24. März 2015

München soll leuchten – mehr denn je

Spektakuläre Aktionen zwischen Kunst und Politik - Eine Stadt lebt durch ihre Menschen, durch ihre Bauten – und durch ihr Licht. Eine Stadt ohne Licht ist eine tote Stadt. Dagegen kann moderne, kreative Beleuchtung eine Stadt enorm aufwerten. Deshalb gibt es Guerrilla Lighting jetzt auch in München.

Simulation Frauenkirche München [Bild: LCR Beleuchtung OHG]

Guerrilla Lighting bedeutet: Aktivisten und Lichtkünstler beleuchten Gebäude, Objekte und den öffentlichen Raum mit unangemeldeten Aktionen. Architektur, Schandflecken oder soziale Brennpunkte – Guerrilla Lighting setzt sie in ein ganz neues Licht.



Das Konzept zu der Aktion zwischen Kunst und Politik stammt aus England. Dort beleuchten bereits seit 2007 Guerrilla-Teams die Städte mit oft spektakulären Aktionen. Im Idealfall entstehen dabei magische Momente – die dunklen Flecken neue Aufmerksamkeit verschaffen, die für einen Bruch mit der gewohnten Sichtweise sorgen.

Das Münchner Lichtbüro LCR mit den drei Initiatoren Christian Seiche, Peter Wimmer und Thomas Kiermaier bringt die Idee nun nach München. Seiche: „Das internationale Jahr des Lichts 2015 ist der ideale Starttermin.“ Mit starken Handscheinwerfern beleuchten die Lichtexperten und ihr Team Gebäude und Objekte für rund fünf Minuten. Die Aktionen werden auf Facebook und der Website der Aktion ausführlich dokumentiert.

Über die soziale und politische Komponente meint Licht-Guerrillero Seiche: „Es gibt jede Menge Orte in München, die sich nicht mehr in ihrem Graubereich verstecken dürfen: Altersheime, Wohnheime für Asylbewerber, leerstehende Gebäude, zweifelhafte Bauvorhaben, die gesamte Gentrifizierung unserer Stadt. Darauf wollen wir den Blick lenken.“

Noch im März laufen Tests mit den neuen Akku-Hochleistungs-Scheinwerfern. In den darauf folgenden Wochen will Guerrilla Lighting dann mit ersten Aktionen für Furore sorgen.




 
 

Neue Stellenanzeigen

Seit 2002 vermittelt on-light JOBS - ON-LIGHT-jobs.com - Das Jobportal im Lighting Business!

Aktuelle Branchennews

Universelle Industrieleuchten in allen Variationen

Konzentriertes Arbeiten an Maschinen,...

Einfache LED-Alternative zu Kompakt-Leuchtstofflampen

Ab dem 25. Februar 2023 dürfen...

LUCIO - Innovation und Funktionalität

Home is, where the office is - Mit LUCIO, der...

Flexibel, wahrnehmungsorientiert und nachhaltig

ERCO Licht im Büro von Stiehl/Over/Gehrmann - Für...

Raum für Kreativität

Die neue Social-Media-Strategie von Foscarini -...

RS 200 SC - Bluetooth-fähige Indoor-Sensorleuchte von STEINEL

Mit der RS 200 SC präsentiert STEINEL die erste...

Glamox Sanierungskonzept

Nachhaltige Beleuchtungslösungen für...

Investorenprozess für Beleuchtungsspezialisten BÄRO gestartet

Seit dem 11.01.2023 befindet sich die BÄRO GmbH &...

TRILUX mit innovativem Licht für den KITZ-RACE-Club

Die Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel sind einer der...

TONDA - Lichtskulptur mit Unikatcharakter

Foscarinis neue Pendelleuchte Tonda von Ferruccio...

Twinkly bringt individuelle Lichtkunst an die Wand

Ob am POS, im Foyer, Café oder Büro: Die smart...

Produkt des Monats

Anzeige

Produkt des Monats
Januar 2023

OFFSIDE – "Meter machen"



Projekt des Monats

Anzeige

Projekt des Monats
Januar 2023

BMW AG Nürnberg - Ein imposantes Prestigeprojekt



Im Portrait

Im Portrait

Klares Design mit Innovation vereint



Newsletter

 

 

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de