09. Dezember 2015

Nachhaltige Lösung für die Amsterdamer U-Bahn

Bei der Renovierung des Treppenaufgangs der Amsterdamer U-Bahnstation Stationsplein wird auch die Beleuchtung erneuert. Gewählt wurden Plutego LED-Leuchten - energiesparend, praktisch wartungsfrei und vor allem extrem schlagfest. Die Elektroinstallationsfirma Kebo erhielt den Auftrag, die bestehende Beleuchtung im Treppenaufgang der U-Bahnstation Stationsplein zu verbessern.

[Bild: Lightronics B.V.]

[Bild: Lightronics B.V.]

[Bild: Lightronics B.V.]

Zunächst galt es für Kevin Boon, Eigentümer von Kebo Elektrotechnik, geeignete Leuchten zu finden, um die veralteten Leuchtstofflampen zu ersetzen. Seine Wahl fiel auf die Plutego LED-Einbauleuchten von Lightronics.



“Die kommunalen Verkehrsbetriebe (GVB) forderten für unter- und oberirdischen Leuchten extreme Schlagfestigkeit. Schließlich besteht an zentralen Verkehrsknotenpunkten wie der U-Bahnstation Stationsplein ein sehr hohes Vandalismusrisiko. Die Lightronics Plutego Leuchten weisen eine Schutzscheibe aus Polycarbonat auf, das in einem flachen, zweifach beschichtetem Aluminiumgehäuse sitzt. Diese Bauweise empfiehlt sich daher insbesondere für Umgebungen, für die extreme Schlagfestigkeit eine Grundvoraussetzung darstellt, wie z. B. Nahverkehrshaltestellen, Unterführungen und Tunnels aber auch Strafanstalten, Polizeistationen und Schulen. Diese multifunktionelle Leuchte ist auf Nischeneinbau wie auf Wandanbau ausgelegt und kann mithilfe verschiedener Montagesätze an die verschiedensten Aussparungen angepasst werden. Auch bei der Amsterdamer U-Bahn fügen sich die Leuchten dank maßgeschneiderter Passstücken perfekt in die bestehenden Öffnungen ein", so Kevin Boon.

“Aus Sicherheitsgründen wird die Beleuchtung des Treppenaufgangs an einen externen Dämmerungs Schalter angeschlossen. Auf das Jahr gerechnet ist die Beleuchtung im Schnitt elf Stunden pro Tag eingeschaltet. "Aus diesem Grunde wollten die Verkehrsbetriebe eine nachhaltige Lösung und deshalb eine Umstellung von Leuchtstoffröhren auf LED-Leuchten," erklärte Kevin Boon und führte weiter aus: “Gleichzeitig sparen wir mit Lightronics Plutego deutlich an Wartungskosten. Die erwartete Lebensdauer beträgt 100.000 Leuchtstunden. Das bedeutet, dass in den nächsten fünfundzwanzig Jahren praktisch keine Wartung anfällt."




 
 

Neue Stellenanzeigen

Seit 2002 vermittelt on-light JOBS - ON-LIGHT-jobs.com - Das Jobportal im Lighting Business!

Aktuelle Branchennews

NILE - Ein Gleichgewicht der Gegensätze

Rodolfo Dordoni erneuert den experimentellen...

Mehr als 30 Jahre Architekturlichtplanung

Band 5 der Werkberichtreihe von Licht Kunst Licht...

Minimal Impact – Maximum Output

Ein visionärer Architektur-Prototyp mit...

Positive Weichenstellungen bei Sylvania in Erlangen

Die bevorstehenden europäischen Lampenverbote...

TUBE LIGHT - Design-Ikone in neuer Ausführung

Ein radikales Statement und eine Ikone der...

Neuer Umgebungslicht- und Näherungssensor von ams OSRAM

Genaues Farb- und Helligkeitsmanagement in...

Bauprojekt Koralmbahn Granitztaltunnel - Sicherheit im Untertagebau

Zumtobel bringt das Internet der Dinge unter Tage...

TONDA - Ein magisches Gleichgewichtsspiel wird zum Blickfang

Die neue Pendelleuchte Tonda von Ferruccio...

Stilvolle Beleuchtung im «Vieux Valais»

Einzigartiges Wechselspiel von Licht und Schatten...

Es hat den Dreh raus

Rutronik vertreibt das Raystar OLED mit...

„Die perfekte Beleuchtung einer Pflanzenwand“

Das neue ERCO Whitepaper - Ein wichtiger...

Produkt des Monats

Anzeige

Produkt des Monats
Juli 2022

MANIFESTO – Ästhetische Ausgewogenheit



Projekt des Monats

Anzeige

Projekt des Monats
Juli 2022

HeidelbergCement - Ein Ort der Interaktion



Im Portrait

Im Portrait

Handgefertigte Premiumleuchten für den maritimen Bereich



Newsletter

 

 

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de