14. Juli 2010

cor light - Die neue Generation der LED-Lösungen für den Außenbereich

Unlängst gliederte ewo, Hersteller von hochwertigen Lichtsystemen für den öffentlichen Raum, den Technologiebereich LED als eigenständiges Tochterunternehmen unter dem Markennamen "cor light" aus. Ziel von "cor light" ist es, die von ewo entwickelte LED-Lösung an Hersteller von Außenbeleuchtung zu vermarkten und die Technologie in Zusammenarbeit mit diesen weiterzuentwickeln.

LED-Modul ewoLED [Bild: ewo GmbH]

cor light: Die neue Generation der LED-Lösungen für den Außenbereich [Bild: ewo GmbH]

ewo hat sich seit der Unternehmensgründung im Jahr 1996 in der Lichtbranche einen Namen für hocheffiziente und innovative Lichttechnologie gemacht. Neben ausgereiften Spiegeloptiken setzt ewo einen zentralen Schwerpunkt auf Spiegel-Werfer Systeme, die heute zu den technologisch führenden Produkten auf dem Markt zählen. Durch die dadurch verbundene intensive Auseinandersetzung mit Lichtlenkung durch Freiformflächen verfügt ewo in diesem Bereich über umfangreiches Know-How.

Auf diese Grundlagen stützt sich auch die Lichttechnik der verschiedenen Linsenoptiken, die in dem von cor light präsentierten LED-Systemmodul eingesetzt werden. Eine besonders groß ausgebildete Freiformflächen-Linsenoptik verteilt das Licht hochpräzise: So können selbst die Anforderung an Straßenbeleuchtung nach der höchsten Klassifizierung ME1 der Norm EN13201 erfüllt werden.



Die hochwertige Lichttechnologie wird in Systemmodulen verbaut, und besteht neben dem Linsenblock aus Kühlkörper und Metallkernplatine mit Hochleistungs-LED.

Das Konzept erlaubt eine flexible Konfiguration der Einzelkomponenten des Moduls: Je nach Anwendung und Einsatzgebiet stehen drei verschiedene Linsenoptiken mit unterschiedlichen Ausstrahlungscharakteristiken zur Verfügung, pro Linse können bis zu 3 Hochleistungs-LED in den Lichtfarben coolwhite, neutralwhite oder warmwhite eingesetzt werden. Unter dem Aspekt der Zukunftssicherheit und der Nachhaltigkeit wurde besonderer Wert darauf gelegt, dass bei Ausfall oder der zu erwartenden Weiterentwicklung derLED-Technologie Einzelteile des Moduls problemlos getauscht werden können. Alle anderen Komponenten des Moduls sind wiederverwendbar. Abfall- und Wiederaufarbeitungskosten werden damit im Sinne eines ressourcenschonenden Umgangs gering gehalten.

Die Entscheidung für ein modulares System wird durch wesentliche Vorteile getragen: Durch die Splittung in einzelne Module kann das System partiell ausgetauscht werden, ein Austausch des Gesamtsystems wird vermieden.
Eine optimale Regulierung der für das Erreichen der Vorgaben notwendigen Energie ist möglich - durch die Bauweise wird sichergestellt, dass exakt die Leistung eingesetzt werden kann, die die Anwendung vorsieht. Es wird kein unbenötigtes Licht produziert.

Und schließlich stellt cor light dem Leuchtenhersteller ein Produkt zur Verfügung, dessen Bauform größtmögliche Flexibilität in der Gestaltung der Leuchte ermöglicht. Eine weitere zentrale Spezifikation und Entwicklungsanforderung an das Produkt war neben einer möglichst einfachen technische Umsetzung auch die einfache und Handhabung des Moduls: So ist das Modul ist bereits nach IP 67 geschützt, die Thematik des Wärmemanagements gelöst – das Modul kann vom Leuchtenhersteller wie ein herkömmliches Leuchtmittel eingesetzt werden.

Das erste Projekt, in dem die hochleistende LED-Systemmodule eingesetzt werden, umfasst die Beleuchtung des Außenareals des Tagungsgebäudes "Bella Center" in Kopenhagen, Dänemark. ewo entwickelte eine individuelle Lichtlösung in Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro 3XN und dem Lichtdesigner Steven Scott. Anlass für das „ewoIndividual" Projekt war die UN-Klimakonferenz im Dezember 2009.




 
 

Neue Stellenanzeigen

Seit 2002 vermittelt on-light JOBS - ON-LIGHT-jobs.com - Das Jobportal im Lighting Business!

Aktuelle Branchennews

K830 wall setzt Maßstäbe in flexibler Beleuchtung

Formschön, zeitlos und funktional: Midgard...

Universelle Industrieleuchten in allen Variationen

Konzentriertes Arbeiten an Maschinen,...

Einfache LED-Alternative zu Kompakt-Leuchtstofflampen

Ab dem 25. Februar 2023 dürfen...

LUCIO - Innovation und Funktionalität

Home is, where the office is - Mit LUCIO, der...

Flexibel, wahrnehmungsorientiert und nachhaltig

ERCO Licht im Büro von Stiehl/Over/Gehrmann - Für...

Raum für Kreativität

Die neue Social-Media-Strategie von Foscarini -...

RS 200 SC - Bluetooth-fähige Indoor-Sensorleuchte von STEINEL

Mit der RS 200 SC präsentiert STEINEL die erste...

Glamox Sanierungskonzept

Nachhaltige Beleuchtungslösungen für...

Investorenprozess für Beleuchtungsspezialisten BÄRO gestartet

Seit dem 11.01.2023 befindet sich die BÄRO GmbH &...

TRILUX mit innovativem Licht für den KITZ-RACE-Club

Die Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel sind einer der...

TONDA - Lichtskulptur mit Unikatcharakter

Foscarinis neue Pendelleuchte Tonda von Ferruccio...

Produkt des Monats

Anzeige

Produkt des Monats
Februar 2023

MOVE IN - Presence as desired



Projekt des Monats

Anzeige

Projekt des Monats
Februar 2023

TRANSGOURMET Zell am See - Von Grund auf nachhaltig



Im Portrait

Im Portrait

Klares Design mit Innovation vereint



Newsletter

 

 

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de