26. April 2017

„Die Diekers“ - Spannender Kontrast

Das Augenoptikergeschäft „Die Diekers“ in der Oldenburger Fußgängerzone hat ein neues Gesicht: Mit akustisch wirksamen Rossoacoustic Pads sowie perfekt abgestimmten LED-Leuchten hat die Nimbus Group hier einen spannenden Kontrast geschaffen. Abgependelt über der Ausstellung schweben beide Elemente in unterschiedlichen Höhen und verbreiten so eine leichte, anmutige Atmosphäre als optisches Gegengewicht zu den Objektmöbeln.

Das Augenoptikergeschäft "Die Diekers" hat ein neues Gesicht: Mit akustisch wirksamen Rossoacoustic Pads sowie perfekt abgestimmten LED-Leuchten hat die Nimbus Group spannende Kontraste geschaffen [Bild: Jörg Felix Wenzel]

Gerade in Räumen, in denen viele Menschen Gespräche führen und sich beraten lassen, sind Eigenschaften wie reduzierte Nachhallzeiten und Schallabsorption von großer Bedeutung [Bild: Jörg Felix Wenzel]

Das Spiel von Licht und Schatten an der Decke bildet einen spannenden Kontrast zu der Klarheit der Möblierung [Bild: Jörg Felix Wenzel]

Eine spannende Atmosphäre ist auch durch das Zusammenspiel der klaren Leuchten und der denkmalgeschützten Fassade entstanden, die gerade in den Abendstunden sehr schön zur Geltung kommt [Bild: Jörg Felix Wenzel]

Es war der Wunsch des Bauherrn, mit einfachen Mitteln unterschiedliche Lichtszenarien aufzurufen. Mit Light-Control von Nimbus ist dies problemlos möglich [Bild: Jörg Felix Wenzel]

Neben dieser kontrastierenden Wirkung der Leuchten sowie der Pads war es der zusätzliche Wunsch der Bauherren, das Licht einfach über mobile Endgeräte ansteuern zu können und damit verschiedene Lichtszenarien aufzurufen.



Mit dem Steuerungssystem Light Control von Nimbus, basierend auf dem Branchenstandard Casambi, lassen sich die LED-Projekt-Leuchten bequem bedienen, und zusammen mit der verfügbaren App verwandelt sich so das Smartphone oder Tablett zur individuellen Technikzentrale. Zudem ist es mit dieser Bluetooth-Funktechnologie möglich, abgestimmt auf die jeweiligen Beleuchtungsanforderungen, auf Knopfdruck unterschiedliche Lichtszenarien zu  erzeugen.

Ergänzt werden die runden LED-Pendelleuchten Modul R 900 Project durch die für Ausstellungsbereiche konzipierten Strahler Modul Q 36 TT sowie Modul L 196 und Modul L 196 Sequence 2 Pendelleuchten. Sie setzen in der Ausstellung besondere Akzente.

Formal auf die Pendelleuchte abgestimmte runde Akustikelemente aus der Serie Rossoaccoustic Pad R in den Durchmessern 600 und 900 runden die Gestaltung des Showrooms ab. Diese akustisch wirksamen Pads tragen maßgeblich zum Wohlbefinden und einer angenehmen Verkaufs-atmosphäre bei. Gerade in Räumen, in denen viele Menschen Gespräche führen und sich beraten lassen, sind Eigenschaften wie reduzierte Nachhallzeiten und Schallabsorption von großer Bedeutung.

Die Elemente der Rossoacoustic PAD Produktfamilie bestehen aus zwei Grundformen in jeweils drei Größen und bieten eine Vielzahl von Anwendungs- und Kombinationsmöglichkeiten. Mit Hinblick auf die akustischen oder gestalterischen Anforderungen kann die benötigte wirksame Absorberfläche sowohl durch die Kombination kleinerer Elemente als auch durch den Einsatz von größeren Rossoacoustic PADs erreicht werden. Die Dicke des Frontvlieses, die Randausbildung und das Raster der Softprägungen sind bei allen Formen und Größen identisch und ermöglichen eine durchgängige Gestaltung unterschiedlichster Kompositionen. Für die Rosso- acoustic PADs steht eine fein differenzierte Farbpalette zur Verfügung. Neben einem warmen Weiß kann aus sechs harmonischen Naturfarben gewählt werden, mit denen stimmige Farbkombinationen möglich sind.

Die Verbesserung der Sprachverständlichkeit, eine Reduktion der Halligkeit gepaart mit optimaler, blendfreier Beleuchtung ergeben eine gestalterisch einzigartige Qualität des Interieurs und lassen den Inhaber Stefan Dieker schwärmen: „Sowohl bei der Ausstattung als auch bei Design sind unsere Erwartungen übertroffen worden.“ Kerstin Rost vom Planungsbüro Walther Schumacher aus Oldenburg ergänzt: „Eine spannende Atmosphäre ist auch durch das Zusammenspiel der klaren Leuchten und der denkmalgeschützten Fassade entstanden, die gerade in den Abendstunden sehr schön zur Geltung kommt.“




 
 

Neue Stellenanzeigen

Seit 2002 vermittelt on-light JOBS - ON-LIGHT-jobs.com - Das Jobportal im Lighting Business!

Aktuelle Branchennews

Licht von der Decke – Systematisch weitergedacht

Die neuen DAC100 Decken- und DAS100 Pendel- und...

Was die Verpackung verrät

Neues EU-Energielabel für Leuchtmittel - Zum 1....

RAIDEN - Schlankes Flutlicht für anspruchsvolle Umgebungen

Sylvania präsentiert ein neues Mitglied seiner...

Wandelbares Licht für die Expo Dubai

Lichterlebnisse der Zukunft von vanory im...

CoeLux - Neuheiten mit Smart Sky Technologie

Die Kollektionen CoeLux können in diesem Jahr mit...

LEDS C4 eröffnet Design- und Innovationszentrum in Madrid

LEDS C4 setzt seinen Wachstumskurs fort und...

Midgard MODULAR – Klassiker in der Herz&Blut Edition

Klassiker in neuem Kleid - In Kooperation mit dem...

ALTIS – Kontrolliertes Licht. Maximale Leistung

Lichtleistung von bis zu 217.000 lm - Thorn...

Staatlicher Zuschuss für energetische Gebäudesanierung

Nur 3,7 Prozent der BEG-Förderanträge kommen von...

Produkt des Monats

Anzeige

Produkt des Monats
November 2021

VIOR ACOUSTIC – Licht und Ton in Harmonie



Projekt des Monats

Anzeige

Projekt des Monats
November 2021

VAKWERKHUIS Delft - Im Kesselhaus wird wieder Dampf gemacht



Im Portrait

Im Portrait

Handgefertigte Premiumleuchten für den maritimen Bereich



Newsletter

 

 

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de