12. Juli 2021

FLOS Bespoke für die Bourse de Commerce – Pinault Collection

Ronan und Erwan Bouroullec haben den Eingang, das monumentale Treppenhaus und das Restaurant der Bourse de Commerce mit Licht erfüllt. Für das neue zeitgenössische Museum der Pinault Collection in Paris entwarfen sie im Auftrag von François Pinault und in Zusammenarbeit mit Jean-Jacques Aillagon and Martin Bethenod maßgeschneiderte Lichtinstallationen. Ein Dialog zwischen Architektur und Design, zwischen Geschichte und Gegenwart – realisiert mit viel Umsicht und Respekt, dank des herausragenden technischen Know-hows von FLOS Bespoke.

[Bild: © Luca Caizzi, Courtesy of Flos, © Tadao Ando Architect & Associates, NeM / Niney et Marca Architectes / agence Pierre-Antoine Gatier © Studio Bouroullec]

[Bild: © Luca Caizzi, Courtesy of Flos, © Tadao Ando Architect & Associates, NeM / Niney et Marca Architectes / agence Pierre-Antoine Gatier © Studio Bouroullec]

[Bild: Courtesy of Flos, © Tadao Ando Architect & Associates, NeM / Niney et Marca Architectes / agence Pierre-Antoine Gatier © Studio Bouroullec]

[Bild: © Tommaso Sartori, Courtesy of Flos, © Tadao Ando Architect & Associates, NeM / Niney et Marca Architectes / agence Pierre-Antoine Gatier © Studio Bouroullec]

[Bild: © Tommaso Sartori, Courtesy of Flos, © Tadao Ando Architect & Associates, NeM / Niney et Marca Architectes / agence Pierre-Antoine Gatier © Studio Bouroullec]

[Bild: © Tommaso Sartori, Courtesy of Flos, © Tadao Ando Architect & Associates, NeM / Niney et Marca Architectes / agence Pierre-Antoine Gatier © Studio Bouroullec]

[Bild: © Tommaso Sartori, Courtesy of Flos, © Tadao Ando Architect & Associates, NeM / Niney et Marca Architectes / agence Pierre-Antoine Gatier © Studio Bouroullec]

[Bild: © Tommaso Sartori, Courtesy of Flos, © Tadao Ando Architect & Associates, NeM / Niney et Marca Architectes / agence Pierre-Antoine Gatier © Studio Bouroullec]

[Bild: Courtesy of Flos, © Tadao Ando Architect & Associates, NeM / Niney et Marca Architectes / agence Pierre-Antoine Gatier © Studio Bouroullec]

[Bild: © Tommaso Sartori, Courtesy of Flos, © Tadao Ando Architect & Associates, NeM / Niney et Marca Architectes / agence Pierre-Antoine Gatier © Studio Bouroullec]

[Bild: © Tommaso Sartori, Courtesy of Flos, © Tadao Ando Architect & Associates, NeM / Niney et Marca Architectes / agence Pierre-Antoine Gatier © Studio Bouroullec]

[Bild: Courtesy of Flos, © Tadao Ando Architect & Associates, NeM / Niney et Marca Architectes / agence Pierre-Antoine Gatier © Studio Bouroullec]

Das Gebäude der Bourse de Commerce geht bis auf das 18. Jahrhundert zurück. Es wurde unter der Leitung von Tadao Ando Architect & Associates zusammen mit dem Büro NeM / Niney & Marca Architectes sowie dem Büro Pierre-Antoine Gatier, Chefarchitekt für französisches Nationalerbe, umfassend renoviert und öffnete im Mai 2021 wieder seine Pforten.



Der Beleuchtungsentwurf, den Ronan und Erwan Bouroullec für die Bourse de Commerce – Pinault Collection mit FLOS Bespoke entwickelten, steht in einem Spannungsfeld: Die historische Substanz mir ihren grandiosen Räumen unter der markanten Kuppel einerseits und die Neuinterpretation des Bauwerks durch Tadao Ando andererseits, der bereits zuvor für Pinault historische Gemäuer in moderne Kunstgalerien verwandelt hatte.

Diesen Dialog zwischen Geschichte und Gegenwart thematisierten Ronan und Erwan Bouroullec bei ihrer Beleuchtungsplanung für die Eingangshalle, die Treppenhäuser und das neu entworfene Restaurant. Dabei hatte die Lichtwirkung ebenso große Bedeutung wie die Präsenz und Anmutung der Lichtquellen selbst.

Die Eingangshalle - Schwebendes, lebendiges Licht
Für die Eingangshalle entwarfen die Designer Horizontale Leuchten: Fünf röhrenförmige Elemente aus Glas und Aluminium, die jeweils sechs Meter messen und parallel zueinander von der Raumdecke abgependelt sind. Die Röhren bestehen aus von venezianischen Handwerkern gegossenem Glas:  "Ein unregelmäßiges, beinahe lebendiges Material, gefasst mit Aluminiumprofilen,“ erklären Ronan und Erwan Bouroullec. Die Wirkung ist subtil, aber hoch ästhetisch: "Wir konnten uns auf die Sinnlichkeit des Lichts konzentrieren, an seiner Farbe arbeiten und an den Bezügen zur wieder hergestellten historischen Architektur.“

Die Treppe - Atmosphärisch, monumental und subtil zugleich

Eine andere Situation präsentieren die seitlichen Treppenhäuser: Hier bilden je fünf Vertikale Leuchten eine hängende Struktur. Im spektakulären Treppenhaus C mit seinen beiden sich überschneidenden Wendeltreppen haben Ronan und Erwan Bouroullec drei Vertikale Leuchten im Dreieck positioniert. Mit 17 Metern Länge ist diese Lichtstruktur so monumental wie dieser Raum selbst. Hier haben sich Ronan und Erwan Bouroullec für eine präzisere Verarbeitung des Glases entschieden. Die Besucher bewegen sich auf der Wendeltreppe um die Leuchter und können so ihre Qualitäten von allen Seiten genießen. "Von unten beobachtet, ist die Installation filigran, fast transparent und ätherisch. Beim Treppensteigen erschließt sich ihre gesamte physische Präsenz“, so die Designer.

Das Restaurant - Die Präzision der Gegenwart
Im modernen Restaurant entfällt der Kontrast zur historischen Substanz. Doch auch hier kultivieren Ronan und Erwan Bouroullec den Dialog zwischen Gegensätzen: „Wir haben im Restaurant die Idee der Vertikalen Leuchten wieder aufgegriffen – ergänzt durch schlichte, schöne Tischlampen. Sie haben einen stabilen Stahlfuß, spenden besonders weiches Licht und sind durch einen Akku kabellos.“ Innovation ist für Ronan und Erwan Bouroullec die Basis einer langjährigen Zusammenarbeit. Schon seit Jahren forschen sie mit Flos an schwebenden Beleuchtungsstrukturen. Die Leuchten für die Bourse de Commerce stellte FLOS Bespoke her, der Geschäftsbereich, der auf die Entwicklung und Produktion von kundenspezifischer Beleuchtung spezialisiert ist.

Über FLOS Bespoke
Mit dem Aufbau des Contract- und Objektgeschäfts seit den 1990er Jahren reagierte FLOS auf die wachsende Nachfrage nach spezifischen Lösungen für hochkarätige, kundenspezifische Beleuchtungsprojekte. FLOS ist heute weltweit aktiv im Contract Business und demonstriert in seinen Projekten, wie nahtlos die vier Geschäftsbereiche des Unternehmens heute zusammenarbeiten. FLOS Bespoke ist der Geschäftsbereich von FLOS, der sich auf die Entwicklung und Produktion von kundenspezifischen Beleuchtungslösungen spezialisiert hat.

Mit Werken in Italien (Collebeato, BS) und den USA (Lukas Lighting in Long Island City, NY) gehört die Individualisierung von Standardkollektionen mit speziellen Oberflächen und Lichtquellen ebenso zu den Kompetenzen wie kundenspezifisch entwickelte Hochleistungsprodukte und die Produktion maßgeschneiderter Lösungen für Großprojekte, bei denen jede Leuchte gemäß anspruchsvollsten architektonischen Anforderungen konzipiert und entwickelt wird. Leidenschaft, Design und Technologie prägen jeden Auftrag. In den Bereichen Einzelhandel, Wohnen, Gastgewerbe, öffentliche Räume und Arbeitsplätze steht FLOS dafür, ein Gebäude und seine Umgebung optimal zu präsentieren, seine Details hervorzuheben und sein inneres Wesen scheinen zu lassen.




 
 

Neue Stellenanzeigen

Seit 2002 vermittelt on-light JOBS - ON-LIGHT-jobs.com - Das Jobportal im Lighting Business!

Aktuelle Branchennews

Deutscher Lichtkunstpreis 2022 an Prof.Dr. Ulrike Gehring

Die Kunsthistorikerin Ulrike Gehring erhält den...

PLUSMINUS - Das neue Zeitalter der Beleuchtung

Plusminus ist ein Beleuchtungssystem, das...

NICHIA LED 2019F - Echte Alternative zu NAV HPS

Gemeinschaftsprojekt „Rosenheim“ leuchtet im...

Es ist „angelichtet“ – Das Programm der 7. LICHTWOCHE München steht

Vom 5. bis zum 12. November 2021 geht die 7....

Jetzt auch in Schwarz - Innovative Sensorik von STEINEL

Mit der Sortimentserweiterung von STEINEL haben...

KEA - Hört aufs Wort und macht ultra-gemütliches Licht

Perfekt für gemütliche Winterabende: Müller-Licht...

BASIC-Präsenz- und Bewegungsmelder mit IP54

Gut geschützte Effizienz für kleines Budget -...

Maßgeschneiderte ERCO Lichtlösungen für ein ikonisches Gebäude

Relighting des Düsseldorfer Schauspielhauses -...

Neues Produktportfolio SUN@HOME von LEDVANCE

Das erste Licht, das man nicht nur sehen, sondern...

CoeLux im Projekt „IdeasTrainCity“ der Deutschen Bahn

CoeLux ist Partner des futuristischen Projekts...

HANGMAN - Charme und unglaubliche Sorgfalt im Design

Das australische Leuchtenunternehmen Rakumba und...

Produkt des Monats

Anzeige

Produkt des Monats
Oktober 2021

LOG 50 – Perfekte Systemergänzung



Projekt des Monats

Anzeige

Projekt des Monats
Oktober 2021

Up! Berlin - Transformation vom Warenhaus zum Workspace



Im Portrait

Im Portrait

Handgefertigte Premiumleuchten für den maritimen Bereich



Newsletter

 

 

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de