01. April 2024

Projekt des Monats
April 2024

FREE CITY FREISTADT - Zukunftsweisende Homebase

Mit der „FREE CITY“ wurde im österreichischen Städtchen Freistadt auf einer Fläche von 6000 Quadratmetern ein Bürogebäude der nächsten Generation errichtet. Die kompromisslos nachhaltige Bauweise und die Ausstattung des Komplexes mit modernsten, erneuerbaren Energielösungen und Speichermöglichkeiten, machen die Free City zu einem überregionalen Leuchtturm-Projekt.

[Bild: Molto Luce GmbH]

[Bild: Molto Luce GmbH]

[Bild: Molto Luce GmbH]

[Bild: Molto Luce GmbH]

[Bild: Molto Luce GmbH]

[Bild: Molto Luce GmbH]

[Bild: Molto Luce GmbH]

[Bild: Molto Luce GmbH]

[Bild: Molto Luce GmbH]

[Bild: Molto Luce GmbH]

Sowohl im Bereich des klimafreundlichen Bauwesens und der nachhaltigen Gebäudetechnik als auch bei der eingesetzten Beleuchtungslösung, galt der Fokus schon in der Planungsphase einem verantwortungsvollen Umgang mit Energie und Ressourcen. Molto Luce, österreichischer Hersteller moderner, energieeffizienter Lichtlösungen, war Projektpartner.

Der Name des Gebäudes „Free City“ ist Programm: frei von fossiler Energie, frei von Abhängigkeit und regional im ländlichen Raum angesiedelt. Durch eine 2000 m² große PV-Anlage (303kWp), die nicht wie gewohnt am Dach angebracht ist, sondern zudem alle vier vertikalen Gebäudeseiten nützt, durch Stromspeicher (995 kWh), vier Wärmepumpen und einen großzügigen E-Ladepark für 29 Autos sowie das smarte Energiemanagementsystem nützt das Gebäude das Maximum an lokal produziertem Strom. Das 360 Grad-Energiesystem wurde vom Clean Tech Unternehmen & Ankermieter Neoom geplant und umgesetzt. Bauherr Walter Kreisel gilt schon seit längerem als ein solcher Vordenker. Mit seinem Unternehmen NEOOM gestaltet er ökologische und wirtschaftliche Energiesysteme für Infrastruktur und Gebäude. Durch perfekt aufeinander abgestimmte Hard- und Software schöpfen seine Systeme zur autarken Energieversorgung das volle Potenzial erneuerbarer Energie aus.


Nachhaltigkeit – selbstverständlich
Beim Projekt Free City wurde von der Erstplanung bis zur Realisierung auf eine hochwertige Beleuchtungslösung in Form eines nachhaltigen Gesamtkonzeptes geachtet, welches in Zusammenarbeit mit dem Interieur Designer Ben Elmecker erarbeitet wurde. Er ist es auch, der für das alles umspannende, gestalterische Konzept der Free City verantwortlich zeichnet. Das auf UG, EG, 1. OG und DG aufgeteilte Gebäude, mit einer Gesamtfläche von 6.000m², wurde komplett mit energieeffizienter Beleuchtung von Molto Luce ausgestattet. Darüber hinaus zieht sich ein gewünschter „Industrial Look“ durch das Gebäude und spiegelt sich entsprechend auch bei der Lichtlösung wider. Geachtet wurde zudem auf perfekte Entblendung, um besten Sehkomfort zu gewährleisten. DALI-Dimmbarkeit der Beleuchtung im gesamten Gebäude bringt eine Möglichkeit zur individuellen Anpassung nach persönlichem Empfinden und im Tagesverlauf.

Beginnen wir ganz unten
Die im Untergeschoss befindlichen Lagerräume von NEOOM wurden mit dem hochfunktionalen und technisch anmutenden Tragschienensystem TRAIL von Molto Luce konzipiert. In Kombination mit linearen Lichteinsätzen wird TRAIL zur Allgemeinbeleuchtung eingesetzt. Auch im Labor des Unternehmens setzt man auf dieses vielfältige System, welches dort mit High Output Lichteinsätzen der Norm von mindestens 1000 lx perfekt entspricht.

Erdgeschoss im Industrial Look
Der österreichische Interieur-Designer Ben Elmecker setzt bei seinem Konzept zur Free City auf einen cleanen Industrielook, der dennoch Atmosphäre vermittelt, legt zudem ganz besonderes Augenmerk auf die akustische Ausgestaltung der Räumlichkeiten. In Zusammenarbeit mit Molto Luce wurden funktionale und optisch ansprechende, schlichte Akustik-Elemente aus thermisch verfestigtem Fliesstoff entwickelt, die mit und ohne Lichteinsätze im Projekt Free City zum Einsatz kamen. Die sogenannten ACOUSTIC-BAFFELN von Molto Luce sind nicht nur lärmschluckende Wohltäter, sondern auch Lichtspender und markantes Gestaltungselement.

Im Eingangsbereich und dem gesamten Treppenbereich der Free City ist ein bunter Mix aus den Baffeln entstanden. Leere Baffeln, Baffeln mit lichtspendenden MOVA-Strahlern für gezielte Akzentuierung sowie Baffeln mit der linearen Lichtlösung LOG50 mit Rastereinsatz für optimale, gut entblendete Grundbeleuchtung, kamen kombiniert zum Einsatz. Gespielt wurde bewusst mit einem spannenden Schatten-/Helligkeitswechsel, um die Eingangszone lebendiger zu gestalten.

Bei den im Erdgeschoss befindlichen Großraumbüros kommt ebenfalls das Konzept der ACOUSTIC-BAFFELN zur Anwendung, um die Arbeitsatmosphäre angenehm auszugestalten, was zu gesteigerter Motivation und Konzentration sowie zu geringerer Ermüdung der Mitarbeiter beiträgt. Es wechseln, regelmäßig an der Decke angebrachte, leere Akustik-Elemente und ACOUSTIC-BAFFELN, die in diesem Bereich mit 2-flammigen Mova-Spot-Einsätzen ausgestattet sind. Die Schreibtische werden mit den hierfür besonders geeigneten LOG50 Pendelleuchten mit mikroprismatischer Abdeckung beleuchtet, wodurch die arbeitsplatztaugliche Norm bestens entsprochen wird. Im Bereich der Arbeitsplätze wurde zusätzlich auf Akustiktrennwände zur Schallabsorbierung und Glastrennwände für den Schallüberschlag gesetzt. So wurde das Großraumbüro zu einem wahren Wohlfühlbüro. Wer hier nicht gerne zur Arbeit geht!

Das Akustik-Konzept erstreckt sich auch auf die stilvoll ausgestalteten Besprechungsräume, die Besprechungstische werden zusätzlich mit LOG50 Pendelleuchten erhellt.

Das Obergeschoss dupliziert das Konzept
Grundsätzlich zieht sich das definierte Grundkonzept der Beleuchtung und Akustik gleichermaßen auch im Obergeschoss durch. Die dort angeordneten Aufenthalts- bzw. Event-Bereiche, die genügend Raum und modernste technische Ausstattung für Veranstaltungen und Präsentationen bereitstellen, machen durch die dimmbare Lichtlösung variable Lichtszenarien sehr einfach und ohne viel Mühe umsetzbar. ACOUSTIC-BAFFELN mit und ohne MOVA-Strahler sowie einige dekorative Hingucker sind die tragenden Player in diesem Bereich.

Bester Blick vom Dachgeschoss
Die Hälfte des obersten Geschosses der Free City präsentiert sich uns als hauseigene Kantine inklusive eigener Küche, welche den Mitarbeitern der Free City für die Mittagspause zur Verfügung steht. Dies erscheint insbesondere durch die relative Alleinlage des Gebäudes und die damit verbundene reduzierte Infrastruktur als Benefit essenziell. Entsprechend charmant und gemütlich ist diese Kantine ausgestaltet. Niedrige Lärmbelastung durch ACOUSTIC-BAFFELN und angenehme Lichtatmosphäre tragen entscheidend zur Qualität dieser Räumlichkeiten bei.

Abschließend nach draußen
Ebenso viel Wert wie auf das Innen wurde beim Projekt Free City auch auf die Außenanlage und deren Beleuchtung gelegt. Die Wertigkeit spiegelt sich in der Hochwertigkeit der Außenleuchten wider. Molto Luce wählte langlebige und sehr designorientierte Leuchten dafür aus. Die Fassade ist bewusst nicht beleuchtet, um im Sinne der Natur so wenig wie nur möglich an Lichtverschmutzung zu erzeugen. Lediglich der 16 Meter hohe Treppenturm des Gebäudes, der vom Haupteingang ersichtlich ist, sollte mit einem perfekt beleuchteten Logo weithin gut sichtbar sein. Effizient und nachhaltig ist die Fassade komplett mit vertikal angebrachten PV-Modulen ausgestattet, die den hausintern benötigten Strom erzeugen und in den Speichergeräten von Neoom für den Verbrauch bereithalten.

Die Free City ist somit ein Paradebeispiel für moderne, nachhaltige Officegebäude und -ausstattung. Für Molto Luce war damit eine äußerst spannende Aufgabe verbunden, die in harmonischer Zusammenarbeit mit Interieur-Designer Ben Elmecker und den Auftraggebern sowie einem internen Team von Licht-Spezialisten im Bereich Planung und Umsetzung hervorragend gemeistert konnten.

„Die Free City ist das neue Headquarter von Neoom, und da sich bei uns alles um das Thema Energie dreht, sind für uns der Energieverbrauch und der CO2-Fußabdruck, aber auch regionale Ressourcen, besonders wichtig. Daher wollten wir bei unserem Gebäude mit dem Besten der Besten zusammenarbeiten und das ist bei Licht für uns Molto Luce. Gutes Licht bedeutet für uns maximales Wohlfühlen und größtmögliche Effizienz.“ Walter Kreisel, Geschäftsführer Neoom International GmbH.




 
 

Aktuelle JobAnzeigen

Seit 2002 vermittelt on-light JOBS - ON-LIGHT-jobs.com - Das Jobportal im Lighting Business!

Aktuelle Branchennews

BASF Montevideo - Dem Sonnenlicht nachempfunden

Tridonic liefert intelligente Lichtsteuerung für...

VfL Wolfsburg und TRILUX - Postpandemisches Acrylglas-Recycling

Seit 2012 besteht die Partnerschaft zwischen dem...

Die Hamburgische Staatsoper saniert ihre Saalbeleuchtung mit ERCO

Nachhaltig in neuem Glanz - Bei der Sanierung der...

BOIS DE CRISTAL - Ein modulares Leuchtenkonzept von Lasvit

Der renommierte tschechische Glashersteller...

Lichtarchitekturen für Natur und Garten

Die Artemide-Outdoor-Kollektion 2024 - Wenn im...

QUADRATUBE von Sammode - Innovation trifft Tradition

Sammode präsentierte im Rahmen der Milan Design...

Jubiläumseditionen zum 150. Geburtstag von Louis Poulsen

Das 1874 gegründete Unternehmen zelebriert im...

Mean Well NFC LED-Treiber mit kompakten Abmessungen

Der Distributor Schukat nimmt die Mean Well...

Lichtumrüstung mit wenigen Handgriffen

Von einer energieintensiven, schummrigen...

ZEPHYR - Minimalismus & Flexibilität

Dynamisch, flexibel, nachhaltig - Zephyr von...

Raum für Erfolg

Neue Bürokonzepte für eine zeitgemäße...

Produkt des Monats

Anzeige

Produkt des Monats
April 2024

WALL 28 – Ein Licht für die Wand



Projekt des Monats

Anzeige

Projekt des Monats
März 2024

Musée Savoisien Chambéry – Historische Hülle mit Künstlerischem Kern



Im Portrait

Im Portrait

Klares Design mit Innovation vereint



Newsletter

 

 

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de