05. November 2009

OSRAM bringt Umgebungslichtsensor mit digitalem I²C-Ausgang

Der SFH 5712 von OSRAM Opto Semiconductors nimmt die Umgebungshelligkeit wie das menschliche Auge wahr und lässt als einziger Sensor am Markt nicht nur Standarddatenraten zu, sondern auch schnelle Taktraten bis 3,4 MHz. Ohne weitere Steuerbefehle liefert ein integrierter Schaltkreis selbstständig zweimal pro Sekunde einen Messwert im Bereich von 3 bis 65.000 lx.

Passt die Helligkeit von Displays mobiler Endgeräte optimal und stromsparend an die Umgebungslichtverhältnisse an - der erste digitale Umgebungslichtsensor SFH 5712 [Bild: Osram Opto Semiconductors GmbH]

Der Sensor hat nur vier Anschlüsse und beansprucht mit seinen winzigen Maßen von (2 x 2 x 0,7) mm kaum Platz. Über die integrierte I²C-Schnittstelle lässt er sich einfach ansteuern.

„Die Vorteile unseres digitalen Umgebungslichtsensors liegen auf der Hand“, betont Dr. Werner Kuhlmann, Entwicklungsleiter Silizium Detektoren bei OSRAM Opto Semiconductors. „Der Sensor gibt gleich den wahren Luxwert aus, so dass man keine komplizierte Formel braucht, um aus dem Ausgangssignal einen entsprechenden Wert zu berechnen. Damit lässt sich in der Applikation ein Arbeitsschritt einsparen. Außerdem ist er unempfindlich gegenüber dem netzbedingten Flimmern im Bereich 50-60 Hz, das z.B. von Leuchtstofflampen ausgeht.“ Mit 150 µA während des Betriebs und nur 1,5 µA im Stand-by-Modus verbraucht der Sensor sehr wenig Strom.

Haupteinsatzgebiet des SFH 5712 sind mobile Endgeräte, in denen er die Displayhelligkeit ständig optimal an das Umgebungslicht anpasst. So lässt sich das Intervall bis zum nächsten Aufladen verlängern und damit die Nutzungsdauer der Geräte verbessern. Davon profitieren Handys, PDA und Navigationsgeräte ebenso wie Netbooks oder Laptops. Außerdem verbessert eine an das Umgebungslicht angepasste Helligkeit die Lesbarkeit. Gerade in Navigationsgeräten ist ein stets gut lesbares Display nicht nur ein Komfort, sondern auch ein Sicherheitsaspekt.
OSRAM erweitert mit seinem ersten digitalen Umgebungslichtsensor sein Produktportfolio, so dass jetzt für ganz unterschiedliche Anforderungen und für jeden Anwendungsbereich der passende Sensor zur Verfügung steht.






 
 

Neue Stellenanzeigen

Seit 2002 vermittelt on-light JOBS - ON-LIGHT-jobs.com - Das Jobportal im Lighting Business!

Aktuelle Branchennews

SANDI - Professionelle Leuchte für Online-Meeting, Videokonferenzen und Streaming

Chroma-Q stellt mit der SANDI eine professionelle...

Breaking New Ground

Sie bestand aus Bits und Bytes. Die Branche hat...

Restrukturierung erfolgreich abgeschlossen

Der Leuchtenhersteller Feilo Sylvania Germany...

Hotel Lima Marbella mit dynamischem Fassadenlicht

Wireless-Technik von Tridonic für...

Ein meditatives Zelt für die Jüdische Gemeinde in Regensburg

Mit dem Jüdischen Gemeindezentrum ist im Herzen...

EXPERIENCE BRANDS - Neuer Name für die Nordeon Group

Zu Beginn dieses neuen Jahres ändert die Nordeon...

UV-C-Technologie von BÄRO - Selbstverständlich, hygienisch und sicher

Die Erfahrungen mit Covid-19 werden unseren...

UV-C-Keimkiller to go

Osram sagt Viren und Bakterien mit portablen...

Thomas Vossenberg tritt in die Geschäftsführung bei Scharkon Lichtkonzepte ein

Thomas Vossenberg ist seit dem 1. Januar 2021 in...

Schwimmsportkomplex Dresden – Denkmalgerecht beleuchtet

Der Schwimmsportkomplex am Freiberger Platz in...

LUX GLENDER - Patentiertes Licht-im-Handlauf-System

Das LUX GLENDER Licht-im-Handlauf-System gibt...

Licht als gestaltendes Element im Blockhaus Nikolskoe

Neuer Schwung im alten Gewand für ein...

Produkt des Monats

Anzeige

Produkt des Monats
Januar 2021

STICKS - Das kreative Toolkit



Projekt des Monats

Anzeige

Projekt des Monats
Januar 2021

Kapelle Heilbronn - Ora et labora



Im Portrait

Im Portrait

Handgefertigte Premiumleuchten für den maritimen Bereich



Newsletter

 

 

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de