Entwürfen von Licht Kunst Licht [Bild: Licht Kunst Licht AG]

Im neuen Werkbericht werden 18 ausgewählte Projekte in Text und Bild, mit großformatigen Abbildungen und Gegenüberstellungen von Tag- und Nachtansichten sowie Zeichnungen vorgestellt [Bild: Licht Kunst Licht AG]

Im Jahr 1991 von Andreas Schulz an den beiden Standorten Bonn und Berlin simultan gegründet, ist das multidisziplinäre Team auf 38 Mitarbeiter aus den Bereichen Lichtdesign, Architektur, Innenarchitektur, Elektrotechnik, Szenografie und Produktdesign angewachsen. Mittlerweile ist Licht Kunst Licht mit insgesamt vier Standorten in Bonn, Berlin, Barcelona und Bangalore präsent und an vielfältigen Projekten aktiv.



Mit Licht Kunst Licht 5 ist ein beeindruckend umfangreiches Werk von 340 Seiten entstanden. Es dokumentiert die hohe gestalterische Qualität und die lichttechnische Kompetenz in den Entwürfen und macht zugleich deutlich, mit welcher Konsequenz Licht Kunst Licht seinen Planungsansatz verfolgt.

„Wir verstehen Licht als integralen Bestandteil der Architektur und versuchen immer, unsere Projekte mit möglichst wenigen Elementen zu realisieren und den Fokus auf die Gesamtatmosphäre zu legen“, erklärt Andreas Schulz eine Prämisse der Arbeit seines Büros. Der respektvolle und analytische Blick auf die architektonische Planung oder den vorhandenen gebauten Raum bildet ein gutes Fundament für ästhetisch, funktional und technisch anspruchsvolle Beleuchtungskonzepte.

Realisiert beispielsweise in der Oscar Niemeyer Sphere in Leipzig, im National Museum of Qatar in Doha oder im Landtag Baden-Württemberg in Stuttgart – drei der insgesamt 18 ausgewählten Projekte, die im neuen Werkbericht in Text und Bild, mit großformatigen Abbildungen und Gegenüberstellungen von Tag- und Nachtansichten sowie Zeichnungen vorgestellt werden. Die Komplexität und besonderen Herausforderungen in den Planungsprozessen bei Projekten wie dem Deutschen Elfenbeinmuseum oder der Fahrradtiefgarage auf dem Novartis Campus in Basel werden anschaulich anhand von Modellaufbauten sowie 1:1 Mock-ups illustriert.

Licht Kunst Licht bedient aber nicht ausschließlich die rationale, mit der Architektur verhaftete Lichtplanung. „Unsere Publikation zeigt das gesamte Spektrum unseres Schaffens und dokumentiert auch viele Projekte, die dank anderer Veröffentlichungen, vor allen Dingen aber auch durch die vielen internationalen Architektur- und Lichtpreise, die diese Projekte gewonnen haben, bekannt sind“, so der Herausgeber Prof. Andreas Schulz.

Denn die Vielfalt der Projekte ist über die Jahre stark gewachsen und es entstehen auch Planungen mit fast skulpturalem, aber zumindest Objektcharakter oder interaktive Medienfassaden. So plant Licht Kunst Licht u. a. ambitionierte Außenraum-Projekte, die mit ihrer symbolischen Wirkung identitätsstiftend für den jeweiligen Ort sein und die Atmosphäre der Umgebung nachhaltig prägen können. Dies ist im Buch ausführlich anhand des Wasserturms in Luxemburg und dem einzigartigen Ensemble von One Shenzhen Bay in China dokumentiert.

Auch die Abteilung Leuchtenentwicklung findet ihren Platz im neuen Werkbericht und präsentiert neben der Lichtplanungskompetenz von Licht Kunst Licht auch deren besondere Expertise im Produktdesign. In einem gesonderten Kapitel stellt das Büro erstmals ausgewählte Projekte vor, an denen das Team aktuell arbeitet. Als Bildcollagen informativ aufbereitet, werden hier Eindrücke z. B. vom Elbtower Hamburg, der Sagrada Família Basilika in Barcelona oder vom Großprojekt Frankfurt Airport Terminal 3 geteilt.

Mit den Fragen, wie Licht im Raum und Räume mit Licht funktionieren, setzt sich Dr. Vera Simone Bader, Kunsthistorikerin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Architekturmuseum der TU München, in ihrer Einleitung „Licht – Raum – Kunst“ auseinander und lädt zu einem Diskurs über Theorie und Hintergrund der Gestaltung mit Licht ein. Anhand von Beispielen aus der Historie, Kunst und Architektur illustriert sie, auf welch unterschiedliche Weisen Licht auf emotionaler und ästhetischer Ebene wahrgenommen werden kann.

In guter Tradition wurde auch der fünfte Band wieder in Zusammenarbeit mit dem engagierten Team des Kölner Büros studiopolylog (ehemals F1rstdesign) gestaltet und ist ebenso wie seine Vorgänger im Stuttgarter Verlag avedition erschienen. Genau wie in 2016 soll auch dieses Jahr das Erscheinen des Buches wieder gebührend gefeiert werden: Eine große Book Release Party wird im Spätsommer in Berlin stattfinden.<br<<br /></br<<br />




 
 

Neue Stellenanzeigen

Seit 2002 vermittelt on-light JOBS - ON-LIGHT-jobs.com - Das Jobportal im Lighting Business!

Aktuelle Branchennews

Alles bereit für die neuen RoHS- und T8-Richtlinien

TRILUX mit smarten Lösungen für eine effiziente...

Regiolux RXperience online - Das Erfolgsformat geht jetzt auch ins Netz

Noch läuft sie live, die Erfolgsgeschichte der...

Tridonic LED-Module setzen Nachhaltigkeits-Standard

Zum ersten Mal weltweit wurde einem Unternehmen...

Brillantes Lichtkonzept

Event- und Schlafräume im neuen Gästehaus...

Elektrobranche der Zukunft auf der eltefa 2023

Zukunftsthemen und Vernetzung bei der eltefa im...

MITO TAGLIO – Eine neue Tischleuchten-Serie von Occhio

Markant, extrem vielseitig und faszinierend...

TRILUX und der VfL Wolfsburg gehen in die Verlängerung

Sponsorenvertrag bis 2025 – Seit 10 Jahren ist...

Bußgelder beim Entsorgen von Leuchtmitteln vermeiden

Wer eine LED- oder Energiesparlampe falsch...

OMMA - Blätter des Lichts

Die neue Omma-Serie des spanischen...

Smart City - Mehr Sicherheit durch vernetztes Licht

Innovative Licht-Konzepte können entscheidend zur...

ONELINE – A line of light

Oneline ist eine Zusammenarbeit zwischen Fritz...

Tridonic LED-Treiber erhalten weltweit erste Zhaga-Book-24-Zertifizierung

Outdoor LED-Treiber können noch leichter mittels...

Produkt des Monats

Anzeige

Produkt des Monats
August 2022

APPLY – Kompakte und geometrische Linien



Projekt des Monats

Anzeige

Projekt des Monats
August 2022

UKB - Gesundheitscampus im besten Licht



Im Portrait

Im Portrait

Handgefertigte Premiumleuchten für den maritimen Bereich



Newsletter

 

 

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de