18. Oktober 2017

LP CAPSULE - Neue Maßstäbe für die Außenbeleuchtung

Louis Poulsen erweitert die Kollektion im Bereich Außenbeleuchtung und präsentiert die neue Mastleuchte LP Capsule. Das moderne LED-Design wurde in Zusammenarbeit mit Carsten Fischer vom Architektenbüro Henning Larsen entworfen und soll die urbane Lebenswelt für ihre Bewohner nachhaltig optisch bereichern. Ihr Licht besticht durch die Merkmale, für die Louis Poulsen Produkte bekannt sind – Funktion, Komfort, Atmosphäre – und setzt damit neue Maßstäbe für die Beleuchtung von Parks, Wegen und Plätzen.

[Bild: Louis Poulsen A/S]

[Bild: Louis Poulsen A/S]

[Bild: Louis Poulsen A/S]

[Bild: Louis Poulsen A/S]

[Bild: Louis Poulsen A/S]

[Bild: Louis Poulsen A/S]

Wenn Architekten, Kommunen und Elektriker die Beleuchtung für urbane Bereiche planen, müssen sie eine breite Palette von Anforderungen und Erwartungen erfüllen. Das Licht muss ein Gefühl von Sicherheit vermitteln, widerstandsfähig sein und die richtige Ästhetik bieten. Gleichzeitig müssen die Planer den Wunsch nach einer effizienten und direkten Beleuchtung erfüllen, die das volle Potenzial der LED-Technik ausschöpft.



Das Design von LP Capsule basiert auf einer LED-Lichtquelle, die all diese Kriterien erfüllt. Zusätzlich illuminiert sie wie keine andere Außenleuchte den Bereich direkt unter der Leuchte und sich selbst. „Die Leuchte muss mehr sein als eine reine Vorrichtung zur Beleuchtung eines Weges oder Platzes“, meint Carsten Fischer. „Sie sollte auch sich selbst beleuchten und als angenehmes und vertrautes Element fungieren, das die urbane Umgebung optimiert – und zwar sowohl im eingeschalteten als auch im ausgeschalteten Zustand.“ Mit der reduzierten Leuchtdichte am äußeren Rand von LP Capsule wird ein natürlicher Übergang zwischen dem Licht und der nachts dunklen Umgebung kreiert.

Integrierte Designelemente
Ein besonderes Merkmal von LP Capsule ist die Verbindung der Designelemente. Viele Leuchten mit nach unten gerichtetem Licht sind sozusagen nichts weiter als Behälter mit eingebauter Lichtquelle, die an einem Mast befestigt sind. Bei der Entwicklung von LP Capsule hat das Designteam viel Zeit damit verbracht, den Leuchtenkopf elegant mit dem Mast zu verschmelzen, anstatt ihn einfach nur daran zu befestigen. Von oben ist zu erkennen, dass die Mastleuchte aus zwei Kreisen besteht, einer großen runden Leuchte und dem kleineren Querschnitt des runden Masts. An ihrer Berührungslinie sind die beiden Kreise verbunden und bilden dadurch einen einfachen, geometrischen und harmonischen Look.

Die Grundidee bestand darin, eine zylindrische Kapsel zu erschaffen. Dabei sollte das Leuchtmittel in einem einzelnen Zylinder platziert werden, der sich wiederum innerhalb eines größeren, matten Zylinders befindet. Dieser ist die Quelle des nach unten gerichteten Lichts, aber durch den Abstand zwischen dem inneren und äußeren Zylinder wird überschüssiges Licht in die Lücke geleitet. Dort wird es reflektiert und erleuchtet den äußeren Zylinder, der sich wie ein Lichtkranz um das Leuchtmittel in der Mitte ausbreitet. Dies reduziert einen möglichen Blendeffekt und sorgt für eine gleichmäßige Lichtverteilung in der Umgebung.

Licht, Design und Innovation – ein gemeinsamer Ansatz
Louis Poulsen begann die Zusammenarbeit mit Henning Larsen bereits im Jahr 2015 und verfolgte dabei die Vision, eine Mastleuchte zu entwerfen, die neben modernster LED-Technik auch das für Louis Poulsen typische blendfreie Licht bieten würde. Die erfolgreiche Partnerschaft entwickelte sich auf Grundlage der gemeinsamen Leidenschaft für das Entwerfen von schönen, stimmungsvollen Bereichen, in denen sich Menschen wohlfühlen – ein Ansatz, der viele Partnerschaften von Louis Poulsen beeinflusst hat. So zum Beispiel die Arbeit mit den Architekten Poul Henningsen, Christian Flindt und Mads Odgård, die sich weit über die Designphase hinaus Gedanken über die Verwendung einer Leuchte und ihren Einfluss auf die Umgebung machten.

„Louis Poulsens Werte in Bezug auf Licht und Funktionalität stehen im Einklang mit unserer Herangehensweise an das Design im Studio“, erzählt Carsten Fischer über die Zusammenarbeit. „Die talentierten Ingenieure und Lichttechniker bei Louis Poulsen haben großen Respekt vor Design und Form. Mit ihnen Ideen zu sammeln und zusammenzuarbeiten war eine außergewöhnliche Erfahrung und hat das Design in vielerlei Hinsicht verbessert. Ein Beispiel dafür ist die Verfeinerung der Schnittstelle zwischen den beiden Schirmen. Im Verlauf des Entwicklungsprozesses wurde hier eine geneigte Oberfläche eingefügt, die nicht nur schöner aussieht, sondern auch das Licht innerhalb der Leuchte besser reflektiert.“

„Es gibt so viele Gemeinsamkeiten darüber, wie wir über Licht, Funktion und Design denken. Wir erschaffen beide von innen heraus, beginnen also mit dem Licht und den funktionalen Aspekten und konzentrieren uns erst danach auf das äußere Design. Die Ähnlichkeit unserer Ästhetik wird auch bei LP Capsule klar ersichtlich, die sich durch ihre Einfachheit auszeichnet und eine klare, einzigartige Identität besitzt. Ich denke, es ist uns gelungen, unsere Philosophie von einer angenehmen, freundlichen Beleuchtung in Form einer neuartigen LED-Mastleuchte mit sehr hellem, direktem Licht umzusetzen“, so Rasmus Markholt, Idea & Design Director Louis Poulsen. Er fügt hinzu: „Die Beleuchtung des Leuchtenkopfs bewirkt zudem eine Art Leuchtturm-Effekt. Dadurch erkennen Passanten die Richtung von Wegen und Straßen und werden sicher von A nach B geleitet. Im Gegensatz dazu wäre nach unten gerichtetes Licht nur aus kürzerer Entfernung sichtbar.“

Mit ihrem nach unten gerichteten Licht, ihrem intensiven Leuchten und dem schlichten Erscheinungsbild fängt LP Capsule auf raffinierte Art und Weise die skandinavische Designtradition und den für die nordischen Länder typischen Ansatz einer diskreten Beleuchtung für urbane Bereiche ein. Plätze und Gebäude sind in Skandinavien häufig weniger stark beleuchtet als in anderen Teilen der Welt – vielmehr sind es die Lichter aus den Wohngebäuden, die die Nacht erhellen. Die Variation in der Lichtstärke und das Zusammenspiel von Licht und Dunkelheit auf den Oberflächen bereichert auf diese Weise die Erlebniswelt der Stadtbewohner.




 
 

Neue Stellenanzeigen

Seit 2002 vermittelt on-light JOBS - ON-LIGHT-jobs.com - Das Jobportal im Lighting Business!

Aktuelle Branchennews

HANGMAN - Charme und unglaubliche Sorgfalt im Design

Das australische Leuchtenunternehmen Rakumba und...

ILVY – Low energy. Full power.

Servus Ilvy - Mit dieser Neuentwicklung setzt...

SEAT & CUPRA auf Düsseldorfer Automeile

Ansorg führt Markenwelten unter einem Dach...

Regiolux und Deutsche Lichtmiete kooperieren

Hightech-Lichtsysteme leuchten jetzt...

Geschlossene UV-C-Geräte für offene Einrichtungen

Signify erweitert sein Angebot zur...

LumiNature von Sylvania bringt Tageslicht in Gebäude

LumiNature ist die Innovation von Sylvania im...

Perfekte Systemlösungen mit dem neuen Vossloh-Schwabe Set Konfigurator

Sie suchen die perfekte Systemlösung für Ihre...

TAGO - Linearprofile für den Außenbereich

Akzentuierung von Architektur und Fassaden - Tago...

Intelligente Beleuchtungskonzepte mit 3D-Drucker

LEDs werden heutzutage fast überall zur...

Licht für das erste Haus aus dem 3D Drucker in Deutschland

Beleuchtet von next und less’n’more - In Beckum...

Produkt des Monats

Anzeige

Produkt des Monats
Oktober 2021

LOG 50 – Perfekte Systemergänzung



Projekt des Monats

Anzeige

Projekt des Monats
Oktober 2021

Up! Berlin - Transformation vom Warenhaus zum Workspace



Im Portrait

Im Portrait

Handgefertigte Premiumleuchten für den maritimen Bereich



Newsletter

 

 

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de